SZ

"Das letzte Land" am Oberen Schloss
Großer Erfolg beim Sommerkino

Standen Martin Horne (r.) Rede und Antwort: Hauptdarsteller Torben Föllmer, Produzent, Set-Artist und BestBoy Johannes Bade, Regieassistentin Carolin Utsch, Set-Designer, Produzent und Pyrotechniker Philipp Bojahr, Hauptdarsteller Milan Pesl und Produzent, Autor und Regisseur Marcel Barion (v. l. n. r.)
3Bilder
  • Standen Martin Horne (r.) Rede und Antwort: Hauptdarsteller Torben Föllmer, Produzent, Set-Artist und BestBoy Johannes Bade, Regieassistentin Carolin Utsch, Set-Designer, Produzent und Pyrotechniker Philipp Bojahr, Hauptdarsteller Milan Pesl und Produzent, Autor und Regisseur Marcel Barion (v. l. n. r.)
  • Foto: Irina Missal
  • hochgeladen von Peter Barden (Redakteur)

ne Siegen. In Zeiten von Floskeln wie die von „in Zeiten von“, möchte man seufzen: „Aller guten Dinge sind drei!“ Denn die Siegener Premiere eines inzwischen weltweit viel gefeierten und mehrfach ausgezeichneten Science-Fiction-Spielfilms beim diesjährigen Siegener Sommerkino am Oberen Schloss wurde gleich dreimal angesetzt – und zweimal mitunter recht kurzfristig aufgrund typischen Siegener Sommergewitters verschoben.
Genuss in vielfacher HinsichtVergangenen Mittwoch dann endlich konnten die gut 170 Kinoenthusiasten auf der insta-affin...

ne Siegen. In Zeiten von Floskeln wie die von „in Zeiten von“, möchte man seufzen: „Aller guten Dinge sind drei!“ Denn die Siegener Premiere eines inzwischen weltweit viel gefeierten und mehrfach ausgezeichneten Science-Fiction-Spielfilms beim diesjährigen Siegener Sommerkino am Oberen Schloss wurde gleich dreimal angesetzt – und zweimal mitunter recht kurzfristig aufgrund typischen Siegener Sommergewitters verschoben.

Genuss in vielfacher Hinsicht

Vergangenen Mittwoch dann endlich konnten die gut 170 Kinoenthusiasten auf der insta-affin illuminierten Brunnenwiese – so schöne blaue Bäume mit roten Kronen – den hier in der Region mit liebevollem Engagement hiesiger Kreativer in gut zehnjähriger Arbeit entstandenen Film „Das letzte Land“ genießen – und ein Genuss war die Aufführung in vielfacher Hinsicht. Über den Film, dessen Plot, die Entstehung in Heimarbeit als „No-Budget“-Produktion, die gemeinschaftlich initiierte Finanzierung („Crowdfunding“) der Endphasen von Produktion und Vermarktung, die bemerkenswerten Erfolge bei branchenwichtigen internationalen Filmfestivals und die glückliche Kooperation mit einem kalifornischen Verleih hat die Siegener Zeitung mehrfach berichtet.
Zur Siegen-Premiere unter tatsächlich sternenklarem Schäfchenwolkenhimmel konnte Initiator, Script-Autor, Regisseur, Co-Produzent, Schnitt- und Tonverantwortlicher Marcel Barion, gebürtiger Siegener, die für Cineasten frohe Botschaft verkünden, dass ihr kalifornischer Verleih nun auch einen deutschen, eine Kölner Filmfirma, gefunden hat, so dass einer Vermarktung im deutschsprachigen Raum mittels DVD und/oder Blue-Rays, mit Kinovorstellungen bundesweit, einem Hörspiel und anderem in Bälde gerechnet werden darf.

Gespannte Aufmerksamkeit

Vor dem mit gut der Hälfte der Filmcrew geführten und von Sommerkino-Leiter Martin Horne jovial moderierten Gespräch gab‘s den Film, der das Publikum die ganzen 113 Minuten in gespannter Aufmerksamkeit hielt: Ein atmosphärisch dichtes Kammerspiel im All, dunkel, mitunter klaustrophobisch nah dran an den wortkargen Protagonisten, deren Oszillieren zwischen Hoffen und Bangen mit dem Hoffen und Bangen des anderen diametral lag, zwei Antagonisten in unfreiwilliger Zwiesprache.
Wortkarg zwar, aber vieldeutig, wie das Ende des Films, das der Rezensent auch offen lässt, denn der stetig steigende Spannungsaufbau gebietet das. Und vielleicht wird der Film in naher Zeit wieder in der Region und darüber hinaus gezeigt – und ein neugieriges, großes, an liebevoll inszeniertem Kino der Imagination interessiertes Publikum ist der heimischen Produktion sehr zu wünschen.

Autor:

Olaf Neopan Schwanke (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen