SZ-Plus

„Nachtfrost“: Privatdetektiv Tristan Irle ermittelt auf Hohenroth
Der neue Strackbein ist da

Ralf Strackbein hat einen neuen Krimi mit dem Titel „Nachtfrost“ geschrieben. Das Buch kommt an diesem Donnerstag (8. Oktober) in die Läden und wird im Hüttensaal der Siegerlandhalle vorgestellt. Diesmal muss Privatdetektiv Tristan Irle einen Mörder im Forsthaus Hohenroth finden. Unterstützt wird er dabei natürlich vom weißen Kakadu Marlowe.
  • Ralf Strackbein hat einen neuen Krimi mit dem Titel „Nachtfrost“ geschrieben. Das Buch kommt an diesem Donnerstag (8. Oktober) in die Läden und wird im Hüttensaal der Siegerlandhalle vorgestellt. Diesmal muss Privatdetektiv Tristan Irle einen Mörder im Forsthaus Hohenroth finden. Unterstützt wird er dabei natürlich vom weißen Kakadu Marlowe.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

la - Der 30. Fall in der Reihe von Ralf Strackbein
spielt in Siegerländer Unternehmerkreisen.

la Siegen. Glückwunsch zu Marlowe, dem weißen Kakadu. Ohne ihn hätte es keinen Fall gegeben, und Privatdetektiv Tristan Irle hätte die Abschiedsfeier des Unternehmers Alfons Deichmann im Forsthaus Hohenroth ohne Stress erlebt. Sollte nicht sein. Jetzt muss er im 30. Fall, „Nachtfrost“, wieder die grauen Zellen bewegen und kombinieren, und er muss sich mit Wilhelm Flender, seines Zeichens Polizeidirektor im Kreis Siegen-Wittgenstein, bei der Aufklärungsarbeit engagieren. Unterstützt wird er in der eisigen Nacht, in der ein Schneesturm tobt und die edle Festgesellschaft von der Außenwelt abgeschottet ist, von den beiden Hauptkommissaren Norbert Pfeiffer und Werner Holzbaum.

SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Jörg Langendorf aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen