Deutsche Stimme von Daniel Craig liest Walter Moers
Kulturhaus Lÿz präsentiert neues Programm

Sponsoren und Macher stellten das neue Lÿz-Programm vor (v. l.): Stefanie Schierling, Peter Imhäuser, Landrat Andreas Müller, Andreas Schmidt, Jens von Heyden, Dr. Christine Tretow und Patrick Zöller.
9Bilder
  • Sponsoren und Macher stellten das neue Lÿz-Programm vor (v. l.): Stefanie Schierling, Peter Imhäuser, Landrat Andreas Müller, Andreas Schmidt, Jens von Heyden, Dr. Christine Tretow und Patrick Zöller.
  • Foto: Kiana Nourishad
  • hochgeladen von Kiana Nourishad (Freie Mitarbeiterin)

gmz Siegen. Schein-Haie (aka Goldfischchen in der Glaskugel mit handgeklöppelter Haifischflosse obendrauf) oder auch Wölfe im Schafspelz: Das Lÿz ist immer für eine Überraschung gut! Seit 23 Jahren gibt es das Kulturhaus Lÿz in Siegen, als „Sammelbecken“ für Kleinkunst, Kabarett, Theater, Musik und auch Literatur. Nicht nur mit regionalen Vertretern, die teils erst erste Schritte tun, sondern auch mit Künstlern von bundesweiter Bedeutung. Und auch das Programm der kommenden Saison, das am Montag für die Presse vorgestellt wurde, hat nichts von seiner Faszination verloren, so Landrat Andreas Müller. Er dankte nicht nur den Mitarbeitern des Kulturbüros, die viel Zeit und Energie in die Programmgestaltung von September bis April gesteckt haben, sondern auch den (langjährigen) Kooperationspartnern, von denen namentlich der inzwischen 26 Jahre alte 1. Förder-Club für Kleinkunst und Varieté (FCKV) mit seinen eigenen Veranstaltungen hier erwähnt sei, und auch den langjährigen Sponsoren Sparkasse Siegen und Innogy, ohne deren finanzielle Hilfe, so Kulturbüro-Leiter Jens von Heyden, es keine kreativen Freiräume gäbe.

Thomas Freitag: Europa und der Kreisverkehr

160 Veranstaltungen stehen auf dem Plan, die alle helfen sollen, aus dem Stirnrunzeln ein Schmunzeln zu machen, aber gleichzeitig, so die Programmverantwortlichen, auch die großen Fragen des Lebens zu stellen, das Vordergründige auf Hintergründigkeiten und Hintergründe abzuklopfen und das Sein aus dem Schein zu locken. Manch einer entdeckt die großen Fragen des Lebens im europäisch einheitlich geregelten Kreisverkehr (Thomas Freitag, 27. September), manch einer beim Stoßseufzer „Endlich erfolglos“ (Sebastian 23, 16. November), …Jeder der Protagonisten der Pressekonferenz erwähnte ein persönliches Highlight im Programm, das jeweils hier erwähnt werden soll. Alle weiteren Veranstaltungen finden sich im wie immer übersichtlichen und informativen Programmheft und auf der Homepage. Karten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen, u. a. an der Konzertkasse der Siegener Zeitung, erhältlich.

Weigand & Genähr sagen "Adieu mit ö"

Für Landrat Andreas Müller, der ja bekanntermaßen ein Faible für die Musik hat, ist eine der Programmbesonderheiten das Format des Singer-Songwriter-Slams (Montag, 19. Dezember), bei dem Musiker eigene Texte mit eigener Instrumentalbegleitung in begrenzter Zeit vorstellen werden, um sich dem Votum einer Spontanjury und des Publikums zu stellen. Außerdem wies er auf das heimische Kabarett-Urgestein Weigand & Genähr hin, das nach 25 Jahren ab dem 28. Dezember „Adieu mit ö“ sagt, die aber, so verriet er, dem Lÿz sicher erhalten bleiben werden.

Vier Bands beim "Metaller Geballer"

Kulturbüro-Leiter Jens von Heyden liegt besonders „Metaller Geballer VIII“ am Herzen (9. November), bei dem vier Bands mit je eigener Handschrift nicht nur Musik machen, sondern dabei auch kreativ-fragend auf ihre Welt blicken.

"Freunde des Hauses": Michael Hatzius und seine Echse

Andreas Schmidt, im Kulturbüro u. a. verantwortlich für die Pressearbeit, weist nicht nur auf die Comedians hin, die auch immer mehr die „großen Fragen“ außerhalb ihrer eigenen Erlebniswelt in den Blick nehmen. Sein Favorit ist Nikita Miller (29. November), der nach sehr vielfältigen beruflichen Tätigkeiten „auf dem Weg“ ist, „ein Mann zu werden“, und seine Beobachtungen dazu in einer Mischung aus „Wladimir Kaminer und Stand-up-Comedy“ darbietet.

Daphne de Luxe präsentiert in ihren fünf Programmen, mit denen sie zeitgleich tourt, ein Konzept aus Comedy, Kabarett, Live-Gesang und Nähe zum Publikum.
  • Daphne de Luxe präsentiert in ihren fünf Programmen, mit denen sie zeitgleich tourt, ein Konzept aus Comedy, Kabarett, Live-Gesang und Nähe zum Publikum.
  • Foto: Simona Bednarek
  • hochgeladen von Kiana Nourishad (Freie Mitarbeiterin)


Unter den weiblichen Kabarettistinnen hebt er Daphne de Luxe (13. März 2020) hervor, die in mehrfacher Hinsicht „gewichtig“ „Comedy in Hülle und Fülle“ bieten werden. Nicht vergessen dürfe man natürlich nicht den „Freund des Hauses“, Michael Hatzius mit seiner Echse (17. Januar 2020).

Berkel, Horwitz, "Craig"

Patrick Zöller, beim Kulturbüro vor allem für die Literatur zuständig, hat sieben Veranstaltungen im Angebot, wobei für ihn die Lesung mit Dietmar Wunder den Höhepunkt bildet. Wunder (am 20. September auch beim Bad Berleburger Literaturpflaster zu erleben) ist die deutsche Stimme von Daniel Craig alias James Bond und liest aus Moers „13einhalb Leben des Käpt‘n Blaubär“ – sicher eine interessante Kombination (7. Dezember)! Außerdem: Christian Berkel wird seine Autobiografie „Der Apfelbaum“ (5. Oktober) vorstellen, Dominique Horwitz liest aus seinem zweiten Roman, „Chanson d‘Amour“ (18. Januar 2020), und Oliver Steller spricht und singt Robert Gernhardt (14. März 2020).

"Siegens wilde Mädchen"

Dr. Christine Tretow vom 1. FCKV machte sich stark für „Siegens wilde Mädchen“ (25. Oktober): In der Revue aus der Feder von Cornelia Sauer und Wolfgang Suttner werden die Ereignisse vom einst bundesweit beachteten, ersten Schülerinnenstreik am damaligen Mädchengymnasium, dem Lÿz, nacherlebbar. Interviews, Zeitzeugenberichte, Bilder und Musik von damals erinnern in der revueartig kompilierten Darstellung an „50 Jahre Schülerinnenstreit“.Neben dieser persönlichen Auswahl hat das Programm natürlich wieder Musik in vielen Varianten zu bieten, das Lÿz-Mix, die Zusammenarbeit mit verschiedenen (Laien-)Bühnen der Region ist nach wie vor fruchtbar, Tanzveranstaltungen, Filme und Kinderangebote bieten Abwechslung.

Autor:

Dr. Gunhild Müller-Zimmermann (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.