„Der beste Chor im Westen“ mit BIGGEsang, Encantada und LahnVokal
Beatrice Egli freut sich auf „Abend voller Emotionen“

Die Gewinner-Chöre des zweiten Vorentscheids von "Der beste Chor im Westen" mit (v. l.) den Moderatoren Marco Schreyl und Sabine Heinrich und der Jury mit Giovanni Zarrella, Beatrice Egli, Jane Comerford und Rolf Schmitz-Malburg.
4Bilder
  • Die Gewinner-Chöre des zweiten Vorentscheids von "Der beste Chor im Westen" mit (v. l.) den Moderatoren Marco Schreyl und Sabine Heinrich und der Jury mit Giovanni Zarrella, Beatrice Egli, Jane Comerford und Rolf Schmitz-Malburg.
  • Foto: WDR/Bavaria Entertainment/Melanie Grande
  • hochgeladen von Claudia Irle-Utsch (Redakteurin)

sz Feudingen/Neunkirchen/Olpe. Die Jury der WDR-Sendung „Der beste Chor im Westen“ hat ihre Entscheidungen gefällt: Zehn Chöre aus Nordrhein-Westfalen konnten sich in ihren Vorentscheiden gegen starke Konkurrenz durchsetzen und stehen im Halbfinale des Wettbewerbs, das an diesem Freitag, 6. Dezember, ab 20.15 Uhr live übertragen wird. Unter den zehn Halbfinalisten sind gleich drei aus der Region Südwestfalen: der Olper Chor BIGGEsang mit Chorleiter Volker Arns, der Frauenchor Encantada aus Neunkirchen mit Chorleiterin Kristin Knautz und der Chor LahnVokal aus Feudingen/Rückershausen mit Chorleiter Michael Blume. Mit überzeugenden Stimmen und einer ausdrucksstarken Performance hinterließen die zehn ausgewählten Chöre bei der prominenten Jury rund um die Chart-Stürmerin Beatrice Egli, den Sänger Giovanni Zarrella, die „Texas-Lightning“-Frontfrau Jane Comerford und Rolf Schmitz-Malburg vom WDR-Rundfunkchor den besten Eindruck.

Chöre freuen sich über Anruf oder SMS

Galt in den Vorentscheiden allein das Jury-Urteil, müssen die Chöre im Halbfinale die Herzen der TV-Zuschauer erobern: Vier Chöre werden vom Publikum per Anruf oder SMS ins Finale am Freitag, 13. Dezember, geschickt. Den letzten Chor wählt die Jury aus, so dass am Ende fünf Gesangsformationen ins Finale des Chorcastings einziehen werden. „Ich wünsche mir für das Halbfinale, dass die Chöre mutig ihre gesanglichen Stärken herausarbeiten und auch in der Performance überraschen und begeistern“, sagt Jurymitglied Beatrice Egli.

Beatrice Egli freut sich auf das Halbfinale

Als „DSDS“-Gewinnerin kennt Beatrice Egli das Gefühl, vor einer Jury zu stehen. Ihr Team charakterisiert sie so: „Wir sind eine sehr abwechslungsreiche und kompetente Jury. Jane, die ein perfektes Gehör für den Ton und Intonation hat. Rolf, mit der meisten Erfahrung in Bezug auf Chöre. Und Giovanni mit seinem italienischen Charme und der großen Entertainment-Erfahrung.“ Sie freue sich riesig auf das Halbfinale, so die 31-jährige Schweizerin: „Ich freue mich ganz besonders auf das hohe Niveau, welches gesanglich geboten wird. Außerdem hoffentlich auch auf Überraschungen – einerseits musikalische, aber auch im Bereich des Entertainments. Es wird ein Abend voller Emotionen!“

Autor:

Redaktion Kultur aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.