SZ-Plus

Auftakt der Neujahrskonzerte der Philharmonie Südwestfalen mit Nabil Shehata
„ … lade gern mir Gäste ein“

Der Dirigent spielte auch selbst den Kontrabass, in diesem ungewöhnlichen und schönen Neujahrskonzert.
gmz Siegen. Die Formulierung ist zwar abgegriffen, aber sie trifft es trotzdem: Dieses Neujahrskonzert der Philharmonie, das am Neujahrstag gleich zwei Mal im ausverkauften Siegener Apollo aufgeführt wurde und das noch 13-mal in der Region gespielt wird (mit wechselnden Solistinnen), an diesem Donnerstag in Betzdorf, war „anders“. Im besten Sinne.
Shehata, ein Musiker-Dirigent unter MusikernNabil Shehata, neuer Leiter der Philharmonie, ein Musiker-Dirigent unter Musikern (so der Eindruck), setzte im Programm seines ersten Neujahrskonzertes eigene Akzente. Zum Beispiel spielte die Philharmonie im ersten Teil Operettenmelodien, im zweiten dann solche aus der Oper. Ungewöhnlich.

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Dr. Gunhild Müller-Zimmermann (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.