Theaterprojekt Traumfänger mit drittem Projekt im Lÿz
„Crazy – Oder wer is’ hier verrückt“

Sorgten immer wieder für ausgelassene Stimmung: Vier Clowninnen vom Theaterensemble Traumfänger zeigten im Lÿz, wie gut Gemeinschaft funktionieren kann.
4Bilder
  • Sorgten immer wieder für ausgelassene Stimmung: Vier Clowninnen vom Theaterensemble Traumfänger zeigten im Lÿz, wie gut Gemeinschaft funktionieren kann.
  • Foto: Olaf n. Schwanke
  • hochgeladen von Peter Barden (Redakteur)

ne Siegen. Viele meckern immer darüber, wie schwer Inklusion und Teilhabe umzusetzen seien, die Wirtschaft, die Pädagogik, der Kulturbetrieb. Doch Christa Weigand, Kulturinteressierten längst nicht nur dadurch bekannt, die eine Hälfte von Weigand und Genähr zu sein, macht gerade auch im Bereich Theatertherapie mit bemerkenswert schönen und eindrücklichen Projektideen von sich reden.
Sponsoren aus Wirtschaft und Kultur, der Kulturflecken Silberstern als Trägerverein und diverse Ehrenamtliche ermöglichten nun die Premiere des dritten inklusiven Theaterprojekts der quirligen Truppe Traumfänger. „Crazy – Oder wer is’ hier verrückt“ titelt die abendfüllende kunterbunte Revue aus Liedern, Gedichten, Sketchen und Statements, die gemeinsam in einer Projektlaufzeit von über einem Jahr erarbeitet wurden.
Inken Schütt, Karl Parchow und Christa Weigand unterstützten die Vorträge mit Live-Musik, Licht- und Tontechnik übernahm Bernd-Michael Genähr, und hinter der Bühne unterstützten die beiden „Feen“ Bärbel Kaiser und Bettina Reuter die Aufführungen. Reuter trainierte zudem in zusätzlichen Terminen die vier hervorragend lustigen und ausdrucksvollen Clowns Uschi Paul, Andrea Küsel, Moni Brühl und Marlies Sprenger.

Abwechslungsreich und kurzweilig

Bunt wechselte das Programm, blieb abwechslungsreich und kurzweilig. Bastian Kopta unterhielt mit auswendig vorgetragenen Sketchklassikern von Loriot, und Jutta Owens verblüffte mit perfekt rezitierten selbst geschriebenen Gedichten, die kokett und selbstironisch Alltagsphänomene durch den Kakao zogen. Apropos: Siri, Alexa und Co bekamen in frechen Sketchen ebenso ihr Fett weg wie alle ärgerlichen bis peinlichen Klischees über sogenannte „Verrückte“.

Sehnsucht nach Anerkennung und Freundschaft

Lieder und Szenen beleuchten Selbstermächtigung von Menschen mit Beeinträchtigungen, singen von Sehnsucht nach Anerkennung und Freundschaft und feiern gerade letztere: Solidarität untereinander, gegenseitige Achtung und Unterstützung machen das Leben lebenswert und schön, verzaubern auch die leicht aus der Ordnung gerückten Ansichten, Anschauungen und Verhalten – das vielleicht die Botschaft, die die zehn Protagonistinnen der Traumfängertruppe mit Leidenschaft und Wahrhaftigkeit und viel Mut auf die ausverkaufte Bühne im Kulturhaus Lÿz brachten. Nach der Premiere am Mittwoch wurde die Inklusions-Revue noch am Donnerstag zelebriert.

Zwei weitere Aufführungen

Wer die beiden Shows verpasst haben sollte, kann sich auf zwei weitere Aufführungen im Lutherhaus in Kreuztal freuen: am 19. und 20. Oktober zeigen die Traumfänger wieder, was sie alles auf der Pfanne haben. Carina Rinker als Erbsenprinzessin etwa hat ihre liebe Not mit der Empfindlichkeit und der Liebe zu Kurtchen, und neben den schon genannten beeindrucken Tanja Schneider, Hanna Stein und Ingrid Drews durch Tanz und ausgestellten Spaß am Spiel. Sehenswert, wie kreativ echte Teilhabe geht.

Autor:

Olaf Neopan Schwanke (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.