TV-Kritik: "Der gute Bulle - Friss oder stirb" (ZDF)
Kerniger Krimi

Auf der Hut: Lola Karras (Nele Kiper) und Fredo Schulz (Armin Rohde) inmitten schwer bewaffneter Kollegen in "Der gute Bulle - Friss oder stirb".
  • Auf der Hut: Lola Karras (Nele Kiper) und Fredo Schulz (Armin Rohde) inmitten schwer bewaffneter Kollegen in "Der gute Bulle - Friss oder stirb".
  • Foto: Nik Konietzny/ZDF
  • hochgeladen von Peter Barden (Redakteur)

la Mainz. Die Figur Fredo Schulz, der Bulle mit Kanten und Ecken, Witwer und Ex-Alkoholiker, ist Armin Rohde auf den nicht gerade schlanken Leib geschneidert. Auch im zweiten Fall, „Der gute Bulle – Friss oder stirb“ (Montagabend, ZDF), hat Autor und Regisseur Lars Becker („Nachtschicht“) ein geschicktes Händchen dafür, die richtige Mischung aus Action und leisen Tönen zu finden. Diesmal führen die Ermittlungen in die Berliner Drogenszene nach der Ermordung eines V-Mannes. Gesucht wird nach einem „Maulwurf“ in den eigenen Polizei-Reihen oder, wie es Schulz drastischer ausdrückt: „Irgendein korruptes Arschloch mitten im Drogendezernat.“ Und um das zu finden, ist der ausgebuffte 60-jährige Schulz genau der richtige Mann an der Spitze seiner kleinen Ermittler-Truppe, allen voran sein Kumpel Milan Filipovic (Edin Hasanovic). Wenn auch schnell klar ist, wer der Informant in den eigenen Reihen ist, das Ende ist völlig überraschend. Vielleicht hätten sich die Täter besser den Ratschlag vom Kollegen zu eigen gemacht: „Irgendwann muss man sich entscheiden, auf welcher Seite man steht!“ Fredo Schulz weiß es.

Autor:

Jörg Langendorf aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen