SZ

Queen Real Tribute erwiesen mit "The Spirit Of Freddie Mercury" dem Original die Ehre
Die Legende lebt!

Queen Real Tribute performte mit „The Spirit Of Freddie Mercury“ eine opulente Hommage an Freddie Mercury und die Rocklegende Queen.
  • Queen Real Tribute performte mit „The Spirit Of Freddie Mercury“ eine opulente Hommage an Freddie Mercury und die Rocklegende Queen.
  • Foto: Anna Maria Weber
  • hochgeladen von Peter Barden (Redakteur)

anwe Siegen. Freddie Mercury selbst hätte wahrscheinlich seine wahre Freude an dieser fast schon wie eine „Queen-Reinkarnation“ anmutenden Bühnen-Show des unsterblich gewordenen Frontsängers und seiner Band gehabt – und sicher nicht minder auch die anderen Queen-Musiker bei dem, was da im großen Saal der Siegerlandhalle von Ivan Ristanovic und seinen Mannen von Queen Real Tribute in einer Show der Superlative über die Bühne ging. Nein, sie sind auch nicht einfach nur irgendeine Tribute-Band, sondern eine der besten Queen-Tribute-Bands der Welt, die seit ihrer Gründung 2006 bereits mit Hunderten von Konzerten aufwarten kann, sogar auch schon mal vor 60 000 Zuschauern.

anwe Siegen. Freddie Mercury selbst hätte wahrscheinlich seine wahre Freude an dieser fast schon wie eine „Queen-Reinkarnation“ anmutenden Bühnen-Show des unsterblich gewordenen Frontsängers und seiner Band gehabt – und sicher nicht minder auch die anderen Queen-Musiker bei dem, was da im großen Saal der Siegerlandhalle von Ivan Ristanovic und seinen Mannen von Queen Real Tribute in einer Show der Superlative über die Bühne ging. Nein, sie sind auch nicht einfach nur irgendeine Tribute-Band, sondern eine der besten Queen-Tribute-Bands der Welt, die seit ihrer Gründung 2006 bereits mit Hunderten von Konzerten aufwarten kann, sogar auch schon mal vor 60 000 Zuschauern.
Sie spielten ihre Queen-Rolle mit Perfektion, da stimmte nach anfänglicher soundtechnischer Feinjustierung jeder Ton, jede Bewegung, jede Pose bis ins Detail, und lieferten dem Publikum stilecht ab, was zu einem richtigen Konzert der Legende Queen natürlich auch noch mit dazugehört: das volle Klamotten-Programm, mit Kostümwechseln von Lack und Leder über barocke Kostüme und andere extravagante, schrille Outfits, mit Theatralik pur, ganz so, wie es der bereits seit mittlerweile fast 30 Jahren verstorbenen Farrokh Bulsara, wie Freddie Mercury mit bürgerlichem Namen hieß, so leidenschaftlich und publikumswirksam in seinen Gigs zelebrierte.

Dauerfeuer an Mega-Hits

Die Serben Ivan Ristanovic (Gesang), Nenad Bojkovic (Gitarre), Ivan Derfi (Bass), Rado Capin (Schlagzeug) und Milo Jovanovic (Piano) rissen folglich auch problemlos das Publikum mit, und wäre man nicht in Siegen, so könnte man sich glatt ein wenig beim legendären Queen-Konzert im Wembley-Stadion wähnen. Angefangen mit einem Medley-Opener bekannter Hits über „I Want It All“, „Under Pressure“ und „Love Of My Life“, letzteres nur mit Akustikgitarre von Nenad Bojkovic begleitet, bis hin zu „A Kind Of Magic“, „Radio Gaga“ und „The Show Must Go On“ entfachten sie ein Dauerfeuer an Mega-Hits, dem sich niemand entziehen konnte – und wollte.

Frenetischer Zwischenapplaus

Ivan Ristanovic räkelte sich dazu auch schon mal mit eindeutigen Bewegungen zu „Get Down Make Love“ publikumsnah auf dem Saalboden herum. Die dazu performten Tanzeinlagen der immer wieder anders gewandeten, vierköpfigen Dance Company bildeten einen zusätzlichen optischen Leckerbissen, nicht zu vergessen die aus vielen Musicals bekannte, österreichische Sängerin Ann-Cathrin Musil mit ihrer gewaltigen Sopranstimme, die sie bei „Somebody To Love“, „Barcelona“ und „Who Wants To Live Forever“ überzeugend einsetzte und zu frenetischem Zwischenapplaus bewegte, mal Opernsängerinnen-like in ein opulentes Abendkleid, mal in hautenges Leder geschnürt.
Sogar die Instrumente glichen denen der Queen-Musiker, denn Nenad Bojkovic spielte beispielsweise ebenfalls eine „Red Special“, die gleiche Gitarre wie Brian May, und verwendete – für den authentischen „May-Gitarrensound“ – auch wie dieser eine Münze statt Plektrum. Damit war das „Brighton Rock Solo“ auch regelrecht maßgeschneidert auf seine Gitarre, fabelhaft mit Loop-Sequenzen verfremdet und mit kurzem Anflug von John Fogertys „Rockin‘ All Over The World“.
Was wäre ein Queen-Konzert ohne ein fulminantes Schlagzeug-Solo von Roger Taylor – ach nein, Rado Capin! – mit einer gehörigen Portion Trommelfell-Massage und blitzender Lightshow für Ohr und Auge. Und auch wenn Ivan Ristanovic vielleicht kein so begnadeter Ballett-Tänzer wie Mercury war, echote er doch dessen Tanz-Moves und Habitus, hatte dies genauso drauf wie er, inklusive Einsatz des unvermeidlichen, kurzen Mikro-Ständers.

Schillernde Königsrobe

Und scheinbar hatte Ristanovic noch ein besonderes Weihnachtsgeschenk in Form eines überdimensionalen, gestrickten „besten Teils des Mannes“ in Quietschrosa geschenkt bekommen, das  er zu den Zugaben „We Will Rock You“ und „We Are The Champions“ präsentierte, würdig zum guten Schluss dann doch noch abgelöst von der schillernden Königsrobe zur britischen Hymne – lang lebe Queen!

Autor:

Anna Maria Weber (Freie Mitarbeiterin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen