Programm unter dem Motto "Traditionen im neuen Licht"
Bach-Chor Siegen: erste Saison mit Peter Scholl

Im Rahmen des Gewohnten und doch ein bisschen aus dem Rahmen gefallen: das neue Programm des Bach-Chors Siegen, am Freitag präsentiert von (v. l.) Geschäftsführer Jens Danecker, dem neuen künstlerischen Leiter Peter Scholl, Medienarbeiterin Stephanie Lindner und Vorsitzendem Dr. Mathias Scheer.
  • Im Rahmen des Gewohnten und doch ein bisschen aus dem Rahmen gefallen: das neue Programm des Bach-Chors Siegen, am Freitag präsentiert von (v. l.) Geschäftsführer Jens Danecker, dem neuen künstlerischen Leiter Peter Scholl, Medienarbeiterin Stephanie Lindner und Vorsitzendem Dr. Mathias Scheer.
  • Foto: Kiana Nourishad
  • hochgeladen von Kiana Nourishad (Freie Mitarbeiterin)

ciu Siegen. Ein bisschen schräg, ein wenig anders, im Rahmen des Gewohnten und doch etwas aus dem Rahmen gefallen, schnörkellos klar, aber in dem, was war, auch gehalten – so präsentiert sich der Bach-Chor Siegen in seiner ersten Saison mit dem neuen künstlerischen Leiter. Optisch (in Drucksachen und demnächst auch online) und inhaltlich. „Traditionen im neuen Licht“ möchte Peter Scholl, der seine Stelle in Martinikirche und Kirchenkreis Siegen am 1. Juli angetreten hat, in seiner ersten Spielzeit zeigen, wie er im Gespräch mit der Siegener Zeitung sagte. Eine Programmatik, die sich übers Jahr in unterschiedlichen Konzertformaten zeigen soll: angefangen von den regelmäßig stattfindenden Kantatengottesdiensten über die liturgisch-festlichen „Choral-Evensong“-Veranstaltungen und Orgelkonzerte bis zu den großen kirchenmusikalischen Konzerten zu den hohen Festen im Kirchenjahr.

Kooperation mit Universität Siegen

Der Bach-Chor Siegen kooperiert mit der Universität Siegen (so gibt es am 4. Juni 2020 wieder einen Bach-Abend) und dem dort beheimateten Studio für Neue Musik („Open Space“, Musik für Flöte, Elektronik und Orgel mit Carin Levine und Martin Herchenröder; 21. Juni 2020) und lässt sich auch 2019/20 einladen in die Leipziger Thomaskirche (14./15. Februar 2020) und ins Kloster Eberbach.
Dass das Programm in der Kürze der Zeit „rund“ geworden ist, dafür dankte Peter Scholl ausdrücklich Vorstand und Förderkreis des Bach-Chors. Vorsitzender Dr. Mathias Scheer und Geschäftsführer Jens Danecker gaben ihrerseits den Dank zurück. Es ist, das war zu spüren, ein guter Anfang gemacht – Blickrichtung: Zukunft.

Zum Advent ein Konzert zum Thema Licht

Besonders augenfällig wird das Spielzeit-Motto von der Tradition im neuen Licht im Bach-Chor-Konzert am zweiten Advent: Unter dem Titel „Lux – Klang, Licht, Konzert“ soll hier das Warten auf „das Licht der Welt“ in Musik und Illumination nachgezeichnet werden; mit Chor- und Orchester-Werken von einst (z. B. von Felix Mendelssohn Bartholdy) und jetzt (etwa von Morten Lauridsen). Diese Programm werde sich in den nächsten Wochen während der Proben entwickeln, so Scholl. Am Montag traf er sich erstmals mit dem (insgesamt) 120-köpfigen Bach-Chor; auch hier habe freudige Erwartung geherrscht.

"Martin Luther King": kurzfristig anmelden

Dass der neue künstlerische Leiter dem Brückenschlag zur populärmusikalischen Musik absolut nicht abgeneigt ist, zeigt sich auch daran, dass auch das Chor-Musical „Martin Luther King“ (zwei Aufführungen am 8. Februar 2020) beim Bach-Chor Siegen angedockt ist. So können sich Interessierte über beim Bach-Chor noch kurzfristig anmelden; Peter Scholl übernimmt mit Susanne Utsch die Leitung des großen regionalen Projektchors. Sowohl bei seinem eigenen Orgelkonzert („Tanz und Toccata“; 10. Mai 2020) als auch beim jazzigen Improvisationskonzert „1000 und 1 Jahr“ des Duos Appearuit (12. Januar 2020) geht es auch um Crossover. Offiziell in sein neues Amt eingeführt wird der Nachfolger von KMD Ulrich Stötzel, der am 15. März 2020 mit einem Orgelkonzert zur Passion im Bach-Chor-„Rahmen“ zu erleben ist, am Sonntag, 3. November, 10 Uhr, in der Martinikirche. Sämtliche Veranstaltungen bündelt das druckfrische Programmheft (Grafik: Stephanie Lindner, Druck: Vorländer). Einige Veranstaltungen sollen noch einmal besonders hervorgehoben werden.

Auftakt der 25. Orgelwochen

Die Siegener Orgelwochen starten am Sonntag, 1. September, um 19 (!) Uhr mit dem Organisten Holger Gehring aus Dresden in der Martinikirche Siegen. Gehring wurde 2004 zum Kreuzorganisten an die Kreuzkirche Dresden berufen und 2005 zum Orgelsachverständigen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens ernannt. Seit 2017 ist er außerdem Custos der neuen Konzertsaalorgel der Dresdener Philharmonie im Kulturpalast der sächsischen Hauptstadt. In Siegen spielt er Werke der romantischen Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy, Gustav Merkel und Arno Landmann.

Kantatengottesdienste als Tradition

Zum ersten Mal unter neuer Leitung werden Bach-Chor und Bach-Orchester Siegen am Sonntag, 27. Oktober, 10 Uhr, in der Martinikirche (im Kantatengottesdienst zum Martinimarkt) öffentlich musizieren. Aufgeführt wird Johann Sebastian Bachs festliche Kantate „Bringet dem Herrn Ehre seines Namens“. Weitere Kantatengottesdienste gibt es zum Jahreswechsel, zu Ostern und zu Pfingsten.

Ein Klassiker: die Johannes-Passion

Die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach führt der Bach-Chor Siegen am Palmsonntag (5. April 2020, 18 Uhr) in der Martinikirche auf – und kann dabei u. a. auf solch renommierte (und mit dem Chor vertraute) Solo-Stimmen wie die von Sopranistin Miriam Feuersinger und Altist Franz Vitzthum zählen. Franz Schuberts Messe Es-Dur singt das Collegium vocale des Bach-Chors am 4. September 2020 in der Basilika von Kloster Eberbach – im Rahmen des Rheingau Musikfestivals. Zu Gast in der Martinikirche Siegen ist am zweiten Weihnachtsfeiertag (18 Uhr) das Trio Glissando Stuttgart mit „Engelsmusik“. Peter Scholl wird hier das Ensemble – Emilie Jaulmes (Harfe), Michael Nassauer (Horn), Matthias Nassauer (Posaune) – an der Orgel ergänzen. Neugierig macht außerdem: das Programm „Beati quorum via – Psalmvertonungen aus vier Jahrhunderten“ (Collegium vocale, Bach-Orchester, Solisten; geplant für den 23. Februar 2020). Tickets für die Veranstaltungen des Bach-Chors Siegen gibt es auch an den SZ-Konzertkassen.

Autor:

Claudia Irle-Utsch (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.