SZ

Julian Bellini begeistert der Performance „Heinz baut“ beim „Picknick im Park“
Ab in den Himmel!

Beim "Picknick im Park" arbeitet sich Julian Bellini mit der Performance "Heinz baut" Stange für Eschenstange nach oben.
13Bilder
  • Beim "Picknick im Park" arbeitet sich Julian Bellini mit der Performance "Heinz baut" Stange für Eschenstange nach oben.
  • Foto: René Traut
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

ba - Ein Kompliment an das Kultur-Siegen-Team, das mit „Picknick im Park“ eine Reihe konzipiert hat, die bei schönem Wetter richtig Spaß macht.
ba  Siegen. Besser hätte es nicht sein können! Denn am Sonntagnachmittag zeigte sich das Sommerwetter von seiner Schokoladenseite, als der Artist Julian Bellini seine ganz spezielle Leiter Richtung Himmel baute. Nachdem die ersten beiden Anläufe für ein unvergessliches „Picknick im Park“ quasi ins Wasser gefallen waren, lockte das neue Veranstaltungskonzept des Kultur-Siegen-Teams nun zahlreiche Besucher auf die Museumswiese am Oberen Schloss, um den „Siegener Sommer“ in vollem Umfang zu genießen.

ba - Ein Kompliment an das Kultur-Siegen-Team, das mit „Picknick im Park“ eine Reihe konzipiert hat, die bei schönem Wetter richtig Spaß macht.
ba  Siegen. Besser hätte es nicht sein können! Denn am Sonntagnachmittag zeigte sich das Sommerwetter von seiner Schokoladenseite, als der Artist Julian Bellini seine ganz spezielle Leiter Richtung Himmel baute. Nachdem die ersten beiden Anläufe für ein unvergessliches „Picknick im Park“ quasi ins Wasser gefallen waren, lockte das neue Veranstaltungskonzept des Kultur-Siegen-Teams nun zahlreiche Besucher auf die Museumswiese am Oberen Schloss, um den „Siegener Sommer“ in vollem Umfang zu genießen.

Relaxen und genießen  beim "Picknick im Park"

Picknickdecken, Campingstühle und sogar eine Hängematte offenbarten, was die Zuschauer sich erhofften: einen relaxten Nachmittag, der von einer mehr als ungewöhnlichen Darbietung auf durchaus spektakuläre Art begleitet wurde. Denn der Performancekünstler baute in drei Stunden 47 Eschenstangen mit jeweils drei Metern Länge und 45 Millimetern Dicke mit Flachsseilen derart geschickt zusammen, dass ein fragil erscheinendes, aber offensichtlich durchaus stabiles Konstrukt von beachtlicher Höhe entstand.

Konzept für "Heinz baut" von Georg Traber

„Heinz baut“, nennt sich diese „himmlische Sondierbohrung nach Erkenntnis“, die der Schweizer Georg Traber entwickelt hat. Eine Erfolgsproduktion, die Julian Bellini, der seit der Saison 2013 diese Performance interpretiert, nicht nur viel Geduld, Konzentration und Geschick, sondern auch enorme Ausdauer und Körperkraft abverlangt, zumal er während des gesamten Bauprozesses den Boden nicht mehr berührt. Unzählige Male klettert Bellini scheinbar leichtfüßig sein konstruiertes Gebilde hinauf und hinunter, um Stangen und Seile dorthin zu bringen, wo er sie braucht. Er schafft entscheidende Verbindungen, hängt sich mit seinem Körper an die Knotenpunkte, um die Stabilität seines Konstrukts zu prüfen und entscheidet jedes Mal aufs Neue, wie er weiter agieren wird. Denn nur ein stabiles Fundament garantiert einen sicheren Weiterbau.
Und auch wenn das System des Turmbaus sich grundsätzlich nicht verändert, ist jedes neu erbaute Werk letztendlich ein Unikat.

Stück für Stück dem Himmel näher

Deshalb ist es nicht erstaunlich, dass große und kleine Zuschauer am Sonntag fasziniert verfolgten, wie Julian Bellini sich dem Himmel Stück für Stück näherte.

„Das Zusehen beruhigt total“,

seufzte eine Zuschauerin entspannt und traf mit dieser Aussage den Nagel auf den Kopf. Denn auch wenn das Leben um den Turm herum pulsierte, ausgelassen gelacht, geschwatzt und gespielt wurde, hatte die Performance etwas durchaus Kontemplatives. Dies lag sowohl an der ruhigen Musikuntermalung als auch an den leichtfüßigen, aber gleichermaßen kontrollierten Bewegungen Bellinis.
Zwischenzeitlich nahm sich der Artist, trotz aller erforderlichen Konzentration, durchaus die Zeit, mit seinem Publikum nonverbal zu interagieren, den Kindern zuzuwinken und ihnen immer wieder ein freundliches Lächeln zu schenken.

Zusehen fasziniert

Mancher Parkbesucher, der ursprünglich nur einen Spaziergang machen wollte, blieb erstaunt stehen, um dem ungewöhnlichen Treiben für eine Weile zuzusehen. Als sich Bellini schließlich nach seinem artistischen Marathon wohlverdient auf der Spitze seines Turms niederließ, um genüsslich unter dem begeisterten Applaus seiner Zuschauer einen Apfel zu verspeisen, war es bereits Abend. Und während die letzten Sonnenstrahlen langsam verschwanden, musste er sich noch hochkonzentriert dem Abbau des Stangenturms widmen, dem stets eines bei jeder Aufführung gewiss ist: Kurzlebigkeit!
„Chapeau!“ für diese ausdauernde und fesselnde Performance des Artisten! Ein Kompliment aber auch an das Kultur-Siegen-Team, das mit „Picknick im Park“ eine Freiluft-Veranstaltungsreihe konzipiert hat, die bei schönem Wetter richtig Spaß macht. Wenn das Wetter mitspielt, geht es am kommenden Sonntag weiter mit Weltmusik und Global Pop von Rasga Rasga (18 Uhr).

Autor:

Bärbel Althaus (Freie Mitarbeiterin) aus Wilnsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen