Siegener Open-Air-Kino auf der Brunnenwiese und im Schlosshof
Flucht nach vorne

Wenn das keine Stimmung ist: Schon einmal fand das Open-Air-Kino im Schlosshof am Oberen Schloss statt. In diesem Jahr kann man dort und auf der Brunnenwiese Filme anschauen.
  • Wenn das keine Stimmung ist: Schon einmal fand das Open-Air-Kino im Schlosshof am Oberen Schloss statt. In diesem Jahr kann man dort und auf der Brunnenwiese Filme anschauen.
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

sz Siegen. Im vergangenen Jahr verzeichnete das Siegener Open-Air-Kino noch Rekordzahlen in allen Bereichen. Doch in diesem Jahr stand die Zukunft des Kinos unterm Sternenzelt lange Zeit noch in den Sternen, denn die Corona-Krise machte auch vor Hollywood und Siegen nicht halt. Die Einschränkungen der letzten Wochen legten Veranstalter Martin Horne nahe, dieses Jahr eine Pause einzulegen. Anstatt der üblichen 530 Besucher dürfen aktuell nur noch 174 Zuschauer auf der Wiese am Oberen Schloss Platz nehmen. Zu wenige Besucher, um kostendeckend arbeiten zu können.

Weitere 124 Sitzplätze „gewonnen“

So weit, so schade. Doch statt die Hände in den Schoß zu legen, wurde entschieden, die Flucht nach vorne anzutreten, heißt es in einer Mitteilung des Veranstalters. Um ausreichend Kinobesucher unterzubringen, wurde entschieden, den Schlosshof, der bereits 2018 das Open-Air-Kino während der Bauarbeiten auf der Brunnenwiese beheimatete, als zweiten Spielort mit hinzuzunehmen. Dadurch wurden weitere 124 Plätze „gewonnen“! Der Mehraufwand ist jedoch nicht unerheblich. Eine komplette zweite Kinotechnik muss installiert werden, und natürlich wird mehr Personal benötigt, damit vom 9. Juli bis zum 30. August wieder Filme über die Leinwände flimmern können.
Doch einen wichtigen Vorteil bietet diese Notlösung: Sie eröffnet den Machern völlig neue Möglichkeiten bei der Filmauswahl. Anstatt nur 30 Filme, könnten nun bis zu 60 Filme gezeigt werden. Klar ist, dass bei so vielen Abenden natürlich viele Filme zweimal oder dreimal gezeigt werden, aber bei diesen flexiblen Kapazitäten haben auch kleine und besondere Filme eine Chance, gezeigt zu werden. Eine Möglichkeit, die das Cineasten-Herz höherschlagen lässt!

Stühle werden nur paarweise aufgestellt

In einer Sache ist sich das Team um Kinomacher Martin Horne sicher: Die Atmosphäre wird unter den aktuellen Auflagen nicht leiden, auch wenn sich einiges ändern wird. Die Stühle werden vorher vom Kino-Team mit dem notwendigen Mindestabstand zueinander aufgestellt und dürfen danach nicht mehr von den Besuchern versetzt werden. Weil kaum jemand allein ins Kino geht, werden grundsätzlich die Stühle nur paarweise aufgestellt. Das bedeutet aber auch, dass, ähnlich wie im Autokino, die Eintrittskarten nur noch paarweise gekauft werden können. Jedes Stuhlpaar hat seine eigene „kleine Privatsphäre“ und jede Menge Platz, um die Füße auszustrecken.
Eine weitere Besonderheit in diesem Jahr ist, dass es die Kinokarten für alle Veranstaltungen nur noch exklusiv im Vorverkauf und nicht mehr an der Abendkasse gibt. Grund hierfür ist die Kontaktaufzeichnungspflicht. Die aktuelle Corona-Schutzverordnung verlangt, dass der Veranstalter alle Kontaktdaten der Besucher lückenlos aufzeichnen muss, damit im Fall einer belegten Infektion eines Kinobesuchers eindeutig festgestellt werden kann, mit wem er potenziell in Kontakt gekommen ist. Diese Kontaktdaten werden im Rahmen des Bestellvorgangs automatisch und datenschutzkonform ermittelt und stehen nur im Ereignisfall zur Verfügung.

Vollständiges Programm ab 25. Juni online

Kinobesuchern ohne Internetzugang wird die Möglichkeit eröffnet, Karten gegen Vorkasse auch auf dem Postweg zuzuschicken. Ein besonderer Dank der Kinomacher gilt in diesen stürmischen Zeiten den Sponsoren. In schweren Zeiten wie diesen ist es nicht selbstverständlich, so fest hinter einer Veranstaltungsreihe zu stehen, wie es die Volksbank in Südwestfalen eG, das Autohaus Walter Schneider, die Siegener Versorgungsbetriebe und die Medienpartner und Moon River Design beweisen. Erstmals in diesem Jahr ist auch die BKK Achenbach Buschhütten mit dabei.
Das vollständige Programm findet man ab 25. Juni online unter www.siegener-openairkino.de und auf der Facebook-Seite des Open-Air-Kinos.

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen