„Die vier Elemente“
Ensemble der Schießberg-Gesamtschule bei Schultheatertreffen in Köln

Die „Darstellen-und-Gestalten“-Gruppe der Gesamtschule Auf dem Schießberg in Geisweid war jetzt zu Gast beim 37. Schultheaterfestival in Köln.
  • Die „Darstellen-und-Gestalten“-Gruppe der Gesamtschule Auf dem Schießberg in Geisweid war jetzt zu Gast beim 37. Schultheaterfestival in Köln.
  • Foto: Schule
  • hochgeladen von Dr. Gunhild Müller-Zimmermann (Redakteurin)

sz Geisweid/Köln.  Einmal auf einer richtigen Bühne und vor großem Publikum spielen. Wer wünscht sich das nicht? Für die Schülerinnen der „Darstellen-und-Gestalten“-Gruppe der Gesamtschule Auf dem Schießberg in Geisweid ging dieser Wunsch kürzlich in Köln in Erfüllung. Im Rahmen des 37. Kölner Schultheaterfestivals führten die Schülerinnen ihre Eigenproduktion „Die vier Elemente“ auf.

Schüler präsentierten ein selbstverfasstes Stück

Das Stück verbindet Schauspiel mit Gesangs- und Tanzelementen und befasst sich mit Fakten, Legenden und Assoziationen zu den vier Elementen. Unter der Leitung von Claudia König und Julia Steuber und mit musikalischer Unterstützung durch Markus Häuser entwickelte, erprobte und perfektionierte die Gruppe das Stück ein Schuljahr lang im Bereich eines Wahlpflichtfaches und bewarb sich schließlich für einen Auftritt beim Schultheaterfestival. Nach der kritischen Begutachtung durch eine Jury der Theatergemeinde Köln Anfang des Jahres 2019 stand nach kurzer Wartezeit fest: Die Gesamtschule Auf dem Schießberg hat sich gegen eine Vielzahl von Gruppen aller Schulformen durchgesetzt und wurde zum Festival eingeladen.

Tolle Erfahrung: Auftritt vor großem Publikum

Das an drei aufeinanderfolgenden Tagen stattfindende Schultheaterfestival bietet 20 Schulgruppen die tolle Möglichkeit, ihre Stücke vor anderen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Theaterinteressierten in professionellem Rahmen zu präsentieren. Auf große Aufregung folgte nach dem Auftritt Erleichterung und Freude. Auch die Spielleiterinnen freuten sich und betonten, dass Erlebnisse wie diese den Schülerinnen verdeutlichten, dass harte Arbeit sich irgendwann auszahlt. Als Anerkennung gab es von den Veranstaltern eine Urkunde und eine Einladung für die gesamte Gruppe, in der nächsten Saison ein Theaterstück anzuschauen.

Freude über positive Rückmeldungen

Nachdem alle Theatergruppen des zweiten Tages gespielt hatten, konnten alle Anwesenden auf großen Plakaten Rückmeldungen zu den Stücken geben. Auf dem Plakat zu den vier Elementen waren Kommentare wie „super Idee“ oder „wahrhaftig wundervoll“ zu lesen. Die Schülerinnen aus Geisweid betrachteten voller Stolz ihr Plakat und waren sich einig: Ein besseres Feedback kann man sich nicht wünschen!

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen