SZ

Siegener Mangatreff SAMT zwischen analog und digital
Drachenei und Anime-Auto

Der erste deutsche Itasha-Verein, German Itasha, präsentierte beim Siegener Anime- und Manga-Treff (SAMT) seine Anime-Autos. Kein allzu billiges Hobby, übrigens: die Folierung dieses Wagens kostete bisher 3500 Euro.
7Bilder
  • Der erste deutsche Itasha-Verein, German Itasha, präsentierte beim Siegener Anime- und Manga-Treff (SAMT) seine Anime-Autos. Kein allzu billiges Hobby, übrigens: die Folierung dieses Wagens kostete bisher 3500 Euro.
  • Foto: Clara Wanning
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

ccw Siegen. Dank langsamer Lockerungen in der Corona-Krise kann die Kulturszene wieder Fahrt aufnehmen. So erlaubt auch die Siegener Blue Box wieder Zusammenkünfte und Veranstaltungen unter bestimmten Hygienebedingungen und machte den Weg frei für das erste Digi-SAMT: Der Verein Jugend mal anders entschloss sich, den für den vergangenen Samstag geplanten Siegener Anime- und Manga-Treff (SAMT) trotz Corona nicht abzusagen.
Stets beliebt: der Drachenei-WorkshopStatt Spielerunden und Wettbewerben vor Ort verlegt der Jugendkulturverein sein Event zum Großteil ins Internet.

ccw Siegen. Dank langsamer Lockerungen in der Corona-Krise kann die Kulturszene wieder Fahrt aufnehmen. So erlaubt auch die Siegener Blue Box wieder Zusammenkünfte und Veranstaltungen unter bestimmten Hygienebedingungen und machte den Weg frei für das erste Digi-SAMT: Der Verein Jugend mal anders entschloss sich, den für den vergangenen Samstag geplanten Siegener Anime- und Manga-Treff (SAMT) trotz Corona nicht abzusagen.

Stets beliebt: der Drachenei-Workshop

Statt Spielerunden und Wettbewerben vor Ort verlegt der Jugendkulturverein sein Event zum Großteil ins Internet. Fragerunden zum Thema SAMT und weitere Events, Interviews mit dem Team des neuen Manga-Mafia-Ladens sowie eine Präsentation des Kartenspiels „Snake Oil“ finden sich als Livestream auf YouTube statt mit Publikum auf der Bühne. Sehr kleine Programmpunkte hingegen dürfen ganz analog angeboten werden: Beim Synchronsprecher-Workshop können sich die SAMT-Besucher am Mikrofon ausprobieren, und im stets beliebten Drachenei-Workshop erbastelt sich jeder sein eigenes glitzerndes Schatzstück – das alles natürlich nur mit Voranmeldung.
Während drinnen die Dracheneier entstehen, ist draußen schönstes Fotowetter. Einige SAMT-Besucher nutzen den Sonnenschein für Fotos im Cosplay oder mit den bunten Autos des neuen Vereins German Itasha, Deutschlands erstem Anime-Auto-Verein. Beim Itasha – mit den entsprechenden japanischen Schriftzeichen bedeutet das in etwa „schmerzhaftes Auto“ – handelt es sich um ein Auto oder auch Motorrad, dessen gesamte Karosserie mit Anime-Motiven lackiert oder foliert ist. Der Trend aus Japan, wo bei Itasha-Treffen auch gerne einmal 1000 bunte Autos zu sehen sind, ist nun auch in Deutschland angekommen. Ein kostspieliges Hobby, kostet doch die Folierung mitunter mehrere Tausend Euro. Bei näherer Betrachtung sind die Itashas wirklich durch und durch im Mangastyle gehalten: Auch die Sitzbezüge zeigen Anime-Figuren, auf dem einem ruht ein großes Kissen mit Figurenmotiv. Dort hört die Liebhaberei natürlich nicht auf: Im Kofferraum eines Itashas ist sogar eine Videospielkonsole installiert, die Spiele verschiedenster Konsolengenerationen emulieren kann.

Mit dem Itasha zur Arbeit

Wer so viel Arbeit in sein Auto investiert, der lässt es natürlich nicht nur in der Garage stehen – die Besitzer fahren damit auch zur Arbeit. „Es wird schon sehr viel belächelt, aber einige finden so ein Auto auch richtig cool – auch, wenn sie keine Animes schauen und man das auch gar nicht von ihnen erwartet hätte“, gesteht einer seine Erfahrungen. Das Itasha wird seinem Namen also gerecht – die einen schmerzt es in den Augen, die anderen im Geldbeutel. Der Besuch von German Itasha auf dem kleinen Sommer-SAMT soll nicht der letzte gewesen sein – der Verein hofft, über seine zahlreichen Social-Media-Kanäle noch viele weitere Fans zu finden und einzelnen Menschen dabei zu helfen, sich besser zu vernetzen.
Trotz des kleineren Formates gab es also auch an diesem „SAMTstag“ wieder viel zu sehen – das tröstet einerseits über die pandemiebedingte Eventflaute hinweg und macht andererseits Lust auf mehr. Und „mehr“ ist natürlich schon in Vorbereitung: der Jugend-mal-anders-Verein überlegt schon jetzt, wie er mit den beiden SAMTs im Herbst und Winter umgehen wird.

Autor:

Clara Wanning

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen