SZ-Plus

Haus der Musik für Philharmonie nimmt Formen an
Erste Wände stehen

Der Bau des Hauses der Musik in der Siegener Oranienstraße macht Fortschritte, wie dieses Drohnenfoto zeigt. Die Tiefgarage ist ausgehoben, erste Wände stehen, und einige Bodenplatten sind gegossen.
  • Der Bau des Hauses der Musik in der Siegener Oranienstraße macht Fortschritte, wie dieses Drohnenfoto zeigt. Die Tiefgarage ist ausgehoben, erste Wände stehen, und einige Bodenplatten sind gegossen.
  • Foto: Kay-Helge Hercher
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

gmz Siegen. Die Tiefgarage ist ausgehoben, erste Wände stehen, und einige Bodenplatten sind gegossen: Der Bau des Hauses der Musik in der Siegener Oranienstraße macht Fortschritte, wie dieses Drohnenfoto zeigt. Aus dem Kreishaus war zu erfahren, dass der Baufortschritt im Rahmen der Planung liegt. Der Entwurf stammt vom Architekturbüro Wilms Oestereich-Rappaport (Aachen).
Übergabe soll am 1. Juli 2022 stattfindenAb Anfang nächsten Jahres soll mit den Rohbauarbeiten begonnen werden, mit der Vorbereitung der Außenarbeiten und der Planung der Haustechnik, ab März bzw. April kommen die Ausbauarbeiten hinzu und die Installation der Haustechnik, zu Beginn des Jahres 2022 gehen alle Arbeiten in die „Schlussphase“, damit das Haus am 1. Juli 2022 übergeben werden kann.

gmz Siegen. Die Tiefgarage ist ausgehoben, erste Wände stehen, und einige Bodenplatten sind gegossen: Der Bau des Hauses der Musik in der Siegener Oranienstraße macht Fortschritte, wie dieses Drohnenfoto zeigt. Aus dem Kreishaus war zu erfahren, dass der Baufortschritt im Rahmen der Planung liegt. Der Entwurf stammt vom Architekturbüro Wilms Oestereich-Rappaport (Aachen).

Übergabe soll am 1. Juli 2022 stattfinden

Ab Anfang nächsten Jahres soll mit den Rohbauarbeiten begonnen werden, mit der Vorbereitung der Außenarbeiten und der Planung der Haustechnik, ab März bzw. April kommen die Ausbauarbeiten hinzu und die Installation der Haustechnik, zu Beginn des Jahres 2022 gehen alle Arbeiten in die „Schlussphase“, damit das Haus am 1. Juli 2022 übergeben werden kann. Die Baukosten sollen bei 16,7 Millionen Euro liegen.

"Musikalisches Leuchtturmprojekt"

Das Haus der Musik bietet für die Musiker der Philharmonie Südwestfalen dann einen Probensaal, in dem auch einige Zuhörer sitzen können, ein Instrumentenlager sowie Stimmzimmer für die einzelnen Stimmen/Instrumente. Dazu kommen Räume für die Verwaltungen. Mit dem Umzug von Hilchenbach nach Siegen wird ein „musikalisches Leuchtturm-Projekt“ realisiert, wie Landrat Andreas Müller, Vorsitzender des Stiftungsrates der Philharmonie Südwestfalen, beim ersten Spatenstich (im Juni) betonte: „Mit dem Haus der Musik schaffen wir einen Ort der musischen Bildung, der Strahlkraft weit in die Region hinein haben wird.“ Siegens Bürgermeister Steffen Mues ergänzte: „Das Haus der Musik wird die vielfältige Kulturlandschaft unserer Universitätsstadt bereichern.“

Philharmonie soll in zwei Jahren einziehen
Autor:

Dr. Gunhild Müller-Zimmermann (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen