SZ

Start am Sonntag: Kunstverein Siegen bietet Audiowalks an
Hör mal, die Stadt!

Kunstverein Siegen, Künstlerinnen und Künstler sowie Sponsoren und Unterstützer laden ein zu vier Audiowalks. Mit künstlerischer Begleitung im Ohr soll so die Stadt beim Flanieren neu und anders wahrgenommen werden können.
  • Kunstverein Siegen, Künstlerinnen und Künstler sowie Sponsoren und Unterstützer laden ein zu vier Audiowalks. Mit künstlerischer Begleitung im Ohr soll so die Stadt beim Flanieren neu und anders wahrgenommen werden können.
  • Foto: Regine Wenzel
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

zel Siegen. Einen „neuen Blick auf die Stadt“ verspricht das neue Projekt des Siegener Kunstvereins: die vier Audiowalks, die Geschäftsführerin Jennifer Cierlitza zusammen mit Cynthia Krell in Auftrag gegeben hat. Konzipiert und produziert werden sollen künstlerische Erkundungstouren durch Siegen. Der erste Audiowalk „Street Haunting“ soll am Sonntag, 11. Juli, verfügbar sein. Der Startschuss fällt um 15 Uhr im Haus Seel bei einem Künstlerinnengespräch mit Medienkünstlerin Johanna Steindorf aus Köln. Um 16 Uhr schließt sich ein öffentlicher Spaziergang mit Cynthia Krell an. 15 Personen dürfen maximal teilnehmen, Anmeldungen werden erbeten bis Samstag per E-Mail an info@kunstverein-siegen.de.

zel Siegen. Einen „neuen Blick auf die Stadt“ verspricht das neue Projekt des Siegener Kunstvereins: die vier Audiowalks, die Geschäftsführerin Jennifer Cierlitza zusammen mit Cynthia Krell in Auftrag gegeben hat. Konzipiert und produziert werden sollen künstlerische Erkundungstouren durch Siegen. Der erste Audiowalk „Street Haunting“ soll am Sonntag, 11. Juli, verfügbar sein. Der Startschuss fällt um 15 Uhr im Haus Seel bei einem Künstlerinnengespräch mit Medienkünstlerin Johanna Steindorf aus Köln. Um 16 Uhr schließt sich ein öffentlicher Spaziergang mit Cynthia Krell an. 15 Personen dürfen maximal teilnehmen, Anmeldungen werden erbeten bis Samstag per E-Mail an info@kunstverein-siegen.de.
Danach kann sich jede und jeder den so feministischen wie künstlerischen wie partizipatorischen Begleiter auf www.kunstverein-siegen.de (oder über die App Guidemate) aufs Handy holen und einfach losgehen. Für den Audiowalk von Johanna Steindorf holt man sich am besten vorher am Haus Seel ein Tütchen mit Utensilien, so ist man gut gerüstet für die folgenden 30 Minuten.

Keine Konkurrenz zu Stadtführungen

Das neue Angebot sieht Jennifer Cierlitza nicht als Konkurrenz zu den Stadtführungen durch Siegen: „Es geht nicht um Wissensvermittlung.“ Auch Astrid Schneider, Leiterin der städtischen Kulturabteilung Kultur Siegen, versteht das Angebot als weitere „Kunst im öffentlichen Raum“, die sich an das „Urban Art Festival“ vom vergangenen Jahr anschließt, bei dem es bereits einen Audiowalk im Schlosspark gab. „Man setzt sich dem aus, das erfordert schon Konzentration“, glaubt Schneider, deren Abteilung – ebenso wie die Sparkasse Siegen, Westenergie und das Kulturbüro des Kreises Siegen-Wittgenstein – die Audiowalks unterstützt. Das Projekt gehört zur Reihe „Stadtbesetzung“ des Kultursekretariats Gütersloh und wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes NRW. Corona-konform sind die Solo-Spaziergänge sowieso.

Brinker und Adam produzieren noch

Drei weitere künstlerische Audiowalks sind derzeit im Entstehen begriffen. Jonas Brinker (Berlin) und Esther Adam (Bremen) waren seit vergangenem Mittwoch vor Ort, um Eindrücke und Klänge der Stadt zu sammeln und Interviews zu führen. Brinker hat sich mit dem Musiker Cas Hieltjes zusammengetan, ihm schweben „klangliche Skizzen“ für den rund 30-minütigen Spaziergang „Black Box“ durch Siegen vor. Esther Adam nennt ihren Hör-Spaziergang „you’ll never walk think alone“ (das „walk“ ist durchgestrichen). „Innere und äußere Welten gehen ineinander über, und wie der Körper in Bewegung ist, beginnen auch die Gedanken zu fließen“, heißt es im Pressetext vom Kunstverein.

„Künstler*innen als Kompliz*innen“

Die drei Audiowalks der Künstler von außerhalb sollen einen neuen, unabhängigen Blick auf Details ermöglichen, die Fußgänger, die hier zu Hause sind, eventuell noch nicht wahrgenommen haben. „Künstler*innen als Kompliz*innen“, so beschreibt es Cynthia Krell. Die Spaziergänge kann man allein machen, aber erwünscht ist auch, dass man sich danach und darüber austauscht, ins Gespräch kommt. Die Audiowalks werden durch ein umfangreiches Rahmenprogramm begleitet, auch einen Workshop für Lehrpersonen soll es geben. Mehr dazu auf der Homepage des Kunstvereins.

Bruchwerk steuert Science-Fiction-Walk bei 

Ein vierter Hör-Spaziergang wird gerade im Labor des Siegener Bruchwerk-Theaters entwickelt. Zwar sind Pierre Stoltenfeldt und David Penndorf lokale Akteure, aber ihr Blick auf die Stadt wird auch einer von außen sein. Aber von ganz weit weg! Ihre Produktion „Rostiger Stahl – Flucht von der fremden Erde“ soll laut Penndorf ein „unterhaltsamer, trashiger und lustiger“ Science-Fiction-Audiowalk werden, mit dem im Ohr die „Space-Flaneusen und -Flaneure“ vom Kanonenturm im Schlossgarten aus in rund 60 Minuten überprüfen können sollen, ob Siegen für Weltraumtourismus geeignet ist. Dabei werden Details entdeckt und umgedeutet. Versprochen wird „eine außerirdische Perspektive auf das, was ist“.

Autor:

Regine Wenzel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

Einladung an Gäste und Freunde nach Geisweid
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt. Dieses Ereignis möchte das Team um Inhaber Giuseppe Giannetti und seine Ehefrau Maria am Sonntag, 19. September, ab 11.30 Uhr mit allen Kunden und Freunden, Partnern und Bekannten gemeinsam feiern. Einladung zum Sekt bei der Pizzeria da Pino„Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten. Daher ist unsere...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen