Kultur Pur wird komplett auf 2021 verschoben
Eintrittskarten bleiben gültig

Auch Tom Jones hat Kultur Pur nun für 2021 auf dem Zettel. Die Festivalmacher hatten einen Plan B.
2Bilder
  • Auch Tom Jones hat Kultur Pur nun für 2021 auf dem Zettel. Die Festivalmacher hatten einen Plan B.
  • Foto: Live Nation UK
  • hochgeladen von Claudia Irle-Utsch (Redakteurin)

sz Siegen/Grund. Kultur Pur 2020 findet nicht statt, sondern wird mit dem kompletten Line-up auf 2021 verschoben. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Bis zuletzt hatten die Macher und Verantwortlichen des internationalen Musik- und Theaterfestivals Kultur Pur auf ein kleines Wunder im Kampf gegen die Corona Pandemie gehofft. Nachdem jedoch die Bundesregierung am Mittwoch das Verbot für Großveranstaltungen bis zum 31. August verlängerte, musste nun auch die Entscheidung zur Absage der Kultur-Pur-Geburtstagsausgabe für 2020 getroffen werden. Für die Organisatoren des größten südwestfälischen Kulturereignisses ist ein weiteres Abwarten im aktuellen Planungs- und Organisationsvorlauf ohnehin kaum mehr möglich und gegenüber dem Publikum auch nicht mehr vertretbar. „Es stimmt uns wirklich traurig, dass Kultur Pur 2020 nicht stattfinden kann. Wir haben viel Energie in die Realisierung gesteckt und die Grenzen des Machbaren ausgelotet, wollen aber jederzeit sicherstellen, dass wir unsere Besucher und Mitarbeiter nicht gefährden und Kultur Pur auch in Zukunft für Freude und Begeisterung steht“, so Landrat Müller laut Pressemitteilung.

Plan B: komplettes Programm 2021

Dass die Kultur-Pur-Absage nunmehr seit Anfang März wie ein Damoklesschwert über den Köpfen des Festivalteams schwebt, hat trotz nervlicher und wirtschaftlicher Anspannungen auch positiv stimmende Aspekte, wie ein in der Zwischenzeit erarbeiteter Plan B beweist: „Künstler, Partner, Politik, Sponsoren - die Kooperationsbereitschaft rund um unser Festival war und ist überwältigend. Sie zeigt den Stellenwert, den Kultur-Pur nicht nur in Südwestfalen, sondern auch bundesweit genießt“, fasst Festivalleiter Jens von Heyden unzählige Gespräche und Telefonate der vergangenen Wochen zusammen. Ohne das Entgegenkommen und Verständnis der vielen Gewerke und Partner wäre eine Eins-zu-eins-Verschiebung des Festival in das nächste Jahr nicht denkbar gewesen - denn nichts Geringeres ist geplant: Fast alle Musiker, Sänger, Artisten und Schauspieler der für dieses Jahr geplanten Geburtstagssause haben inzwischen ihre Bereitschaft signalisiert, den Kultur-Pur-Termin auf der Ginsberger Heide in ihren jeweiligen Tourplan auf den Zeitraum 18. bis 24. Mai 2021 zu übertragen. Selbst großen Stars wie Tom Jones, Mark Forster oder das kanadische Ensemble Les 7 doigts bekundeten ihr Verständnis und wollen gerne ihre Kalender mit den neuen Kultur-Pur-30-Daten synchronisieren. Ob Wochentage und Uhrzeiten dann tatsächlich 100-prozentig identisch sein werden, muss sich in den nächsten Tagen herauskristallisieren und wird sukzessive veröffentlicht.

Tickets behalten Gültigkeit

Sicher ist allerdings, dass bereits erworbene Eintrittskarten ihre Gültigkeit behalten, auf Wunsch aber auch in der Vorverkaufsstelle im Siegener Kulturhaus Lÿz zurückgegeben werden können (aktuell nur gegen postalische Einsendung an das Kulturbüro, Kreis Siegen-Wittgenstein, Koblenzer Str. 73, 57072 Siegen unter Angabe des Namens und der IBAN-Nummer). Ein Rückgabeformular und aktuelle Infos zu den Kultur-Pur-30-Veranstaltungen findet man auf www.kulturpur-festival.de. Mehr unter Tel. (0271) 3332440 oder info@siwikultur.de.

Festival fällt Corona-Krise zum Opfer
Auch Tom Jones hat Kultur Pur nun für 2021 auf dem Zettel. Die Festivalmacher hatten einen Plan B.
Nicht erfreut, doch angesichts der weltweiten Krisenlage doch froh, einen Plan für Pfingsten 2021 zu haben: Festivalleiter Jens von Heyden (l.) und Landrat Andreas Schmidt.
Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen