TV-Kritik: „Das Gesetz sind wir“ (ZDF)
Erfrischende Krimikomödie mit Koschitz und Stadelmann

Maja Witt (Julia Koschitz) und Klaus Burck (Aljoscha Stadelmann) sind Streifenpolizisten in Bremen - eine Szene aus "Das Gesetz sind wir".
  • Maja Witt (Julia Koschitz) und Klaus Burck (Aljoscha Stadelmann) sind Streifenpolizisten in Bremen - eine Szene aus "Das Gesetz sind wir".
  • Foto: Michael Ihle/ZDF
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

fb Mainz. Oftmals wird der deutschen Film- und Fernsehbranche vorgeworfen, zu wenig zu wagen, oder wenn, dann direkt über das Ziel hinauszuschießen. „Das Gesetz sind wir“ im ZDF (Mittwoch, 20.30 Uhr) war dabei ein erfrischendes Gegenbeispiel. In der Krimikomödie aus der Hansestadt Bremen folgte man einer  Polizeistreife, die nicht nach den gewohnten Regeln der deutschen Krimilandschaft agierte. Julia Koschitz und Aljoscha Stadelmann punkteten dabei in ihren Rollen durch unaufgeregtes, aber durchweg gekonntes Spielen und erstklassigen, bitterbösen Humor. „Das wars, die dürfen – wir nicht?“, fragt Julia Koschitzs Charakter. „Ja genau, wir sind nämlich die Guten“, entgegnet ein Kollege. Die Folge: Die Grenzen der legalen Ermittlung wurden im Laufe des Films immer weiter von den beiden „Vorzeigepolizisten“ gedehnt. Frustrierte Beamte, die Kriminelle, die immer wieder davonkommen, mit ihren eigenen Waffen schlagen. Unterhaltsam und spannend bis zum Schluss. Der Film warf die Frage auf: Wie weit darf man eigentlich gehen, auf der Seite „der Guten“? Eine hervorragende Kombination von guter Unterhaltung mit gleichzeitig kritischem Blick.

Autor:

Florian Broda

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen