SZ

Im Kunstsommer öffnet das Atelier Freiraum und zeigt Ahnen-Bilder
Offenes Denken, offene Kunst

Ist zum Kunstsommer kommendes Wochenende geöffnet: Dr. Egbert Hohmanns (l.) und Peter Bardens Atelier Freiraum zeigt Arbeiten, die sich mit Abstammung und Körperbildern beschäftigen.
  • Ist zum Kunstsommer kommendes Wochenende geöffnet: Dr. Egbert Hohmanns (l.) und Peter Bardens Atelier Freiraum zeigt Arbeiten, die sich mit Abstammung und Körperbildern beschäftigen.
  • Foto: Olaf n. Schwanke
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

ne - Heil- und Bildende Kunst, Sprach- und Wortkunst, archäologische Schichten: Im Freiraum von Dr. Egbert Hohmann und Peter Barden geht es auch um Sinnfragen. Das Atelier öffnet am Samstag und Sonntag, 29. und 30. August im Rahmen des Kunstsommers seine Pforten.
ne Siegen.  Die Sinnfragen sind es, die Menschen schon immer, immer wieder und gerade besonders beschäftigen: „Wo komme ich her, wo gehe ich hin? Was war vor mir da, und was bleibt, wenn ich nicht mehr bin?“ Am Ende der Hinterstraße, da, wo sie oben die Kurve zur Marburger Straße...

ne - Heil- und Bildende Kunst, Sprach- und Wortkunst, archäologische Schichten: Im Freiraum von Dr. Egbert Hohmann und Peter Barden geht es auch um Sinnfragen. Das Atelier öffnet am Samstag und Sonntag, 29. und 30. August im Rahmen des Kunstsommers seine Pforten.
ne Siegen.  Die Sinnfragen sind es, die Menschen schon immer, immer wieder und gerade besonders beschäftigen: „Wo komme ich her, wo gehe ich hin? Was war vor mir da, und was bleibt, wenn ich nicht mehr bin?“ Am Ende der Hinterstraße, da, wo sie oben die Kurve zur Marburger Straße kriegt, liegt schon seit mehr als 20 Jahren ein Geheimtipp der offenen künstlerischen Auseinandersetzung, ein Ort für Lesungen, Ausstellungen, gesellschaftliche Diskurse: das Atelier Freiraum, ehemals Schilderfabrik mit Panoramablick auf Siegens Hüttentalseite, angemietet vom Arzt im Ruhestand, Dr. Egbert Hohmann, der sich den inspirierenden Ort seit zwölf Jahren mit seinem Kunstkollegen Peter Barden teilt, der Theologe ist und Kultur-Redakteur der Siegener Zeitung.

Heil- und Bildende Kunst, Sprache und Sinnfragen

Hohmann, 1951 in Berlin geboren, ist seit fünfzig Jahren künstlerisch tätig, verbindet Heil- mit Bildender Kunst: Das hat etwas Schamanisches, verbindet die Gegenwartskunst mit den Ursprüngen, dem ganzheitlichen Tun von Kultur, der Mischung aus Kultus und Ritus. Und ist damit ganz im Gleichklang mit den Intentionen seines Atelierpartners Barden, des Wort- und Sprach- und Bildkünstlers, den das Geistige der Kunst, das heilsame daran ebenso interessiert wie tradierte Bildmagien und das wörtlich zu nehmende archäologische Erforschen von Sinnzusammenhängen.
Zentrum der diesjährigen Kunstsommerteilnahme ist die Bodenarbeit „Archäologie der Versehrtheit“, eine Installation des 1958 in Bad Godesberg geborenen Barden, die, aus einer starken biografischen Erfahrung generiert, sich mit eigener und zu eigen werdender Körperhaftigkeit auseinandersetzt. Auch Sterblichkeit – nicht zuletzt gestaltet sich die materialvielfältige Assemblage mit Erde und Röntgenbild zu einer grabähnlichen Stätte mit Beigaben, die vom Leben, viel auch von Schmerz und Leid, und Leid-Erlösung erzählt.

Schichten aufdecken, Masken abnehmen

Maskenhafte Alltagshilfen und Schmerzmittel, Federfetische – das harmoniert mit älteren Arbeiten Hohmanns, zum Beispiel den gefiederten „bodyshapes“, den verfremdeten „objets trouvés“, sodass sich eine gegenseitige Annäherung der Bildfindungen ergeben hat, die die beiden Kreativen unter das Motto „Ahnen-Bilder“ zusammenstellten. Insgesamt gut 20 Exponate, deren Miteinander-Wirkung Kunstinteressierte an diesem Wochenende diskutieren oder bloß bestaunen können.
Atelier Freiraum: Offenes Atelier. Hinterstraße 73, Siegen.
Samstag und Sonntag, 29. und 30. August, 11 bis 18 Uhr.Es gelten die gegenwärtigen Verhaltensregeln.

Autor:

Olaf Neopan Schwanke (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen