Philharmonie spielt Disney-Musik
Funkeln und Glitzern

Katharina Micada glänzte an ihrer „Singenden Säge“ .
  • Katharina Micada glänzte an ihrer „Singenden Säge“ .
  • Foto: Olaf n. Schwanke
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

ne Siegen. So ist das mit globalen Marken: Jede und jeder kennt sie, liebt oder hasst sie. Und die Marke Disney ist so  bekannt, schon so lange Garant für eine  bestimmte Unterhaltungskultur, dass wohl kaum jemand keine Filmtitel, keine Protagonisten nennen kann, die aus dem Walt-Universum stammen. Oder keine Melodie summen oder singen kann, denn schon in Pionierjahren des Filmkonzerns wurde große Aufmerksamkeit auf die musikalische Begleitung der bewegten Bilder  gelegt, entwickelten sich die Spielfilme wie die kurzen Cartoons zu fantastisch kolorierten Musicals.

Schön illuminiertes Konzert

So nahm es nicht wunder, dass am Donnerstag kaum ein Platz frei blieb im Siegener Apollo-Theater, als die Philharmonie Südwestfalen unter Leitung des Gastdirigenten Johannes Klumpp ein wunderschön illuminiertes Konzert mit Filmmusiken präsentierte, mit vollem Orchester,  E-Piano und Harfe, breitester Blechblasbesetzung und dem ganzen möglichen  Arsenal an Perkussion und Schlagwerk, das auf der Bühne an der Sieg Platz fand. Gut zwölf launig anmoderierte Orchesterstücke bekannter Filmkomponisten wie Hans Zimmer (König der Löwen, Madagascar 1 - 3, Fluch der Karibik 1 - 5, Ich – einfach unverbesserlich etc.), die Brüder  Robert und Richard Sherman (Mary Poppins, Das Dschungelbuch, Aristocats), Alan Menken (Arielle, die Meerjungfrau, Die Schöne und das Biest, Aladdin, Pocahontas, Der Glöckner von Notre Dame etc.) oder Jean-Christophe Beck (Eiskönigin 1 und 2) und Michael Giacchino (Die Unglaublichen, Ratatouille, Spiderman etc.) spielte eine verspielt-enthusiastische Philharmonie einem immer begeisterten Publikum um und in die Ohren.

Ohrwürmer und Kindheitserinnerungen

Echte Ohrwürmer waren dabei, die Kindheitsmelodien unterschiedlicher Generationen wurden. Ein Markenzeichen der Filmmusikkonzerte des hiesigen Landesorchesters ist neben vorzüglichen Gastdirigenten, einfalls- wie anekdotenreicher Moderation auch die Lichtregie, die von spektakulär bis differenziert-subtil ergänzend den Hörgenuss auch zu einem optischen Erlebnis macht. Robert Schäfer, Leiter des Technik-Teams des Theaters, entwickelte mit Musikstudierenden der Universität Siegen in einem dreitägigen Projekt eine taktgenaue Lichtchoreografie zu den fünfzehn Stücken Filmmusikkunst, denn nach den zwölf  offiziellen Programmpunkten erklatschte sich das in beste Stimmung gekommene Publikum noch drei Zugaben.

Gute-Laune-Musik

Neben einem springball-lebendigen „Happy“ aus „Ich – einfach unverbesserlich“ und dem pompösen „Fluch der Karibik“ erklang das von vielen ersehnte Medley aus dem Zeichentrickklassiker „Dschungelbuch“ von 1967 – und das suggestive Thema der hypnotischen Kaa wurde als besonderes Bonbon von Katharina Micada mit ihrer „Singenden Säge“ interpretiert. Micada, unter anderem aus der Musiksendung KlickKlack bekannt, spielte auch den Gesangspart des unvergessenen Evergreens „Somewhere Over The Rainbow“ so zauberhaft wie individuell, dass ein zufriedenes Konzertpublikum noch lange diesen mystischen Gesang im Ohr behalten wird. Interessierte können sich noch schnell entscheiden und an diesem Samstagabend ins Apollo gegen: Aufgrund nachhaltigen Zuspruchs wurde ein Zusatzkonzert angesetzt, zu dem noch Restkarten  erhältlich sind.

Autor:

Olaf Neopan Schwanke (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.