TV-Kritik: "Laim und der letzte Zeuge" im ZDF
Max Simonischek ist cool und gut

Lukas Laim (Max Simonischek) ist zu Besuch in der Oper, als er von dem Anschlag auf den berühmten Tenor Loren Ammersfeld erfährt.
  • Lukas Laim (Max Simonischek) ist zu Besuch in der Oper, als er von dem Anschlag auf den berühmten Tenor Loren Ammersfeld erfährt.
  • Foto: ZDF/Michael Marhoffer
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

Mainz. Cool wollen viele sein. Aber die Wenigsten haben es drauf. Lukas Laim schon. Der von Max Simonischek gespielte Kommissar gibt nämlich nicht den James Bond für Arme, sondern hat eigenständiges Profil. Das überzeugt gerade dann, wenn er wie in „Laim und der letzte Schuldige“ (Montagabend im Zweiten) eine adäquate Partnerin an der Seite hat. Sophie von Kessel als dauerrauchende BKA-Ermittlerin operiert mit dem eigensinnigen Laim auf Augenhöhe. In einem Fall, der auch hartgesottene Kriminalisten und Zuschauer angreift. Ein Operstar (kurz aber heftig der Auftritt von Dieter Fischer) lässt sich unter Drogen gesetzte Knaben in die Garderobe liefern. Als er verhaftet und abgeführt wird, trifft ihn eine Gewehrkugel.

Wiesnekker spielt überzeugend den Rächer

Der Täter ist der Polizei immer einen Schritt voraus und eliminiert die für den Missbrauch Verantwortlichen. Der Letzte in der Reihe der Schuldigen ist der von Roeland Wiesnekker überzeugend gespielte Rächer Gachleitner selbst. Bis zum Showdown in der Bayerischen Staatsoper hält der gut fotografierte Film mit ebenso guten Darstellern die Spannung hoch.

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen