SZ-Plus

Ramon aus Siegen musste bei DSDS-Recall in zweiter Runde passen
Luft in Sölden war dünn

Nachdenklich und natürlich enttäuscht: Ramon Zamani-Pour hat es im DSDS-Recall in Sölden nicht geschafft.
  • Nachdenklich und natürlich enttäuscht: Ramon Zamani-Pour hat es im DSDS-Recall in Sölden nicht geschafft.
  • Foto: Peter Barden
  • hochgeladen von Claudia Irle-Utsch (Redakteurin)

pebe Siegen/Sölden. Es war ein echter Fight: Ramon Zamani-Pour, Siegens Stimme bei "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS), kam beim Recall in Sölden in die zweite Runde – doch dann scheiterte der 23-Jährige an den Meinungen der Jury. Rund 120 Konkurrentinnen und Konkurrenten kämpften dort ums Weiterkommen auf dem Weg zum „Superstar“ (oder zumindest einer Stufe dorthin), den Deutschland sucht – zu sehen am  Samstagabend. Bis ins verschneite Tirol hatte Ramon das Casting souverän gemeistert – in Runde 1 fast mit einem Ritterschlag von Dieter Bohlen.„Sölden war schon eine stressige Sache“, sagt Ramon auf Anfrage der SZ. Viele Teilnehmer seien schon in der ersten Runde nicht mehr weitergekommen – „wenn man da rausfliegt, kann man grade wieder fahren“.

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Peter Barden (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen