SZ-Plus

TV-Kritik: "Tatort - Kein Mitleid, keine Gnade"
Dietmar Bär sehenswert als Kommissar unter Verdacht

Freddy Schenk (Dietmar Bär, l.) soll eine Schülerin begrapscht haben – das behauptet sie auf Handyvideos, die die Szene zeigen. Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) kann das Geschehen nur beobachten.
  • Freddy Schenk (Dietmar Bär, l.) soll eine Schülerin begrapscht haben – das behauptet sie auf Handyvideos, die die Szene zeigen. Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) kann das Geschehen nur beobachten.
  • Foto: WDR/Thomas Kost
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

dee Köln. Der Fall eines tot aufgefundenen Mobbingopfers beschäftigte die Kölner Kommissare zunächst im neuen „Tatort“ („Kein Mitleid, keine Gnade“, Sonntag, 20.15 Uhr, Das Erste). Doch dann schlug der Krimi eine ungeahnte Richtung ein. Kommissar Schenk wurde in den sozialen Medien ein Fall von sexueller Belästigung angehängt, der für ihn schwere Konsequenzen haben konnte. So wurde Schenk zur Hauptfigur in einem Krimi, der sich den Online-Wahrheiten widmete, die in allen Kanälen verbreitet werden.
Brandaktuelles Thema: Macht der neuen MedienRegisseur Felix Herzogenrath inszenierte das brandaktuelle Thema mit starken Bildern und überraschenden Wendungen.

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Redaktion Kultur aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.