SZ

Künstler Matthias Schamp präsentiert Kunst im Kleinen
Den Ort verdoppeln

Innen Winter, außen Sommer: Mit Hilfe von Knete und Draht hat der Künstler Matthias Schamp seine Miniaturwelt erstellt. Sogar die Fahrradständer und das Dach von Karstadt kann man beim genauen Hinschauen erkennen.
  • Innen Winter, außen Sommer: Mit Hilfe von Knete und Draht hat der Künstler Matthias Schamp seine Miniaturwelt erstellt. Sogar die Fahrradständer und das Dach von Karstadt kann man beim genauen Hinschauen erkennen.
  • Foto: Pauline Vollpert
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

pav Siegen. Die eigene Situation einmal im wahrsten Sinne des Wortes in die Hand nehmen und durchschütteln können. Das steckt hinter der Konzeptidee von Matthias Schamp. Der Bochumer Künstler und Autor ist bereits das vierte Mal auf Einladung des Siegener Kunstvereins, diesmal im Rahmen des Urban Art Festivals „Out & About“, über das Wochenende zu Gast in der Krönchenstadt und präsentiert diesmal Kunst im Kleinen: eine vom Künstler eigens angefertigte Schneekugel. Darin eine geknetete Miniaturausgabe des dicken Turms, eingehüllt in die Siegener Winterlandschaft. Als „Schneekugel-Aktion“ wird das Projekt deshalb auch angekündigt.

pav Siegen. Die eigene Situation einmal im wahrsten Sinne des Wortes in die Hand nehmen und durchschütteln können. Das steckt hinter der Konzeptidee von Matthias Schamp. Der Bochumer Künstler und Autor ist bereits das vierte Mal auf Einladung des Siegener Kunstvereins, diesmal im Rahmen des Urban Art Festivals „Out & About“, über das Wochenende zu Gast in der Krönchenstadt und präsentiert diesmal Kunst im Kleinen: eine vom Künstler eigens angefertigte Schneekugel. Darin eine geknetete Miniaturausgabe des dicken Turms, eingehüllt in die Siegener Winterlandschaft. Als „Schneekugel-Aktion“ wird das Projekt deshalb auch angekündigt.

Situation in den Griff bekommen - und darüber reden

Anzutreffen war der Künstler am Samstag ebendort, also vor dem dicken Turm, diesmal bei strahlendem Sonnenschein. Auch am Sonntag will er dort Stellung beziehen. Der Ort wurde durch das Medium Schneekugel verdoppelt und schuf eine Form von Nähe und Distanz. Eine spielerische Herangehensweise, die sich, laut Schamp, zu einer Reihe entwickeln könnte. Denn die Menschen, die an seinem Stand vorbeikommen und stehenbleiben, weil sie sich fragen, was es mit der kleinen Schneekugel auf dem ansonsten leeren Tisch auf sich hat, können, wenn sie eine auf Lager haben, Geschichten, kleine Anekdoten und Assoziationen erzählen, die sie mit diesem Ort verbinden.
Das Gesprochene nimmt Schamp dann mit der Erlaubnis des Erzählers oder der Erzählerin über ein Tonbandgerät auf. „Wenn ich am Ende zehn Geschichten über den Turm habe, wäre das großartig“, sagt er im Gespräch mit der SZ.

Siegener Aktion wird Teil einer Serie

Da er selbst viel unterwegs ist und als nächstes in Braunschweig sein wird, kam ihm mit der Überlegung, auch für bestimmte Plätze oder Gebäude in anderen Städten eine Schneekugel zu entwerfen, die Idee der Reihe in den Sinn. Zusammen mit den Tonbandaufnahmen der verschiedenen Menschen könnte er sich gut vorstellen, daraus am Ende eine schöne Ausstellung mit zwölf bis 20 Orten entstehen zu lassen.
Matthias Schamp steht für abwechslungsreiche Kunst ohne Routinen. Er macht viel Kunst im öffentlichen Raum und ist auch als Autor aktiv. So schrieb er beispielsweise schon Hörspiele. In Siegen hat er bereits bei einer Schaufensterausstellung zu Rubens „Die drei Grazien“ mitgewirkt und ein Werk mit dem Titel „Die drei Grazien des Konsums“ entworfen. Auch eine teils unterirdische Lesung des Gedichts „Gesang der Geister über den Wassern“ von Goethe fand in Siegen statt. Dort stand das Publikum in einem Regenrückhaltebecken, konnte der Lesung Schamps, die durch die Gegebenheiten des Raumes einen starken Echoeffekt bekam, zuhören und dabei auf die Wand projizierte Filme der Siegener Kanalisation anschauen.

Autor:

Pauline Vollpert aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen