Germanistisches Seminar der Uni Siegen vergibt Preis für Erstleseliteratur an Christian Seltmann
"Lesen ist Demokratieförderung"

Christian Seltmann wird mit dem ersten „Spell“-Preis des Germanistischen Seminars der Universität Siegen ausgezeichnet.
2Bilder
  • Christian Seltmann wird mit dem ersten „Spell“-Preis des Germanistischen Seminars der Universität Siegen ausgezeichnet.
  • Foto: Arena Verlag
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

gmz Weidenau. „Lesen ist Demokratieförderung“: Die Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boje hat diese nur auf den ersten Blick überspitzt formulierte These aufgestellt, die auf die gesellschaftlich-politischen Schwierigkeiten hinweist, die dadurch entstehen können, dass das Lese- und Analyseverständnis abnimmt, man Manipulationsstrategien als solche nicht erkennen kann. Die Grundlagen dafür werden schon bei den ersten Kontakten mit Literatur gelegt, in Form von Bilderbüchern und Erstleseliteratur.

"Spell": „Siegener Preis für Erstlesebücher“

Deshalb haben die beiden Germanistinnen Dr. Jana Mikota und Dr. Nadine Schmidt vom Germanistischen Seminar der Universität Siegen, die sich intensiv wissenschaftlich mit Erstleseliteratur beschäftigen, einen Preis für Erstleseliteratur ausgelobt – also für Bücher, die Kinder, die gerade lesen lernen, schon selbstständig „bewältigen“ können. „Spell“ heißt der Preis, der 2019 ins Leben gerufen wurde: „Siegener Preis für Erstlesebücher“. Erster Preisträger (2021) ist der Autor Christian Seltmann. Er erhält ihn für seine Bücher „Die Spürnasen-Bande und der Fahrrad-Klau“ und die „Detektivgeschichten“, für die zweite Stufe der Erstleser (www.spell.phil.uni-siegen.de).
An diesem Freitag, 14 Uhr, wird Christian Seltmann in der Reihe „Kinderbuchautorinnen und -autoren live erleben!“ aus seinen ausgezeichneten Werken lesen (digital), er steht auch für eine Fragerunde zur Verfügung. Über den Link kann man sich die Lesung und Fragerunde anschauen. Eine vorherige Anmeldung bei schmidt@germanistik.uni-siegen.de oder mikota@germanistik.uni-siegen.de ist notwendig.

Seltmann: "Stark wachsender Markt"

Bei „Spell“ handelt es sich um den ersten wissenschaftlichen Preis für Erstleseliteratur im deutschsprachigen Raum. An der Uni Siegen gibt es auch ein Forschungsprojekt zu dieser Literatur, die oft ein wenig in Vergessenheit gerät. Bilderbücher hätten viel Aufmerksamkeit, es gebe eine große Auswahl auf dem Markt, auch Kinderbücher für etwas ältere Lesealter seien reichlich vorhanden. Aber gerade Anfänger, die lesen lernen und kürzere Texte schon selbstständig lesen können, hätten oft nur begrenzte Auswahl, so Mikota und Schmidt im Gespräch mit der SZ – obwohl, wie Christian Seltmann ergänzt, der Markt ein stark wachsender sei.

"Demokratie-Förderung", sagt Kirsten Boie

Es komme aber darauf an, dass gerade diese Bücher, die sich an Fünf- bis Sechsjährige bzw. Sieben- bis Achtjährige richten, gut seien, so die beiden Wissenschaftlerinnen. Mit guten Geschichten, literarisch anspruchsvoll, also sprachlich (gerne mit Sprachspiel und -witz), thematisch und kompositorisch durchdacht und mit Blick auf die Seh- und Erzählgewohnheiten der Kinder, können die Leseanfängerinnen und -anfänger in die Faszination der (Selbst-)Lesewelt eingeführt werden, was sie schon von der ersten eigenen Erfahrung an in Wahrnehmung von Zwischentönen, Differenzierung von Gesichtspunkten und Empathie mit Personen und Schicksalen schult. Und damit, um Boje zu zitieren, in „Demokratie-Förderung“.

Spannende "Spürnasen"

In Seltmanns „Spürnasen“-Buch etwa wird mit einer deutlich erkennbaren (auch durch die Illustrationen unterstützten) Diskrepanz zwischen der Darstellung der Fakten durch eine Figur und den objektiv nachvollziehbaren Erkenntnissen gearbeitet, sodass auffällt, dass „da was nicht stimmen kann“. Auf die Zwischentöne kommt es eben an. Und die zu erkennen, den Blick dafür zu schärfen, das können und müssen solche Erstlesebücher. Dabei, so Seltmann, sollten sie immer spannend sein, Interesse halten und die Themenwelten der Kinder und auch ihre Seh- und Medienkonsumgewohnheiten im Blick haben. Comic-Einlagen, kurze Sätze, der bekannte Grundwortschatz und vor allem auch witzige Sprachspiele, die Kinder ja bekanntermaßen lieben, gehören dazu. Diese Gewohnheiten, so der erfahrene Autor, hätten vor zehn Jahren noch ganz anders ausgesehen als heute.

"Leseknirps" hat Tipps für gute Bücher

Nadine Schmidt und Jana Mikota wollen mit dem Preis aber nicht nur die Aufmerksamkeit auf die Erfordernisse der Erstleseliteratur lenken, sondern auch Handreichung bieten für die, die täglich in den Schulen neues Material für ihre Erstleser anbieten möchten. Die Wissenschaftlerinnen bieten deshalb auf ihrer „Leseknirps“-Seite (ebenfalls auf der angegebenen Website zu finden) Tipps zu guten Büchern – pro Monat sind es zwei. Aus diesen „Leseknirps“-Tipps wird dann der/die Preisträger/in ermittelt. Positive Rückmeldungen von Lese-Vermittlern zeigen Jana Mikota und Nadine Schmidt, dass Erstleseliteratur wissenschaftliche und literarische Aufmerksamkeit verdient.

Christian Seltmann wird mit dem ersten „Spell“-Preis des Germanistischen Seminars der Universität Siegen ausgezeichnet.
Irgendwas stimmt nicht mit dieser Geschichte vom gestohlenen Fahrrad. Aber die „Spürnasen-Bande“ kommt dahinter – in diesem prämierten Buch von Christian Seltmann.
Autor:

Dr. Gunhild Müller-Zimmermann (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen