Siegener Kultureinrichtungen öffnen unter Auflagen
Anmelden für Baumgärtel und Co.

Das Siegerlandmuseum im Oberen Schloss zeigt bis Ostern Arbeiten des "Bananensprayers" Thomas Baumgärtel. Ab sofort kann man einen Besuch planen.
  • Das Siegerlandmuseum im Oberen Schloss zeigt bis Ostern Arbeiten des "Bananensprayers" Thomas Baumgärtel. Ab sofort kann man einen Besuch planen.
  • Foto: Regine Wenzel
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

sz Siegen. Der seit Montag geltende Corona-Stufenplan des Landes erlaubt es, verschiedene kulturelle Einrichtungen der Stadt Siegen wieder zu öffnen.

  • Haus Seel: Die städtische Galerie Haus Seel ist ab sofort wieder für Publikum zugänglich. Als Träger der Einrichtung setzt Kultur Siegen die Öffnung organisatorisch um. Gästen soll damit die Möglichkeit gegeben werden, die Ausstellung „Speaking Art“ mit Kunstwerken israelischer Kinder und Jugendlicher zu besuchen. Die Arbeiten aus der Sammlung Anat und Ehud Shamai (Emek Hefer) werden bereits seit dem 28. Februar von der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Siegerland im Haus Seel präsentiert, bislang allerdings nur virtuell (die SZ berichtete).

Der Stufenplan macht zur Maßgabe, dass Museen und Galerien bei einer Inzidenz von 50 bis 100 nur nach Voranmeldung besucht werden können, um die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Die Öffnungszeiten des Hauses Seel werden deshalb angepasst: dienstags bis freitags von 17 bis 19 Uhr, samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr. Auf der Fläche dürfen sich zu einer Zeit jeweils sieben Personen aufhalten. Es werden deshalb zur vollen und zur halben Stunde Zeitfenster von 30 Minuten eingerichtet. Anmeldungen nimmt Kultur Siegen unter Tel. (02 71) 4 04 14 47 entgegen.

Neu: "Kirchenväter" im Siegerlandmuseum

  • Siegerlandmuseum: Das Siegerlandmuseum im Oberen Schloss öffnet seine Pforten wieder zu den regulären Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr. Auch hier sieht die Corona-Schutzverordnung eine Anmeldung unter Tel. (02 71) 23 04 10 vor. Zugänglich sind alle Sammlungsbereiche des Oberen Schlosses. Für die Besucher wurde ein Rundgang festgelegt. Die Sonderausstellung „Thomas Baumgärtel – German Urban Pop Art“ (wir berichteten) wird bis Ostermontag verlängert. Außerdem gibt es in der kleinen Galerie neben dem Rubens-Saal eine neue kleine Ausstellung zum Thema „Kirchenväter“ mit grafischen Arbeiten nach Rubens, Van Dyck und Diepenbeke.

An Musikschule noch nicht alles in Präsenz

  • Fritz-Busch-Musikschule: Die städtische Fritz-Busch-Musikschule bietet wieder Einzel- und Kleingruppenunterricht an, wobei die Gruppenstärke auf fünf Personen beschränkt ist. Da es jedoch mehr Kleingruppen gibt, als Räume zur Verfügung stehen, können nicht alle Kurse in Präsenz stattfinden. Die Musikschule bittet außerdem um Verständnis, dass der in den allgemeinbildenden Schulen angebotene Musikunterricht nicht wieder komplett als Präsenzunterricht stattfinden könne.
  • Stadtarchiv: Auch der Lesesaal des Stadtarchivs Siegen ist wieder geöffnet. „Zum Schutz des Publikums wie des Archivpersonals“, heißt es in einer Mitteilung, „kann die Öffnung vorerst nur eingeschränkt mit Auflagen erfolgen.“ Möglich ist ein Besuch dienstags und mittwochs jeweils von 10 bis 15 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 19 Uhr.

Vorerst nur drei Arbeitsplätze im Stadtarchiv

Um die Einhaltung der Sicherheitsabstände zu gewährleisten, stehen im Lesesaal vorerst nur drei Arbeitsplätze zur Verfügung. Die Präsenzbibliothek kann ebenfalls besucht werden. Es findet aber keine Fachberatung im Lesesaal statt. Nicht genutzt werden kann das Mikrofilm-Lesegerät im Technikraum. Des Weiteren ist eine Voranmeldung per E-Mail an stadtarchiv@siegen.de erforderlich – mindestens einen Werktag vor dem geplanten Archivbesuch.

Mit Termin zu Castillo Deball und "MGKWalls"
Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen