SZ

Apollo-Freilicht-Festival beginnt am 18. Juni im Leimbach-Stadion
„Im Stadion grünet Hoffnungsglück“

Bürgermeister Steffen Mues, Sportfreunde-Vorstand Roland Schöler (hintere Reihe), Musiker Dieter Falk und Apollo-Intendant Magnus Reitschuster stellen das Apollo-Freilicht-Festival vor.
  • Bürgermeister Steffen Mues, Sportfreunde-Vorstand Roland Schöler (hintere Reihe), Musiker Dieter Falk und Apollo-Intendant Magnus Reitschuster stellen das Apollo-Freilicht-Festival vor.
  • Foto: gmz
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

gmz Siegen. „Die Kultur greift im Fußballstadion wieder an“, sagt Apollo-Intendant Magnus Reitschuster voller Vorfreude. Denn am Freitag, 18. Juni, kann das Theaterkulturleben mit dem Apollo-Freiluft-Festival wieder losgehen. Natürlich nach derzeitigem Stand, und immer unter Wahrung der jeweils gültigen Corona-Regeln. Theater, Musik, Lesung und eine Fußball-Revue werden geboten, wie es bei der Vorstellung des Programms am Freitag hieß. „Endlich wieder ins Apollo“, freut sich Siegens Bürgermeister Steffen Mues.
Zweimal  Fußball-Theater Nein, nicht ins Apollo, sondern ins Leimbach-Stadion: Denn dort, in der für das Apollo seit „Antigone“-Zeiten bekannten Spielstätte,ist ein derzeit räumlich und inhaltlich idealer Spielort. Schließlich wird das Festival am 18. Juni, 20.

gmz Siegen. „Die Kultur greift im Fußballstadion wieder an“, sagt Apollo-Intendant Magnus Reitschuster voller Vorfreude. Denn am Freitag, 18. Juni, kann das Theaterkulturleben mit dem Apollo-Freiluft-Festival wieder losgehen. Natürlich nach derzeitigem Stand, und immer unter Wahrung der jeweils gültigen Corona-Regeln. Theater, Musik, Lesung und eine Fußball-Revue werden geboten, wie es bei der Vorstellung des Programms am Freitag hieß. „Endlich wieder ins Apollo“, freut sich Siegens Bürgermeister Steffen Mues.

Zweimal  Fußball-Theater

 Nein, nicht ins Apollo, sondern ins Leimbach-Stadion: Denn dort, in der für das Apollo seit „Antigone“-Zeiten bekannten Spielstätte,ist ein derzeit räumlich und inhaltlich idealer Spielort. Schließlich wird das Festival am 18. Juni, 20.45 Uhr, mit der Stadion-Fassung von Magnus Reitschusters Heimatkomödie mit Inzidenzen und Fußballfreunden, „Und es war Flutlicht“ (wir berichteten), eröffnet. Ort und Thema ergänzen sich (auch am 19. 21. und 22. Juni und vom 30. Juni bis 2. Juli). Auch bei der abschließenden Fußball-Revue „Siegen heißt gewinnen“ von Werner Hahn (7. bis 13. Juli) über die große Zeit der Sportfreunde-Mannschaften spielt das Stadion eine entscheidende Rolle: im Stück und als Kulisse. 60 Jugendliche aus der Region spielen mit. Sie werden teils in Video-Szenen zugeschaltet, während die Ballettschule Reindt auf dem Rasen ein Fußball-Ballett tanzt. „Der Rasen“, sagt Sportfreunde-Vorsitzender Roland Schöler, „will schließlich bespielt werden!“ Mit Musik, Theater – und irgendwann auch wieder mit Fußball.

Philharmonie  und Dieter Falk

Apropos Musik: Die Philharmonie Südwestfalen wird mit einem Stadion-gerechten Programm auftreten (23. bis 25. Juli). Dieter Falk, aus Siegen stammender Musiker und Produzent und nicht nur Apollo-Gängern bestens bekannt, hat sich für „Von Bach bis Pop“ viele Mitstreiter einladen, andere als bisher in Siegen bekannt wie er sagt, Zum Beispiel einen Trompeter und einen Posaunisten, „Weltklasse-Bläser“, wie er sagt, die auch schon mit David Guetta unterwegs waren: „Bei Open-Air muss man mehr Gas geben!“ Als Special Guest ist Judith Adarkwah dabei (26., 27. und 29. Juni).

Lesung mit Navid Kermani

Navid Kermani, fast schon eine Apollo-Institution, kommt am 20. Juni mit seiner für die Elbphilharmonie konzipierten Lesung mit Musik aus „Die Nacht der von Neil Young Getöteten“ ins Stadion. Es geht um die „Beruhigung“ seiner erkrankten Tochter mit Neil-Young-Musik.

140 bis 280 Plätze

Zwei Bühnen werden aufgebaut, 140 bzw. 280 Plätze auf der überdachten Tribüne stehen, je nach Bühnenstandort, laut derzeitigem Stand zur Verfügung. Das Apollo plant, seinen Abonnenten anzubieten, Saison-Karten („19 000 sind noch im Umlauf“, sagt Reitschuster) gegen Karten für das Freilicht-Festival einzutauschen. Am 1. Juni geht das Festival in den freien Verkauf. Die Saison verlängert das Theater bis November, um möglichst viele Aufführungen nachzuholen.
Die Apollo-Planer sind, unterstrich Bürgermeister Mues, auch bei diesem „Neustart“ wieder bestens präpariert, können wie beim letztjährigen „Festival der Abstände“ ein Konzept aus der Tasche ziehen und loslegen. Das Freilicht-Festival steht. Ändern sich die Corona-Auflagen, kann das Team schnell reagieren. Auch Zusatzveranstaltungen sind möglich.
Und, da das Freilicht-Festival in einem Stadion stattfindet, ist es auch wichtig zu wissen: Die EM-Spieltermine sind bei der Programmplanung berücksichtigt. Denn, wie steht doch jetzt so schön auf dem Apollo-Banner: „Im Stadion grünet Hoffnungsglück“. Der „Faustsche“ Osterspaziergang, aus dem das Zitat stammt, weiß genau, welches „Tal“ gemeint ist: das Leimbachtal!

Autor:

Dr. Gunhild Müller-Zimmermann (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen