SZ

Siegener Open-Air-Kino eröffnet
Filmgenuss an zwei Spielorten am Schloss

Zur gelungenen Premiere des Siegener Open-Air-Kinos wurden Hof und Brunnenwiese am Oberen Schloss in zwei Freiluft-Kino-Säle der besonderen Art umfunktioniert.
  • Zur gelungenen Premiere des Siegener Open-Air-Kinos wurden Hof und Brunnenwiese am Oberen Schloss in zwei Freiluft-Kino-Säle der besonderen Art umfunktioniert.
  • Foto: Anna Maria Weber
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

anwe Siegen. Glänzte vergangenes Jahr das Siegener Open-Air-Kino an unzähligen lauen Sommerabenden noch mit einem Zuschauer-Rekord nach dem anderen, hätte man in diesem Jahr coronabedingt eigentlich auch an eine Absage denken können. Wären da nicht die eifrigen Möglichmacher um Veranstalter Martin Horne, die fest daran glaubten, dass auch in diesen bewegten Zeiten Kino wieder – vor allem unter freiem Himmel – möglich sein müsse. Wenn man nur alle Vorgaben genau beherzigt.Mit vereinten Kräften klappte die Umsetzung aller Vorgaben bestens, nun kann sich der Cineast in dieser Spielzeit sogar auf ein noch größeres Filmangebot als im vorigen Jahr freuen, dank zweier separater Leinwände auf der Brunnenwiese und im Schlosshof.

anwe Siegen. Glänzte vergangenes Jahr das Siegener Open-Air-Kino an unzähligen lauen Sommerabenden noch mit einem Zuschauer-Rekord nach dem anderen, hätte man in diesem Jahr coronabedingt eigentlich auch an eine Absage denken können. Wären da nicht die eifrigen Möglichmacher um Veranstalter Martin Horne, die fest daran glaubten, dass auch in diesen bewegten Zeiten Kino wieder – vor allem unter freiem Himmel – möglich sein müsse. Wenn man nur alle Vorgaben genau beherzigt.Mit vereinten Kräften klappte die Umsetzung aller Vorgaben bestens, nun kann sich der Cineast in dieser Spielzeit sogar auf ein noch größeres Filmangebot als im vorigen Jahr freuen, dank zweier separater Leinwände auf der Brunnenwiese und im Schlosshof. 56 Spielfilme, sechs Dokus und ein Theaterstück stehen bis Ende August auf dem Programm.

Zusammenarbeit mit Panoptikum 

Zum Auftakt gab es mit dem Disney-Pixar-Schlager „Onward: Keine halben Sachen“ auf der Brunnenwiese und „Knives Out“ im englischen Original mit deutschen Untertiteln im Schlosshof am Donnerstag zu vorgerückter Stunde gleich zwei Kino-Highlights. Beide kamen in Zusammenarbeit mit dem studentischen Kino Panoptikum daher, das seit Langem „die“ Kino-Institution der Uni Siegen ist, normalerweise im Blauen Hörsaal zu Hause.

"Knives Out": Daniel Craig kann nicht nur Bond

Mit Daniel Craig, der als knarziger, aufgeblasener Detektiv auch anders kann als „nur“ James Bond, und Stars wie Don Johnson und Jamie Lee Curtis ließ Cluedo in dem für drei Golden Globes nominierten Film „Knives Out“ mächtig grüßen und unterhielt komisch-witzig und mit rabenschwarzem Humor als Must-See-Thriller im Schlosshof, der passenden Location zum amerikanischen Herrenhaus-Setting des Films. Köstliche Unterhaltung! Die kurze Verzögerung aufgrund technischer Probleme verzieh man nur allzu bereitwillig, denn, kuschelig eingehüllt und umgeben von atmosphärischer Illumination, wartete man nur zu gern auf das Leinwandspektakel.

Jüngere freuten sich über Pixars "Onward"

Demgegenüber fand sich auch auf der Brunnenwiese eine beachtliche Zahl von Fantasy-Fans ein, freute sich an „Onward – keine halben Sachen“. Und da ja Ferienzeit ist, sah man natürlich bei einer Altersfreigabe ab sechs Jahren auch so manchen jüngeren Cineasten in elterlicher Begleitung, mit Decke und Popcorn bewaffnet. Filmisch ging es wieder um das allgegenwärtige „Was wäre, wenn …“ der Pixar-Filme.Ein gelungener Start, wenn auch nicht ganz ausverkauft – doch, was noch nicht ist, kann ja noch werden! Bis zum 30. August läuft das Open-Air-Kino in Siegen. Das volle Programm gibt es hier: www.siegener-openairkino.de.

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen