SZ

Am 1. Juli bei "All Together Now" auf Sat.1
Lou Lettow macht Hip-Hop - und Feuer

Hip-Hop aus Siegen – ja bitte. Lou Lettow schätzt ihre Heimatstadt und deren kreative Menschen.
3Bilder
  • Hip-Hop aus Siegen – ja bitte. Lou Lettow schätzt ihre Heimatstadt und deren kreative Menschen.
  • Foto: Franca Oing
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

zel Siegen. 1520 Sedgwick Ave. Wer sich diese Adresse auf den Arm tätowieren lässt, meint’s ernst. „Die Geburtsstätte des Hip-Hop“, informiert die Besitzerin dieses rechten Arms, „in der Bronx, in New York“. Lou Lettow trägt den Hip-Hop nicht nur als Tattoo, sie trägt ihn auch in ihrem Herzen. Seit sie 16 ist, geht das so. Heute ist sie 35 und macht weiter und weiter, immer ernsthafter eigentlich, und immer mit Stärke und Selbstbewusstsein. Jedenfalls ist es das, was sie transportieren möchte, auch für ganz junge Leute, die sich für Rap und Hip-Hop interessieren – auch wenn es tief drinnen in Louisa Lettow auch mal Selbstzweifel gibt. Sie ist nicht allein, sie hat ein Team, das mit ihr geht – und deshalb geht es der Siegener Sängerin gerade gut.

zel Siegen. 1520 Sedgwick Ave. Wer sich diese Adresse auf den Arm tätowieren lässt, meint’s ernst. „Die Geburtsstätte des Hip-Hop“, informiert die Besitzerin dieses rechten Arms, „in der Bronx, in New York“. Lou Lettow trägt den Hip-Hop nicht nur als Tattoo, sie trägt ihn auch in ihrem Herzen. Seit sie 16 ist, geht das so. Heute ist sie 35 und macht weiter und weiter, immer ernsthafter eigentlich, und immer mit Stärke und Selbstbewusstsein. Jedenfalls ist es das, was sie transportieren möchte, auch für ganz junge Leute, die sich für Rap und Hip-Hop interessieren – auch wenn es tief drinnen in Louisa Lettow auch mal Selbstzweifel gibt. Sie ist nicht allein, sie hat ein Team, das mit ihr geht – und deshalb geht es der Siegener Sängerin gerade gut.
Gerade ist nämlich ihre zweite EP erschienen, „Mache Feuer“, und bald kommt Lou auch im Fernsehen: Zusammen mit ihrem Gesangs-Partner Moritz Steckenstein hat sie an der neuen Sat.1-Show „All Together Now“ teilgenommen. „Ihre“ Folge läuft am 1. Juli um 20.15 Uhr. In der Show müssen die Kandidaten 100 Profis aus dem Musikbusiness, die in der Jury sitzen, von sich überzeugen. Wer die jeweilige Folge gewinnt, der geht mit 10 000 Euro nach Hause. „Ich hab zu Moe gesagt: ,Wir machen da mit, aber nur wenn wir das Geld gewinnen‘“, sagt Lou und grinst.

Lou und Moe kennen sich von "The Voice of Germany"

Musikalisches Dream-Team: Mit Moritz Steckenstein tritt Louisa Lettow bei der Sat.1-Show "All Together Now" an. Die beiden wollen 100 Jurorinnen und Juroren mit ihrer Version eines Prince-Songs überzeugen.
  • Musikalisches Dream-Team: Mit Moritz Steckenstein tritt Louisa Lettow bei der Sat.1-Show "All Together Now" an. Die beiden wollen 100 Jurorinnen und Juroren mit ihrer Version eines Prince-Songs überzeugen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

Ihren Duo-Partner Moritz Steckenstein mit Heimathafen Mülheim hat Louisa 2012 beim Casting für „The Voice of Germany“ kennengelernt und den Kontakt gehalten. „Wir sind ein Dream Team“, sagt sie, „gesanglich“, konkretisiert sie. Er vertritt Louisa zum Beispiel auch in seiner Agentur „Nachklang“, die Musik für alle Lebenslagen anbietet, für Hochzeiten, Events oder Trauerfeiern, aber auch für spontane Überraschungen. Die Show ist im Oktober 2021 in den Kölner MMC-Studios aufgezeichnet worden und wird jetzt ausgestrahlt. Lou weiß es also schon, sagt aber nicht, wie es für sie ausgeht.

Tattoo mit Symbol-Charakter

„Ich mache das alles für meine Musik“, sagt sie. Natürlich sei da ein bisschen Narzissmus dabei, gefallen ihr die Aufmerksamkeit, das Gebauchpinseltwerden, und sie steht auch hinter dem – sehr auf Diversität ausgelegten – Konzept der Sendung. Letztendlich möchte sie aber Aufmerksamkeit für ihre Musik. Da soll noch mehr kommen. Moe und sie treten mit dem Song „Nothing Compares to You“ an, aber in der Prince-Version. Wie sehr Lou den 2016 verstorbenen Musiker verehrt, sieht man auf einem ihrer Finger: Da prangt sein Symbol als Tattoo. Den liebt sie so, den liebt auch ihre Mutter. Und Missy Elliott kann sie leiden, jetzt und für immer, „die Frau, die gibt mir Stärke“.

EP "Mache Feuer" rein digital erschienen

5000 Euro für jeden kämen jetzt gerade echt passend, denn die Siegener Musikerin hat sich für das neue Mini-Album finanziell ganz schön verausgabt. Anders als ihre erste EP „Mosaik“ von 2017 ist „Mache Feuer“ rein digital erschienen und auf den gängigen Streamingportalen erhältlich. Denn von „Mosaik“ liegen noch einige unverkaufte CDs rum. „Die Leute haben einfach eine viel kürzere Aufmerksamkeitsspanne“, keiner hört mehr – wie sie früher – 15 Songs eines Albums hintereinander auf dem Discman. Heute ist alles „weniger und kürzer“, das heißt: fünf bis sieben Songs auf einer EP, dann vielleicht mal eine Single nachlegen. Dann noch mal eine EP. Ihr Album – den Stil beschreibt sie selbst als R’n’B mit souligen Elementen, die Beats als Hip-Hop-lastig – muss schon sehr oft gestreamt werden, damit sie sich überhaupt einen Blumentopf kaufen kann.

Ihre Texte sind kleine Gedichte

Auch eine rein digitale Produktion ist teuer. Die Beats muss man kaufen (gibt’s tatsächlich bei YouTube!) oder machen lassen. Der Beat ist das, wo das Songwriting bei Lou Lettow anfängt. Traurigkeit, Glück, Stärke, das verdichtet sie tatsächlich zu kleinen Gedichten, die ihre Texte sind. Dann muss das Ganze aufgenommen und produziert, gemixt und gemastert werden, braucht es ein Video zum Song, muss das fertige Produkt vermarktet werden – das wird alles in Siegen gemacht.

Nicht ohne B.E. der Micathlet und Aenigma

„Es gibt so viele kreative Leute hier in Siegen“, sagt Lou Lettow, die kennt sie alle. Dreh- und Angelpunkt in der Siegener Szene (wenn es überhaupt eine richtige Hip-Hop-Szene in Siegen gibt, da ist sich die Sängerin gar nicht so sicher) ist die BlueBox und ist auch Mohamed El-Chartouni (B.E. der Micathlet), in dessen Band Flashmob Louisa singt. Und dann ist da Aenigma, der hinter seinem Pseudonym bleiben will und – wie Cro – nur mit Maske auftritt, aber mit seinem Studio eine wichtige Größe ist. Beide sind mit Louisa auf dem Weg, setzen sie zurück in die Spur, wenn sie mal wieder sentimental wird, nicht an sich selbst glauben und den Kopf in den Sand stecken will.

"Versteinert": ein Stein aus der Kindheit...

Dass das vorkommt, man glaubt es kaum. Sie wird wohl im stillen Kämmerlein schon mal verzweifeln, denn nach außen ist sie unverdünnte Stärke, kein Mäuschen, kein bisschen verletzlich. „Das hat auch mit Empowerment zu tun“, sagt sie. Louisa boxt, auch um sich selbst zu stärken, und bietet einer Kollegin aus dem Fight Center an der Fölzerstraße in ihrem Video „Versteinert“ eine Bühne.

Lou Lettow geht es in ihrer Musik auch um Empowerment. Das Video zu "Versteinert" ist im Siegener Fight Center entstanden.
  • Lou Lettow geht es in ihrer Musik auch um Empowerment. Das Video zu "Versteinert" ist im Siegener Fight Center entstanden.
  • Foto: Julian Herr
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

„Versteinert“ ist nach „Weit weg“ die zweite Single aus dem Album „Mache Feuer“. Bisschen Enthüllungsjournalismus: „Mir wurde Stein in die Wiege gelegt“, singt Lou als erste Zeile – und erklärt das erstmals im Gespräch mit der SZ: Als sie auf die Welt kam, waren ihre Eltern nicht verheiratet, sie wurde als Louisa Stein geboren, so hieß ihre Mutter, bevor sie Frau Lettow wurde. „Ich war der Stein auf meinem Weg“, singt sie, und: „Ich bin versteinert, doch ich haue diese Wand um. Baue aus dem Stein einen Fels in die Brandung.“

"Ich bin ein bisschen Straße"

Und genau das kann und will Louisa Lettow für andere sein. Sie arbeitet beim kath. Jugendwerk Förderband als Berufseinstiegsbegleiterin für Neunt- und Zehntklässler, außerdem studiert sie Soziale Arbeit in Siegen (nachdem sie eine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau und das Abi gemacht hat). Ihre Beziehungsarbeit in den Schulen profitiert auch von der Musik, die Lou als „eine Art Therapie“ versteht, nicht nur für sich, auch für die Kids. Wenn eine/-r ihre oder seine Geschichte erzählen will, vielleicht noch nicht so gut Deutsch spricht, ist ein Workshop bei Mo – ebenfalls Sozialarbeiter – in der BlueBox vielleicht das gerade genau das Richtige. „Ich habe die Kontakte“, sagt Lou, und sie hat die Glaubwürdigkeit, die fast schon Klischee ist. Sie kommt aus Geisweid, nicht immer, nicht überall ein einfaches Pflaster. „Ich mag es, dass ich da großgeworden bin. Ich bin ausm Hochhaus, ich bin bisschen Straße, das kann ich nicht verleugnen.“ Sie trägt das Familienwappen der Lettows als Tattoo am linken Arm, ihr Bruder hat das auch. Familie bedeutet ihr viel.

Beim BlueStock-Festival live vor Sondaschule und Timey

Weitere Tattoos erzählen noch mehr über Lou Lettow. Man kann sie lesen, betrachten, aber am besten hört man ihr zu. Vor Kurzem hat sie im Moanet Shop ihre Songs „von Platte“ performt. Beim BlueStock Festival am 20. August auf dem Erfahrungsfeld „Schön und Gut“ auf dem Fischbacherberg kommt die nächste Möglichkeit. Da tritt Lou mit Band im Vorprogramm von Sondaschule und Timey auf: mit Lynn Rein am Klavier, Lina Busch am Schlagzeug und Paul Grund an der Gitarre. Die Frauen kennen sich vom Jugendtheater in der BlueBox, Paul spielt in der Band von B.E. der Micathlet. Bleibt in der Familie

Autor:

Regine Wenzel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.