SZ

Keine Musik am Ufer der Sieg
Ordnungsamt: „Einladung zur Party“

An einem heißen Sommertag ein idyllischer Platz: das Siegufer in Siegen, wo sich Balkon und Treppenanlage beinahe „küssen“. Hier hätte die städtische Kultur-Abteilung im August/September gerne wochenends Konzerte angeboten. Zu heikel, befand das zuständige Ordnungsamt.
2Bilder
  • An einem heißen Sommertag ein idyllischer Platz: das Siegufer in Siegen, wo sich Balkon und Treppenanlage beinahe „küssen“. Hier hätte die städtische Kultur-Abteilung im August/September gerne wochenends Konzerte angeboten. Zu heikel, befand das zuständige Ordnungsamt.
  • Foto: Claudia Irle-Utsch
  • hochgeladen von Claudia Irle-Utsch (Redakteurin)

ciu Siegen. Ein „KultUrlaub“ auf dem Balkon? Das wäre die Idee gewesen. Jedenfalls der städtischen Kulturabteilung. Die hatte, wie Stephan Schliebs vom Siegener Sommerfestival der SZ auf Nachfrage sagte, auf eine Bitte aus den politischen Reihen hin ein Konzept entwickelt, das Künstlerinnen und Künstlern (auch, um deren aktuelle Notlage zu lindern) am Siegufer eine Plattform bieten wollte und dem Publikum auf der Treppenanlage gleich gegenüber einen ungezwungenen Kulturgenuss.
Auch Ticket to Happiness angefragtAls Balkon hätte die über die Sieg ragende Fläche bei den Bäckereien am Kunstweg gedient, als musikalische Acts angefragt waren etwa Ticket to Happiness (Band-Mitglied Yannick Helle: „Der Termin war klar.

ciu Siegen. Ein „KultUrlaub“ auf dem Balkon? Das wäre die Idee gewesen. Jedenfalls der städtischen Kulturabteilung. Die hatte, wie Stephan Schliebs vom Siegener Sommerfestival der SZ auf Nachfrage sagte, auf eine Bitte aus den politischen Reihen hin ein Konzept entwickelt, das Künstlerinnen und Künstlern (auch, um deren aktuelle Notlage zu lindern) am Siegufer eine Plattform bieten wollte und dem Publikum auf der Treppenanlage gleich gegenüber einen ungezwungenen Kulturgenuss.

Auch Ticket to Happiness angefragt

Als Balkon hätte die über die Sieg ragende Fläche bei den Bäckereien am Kunstweg gedient, als musikalische Acts angefragt waren etwa Ticket to Happiness (Band-Mitglied Yannick Helle: „Der Termin war klar.“), die mit der Blue Box verbundenen Local Heroes oder auch Andreas Kümmert, der mehrfach schon in Corona-Zeiten im Siegerland zu hören war. Seitens des Ordnungsamts, so Schliebs, habe es zunächst das Signal gegeben, dass diese Veranstaltungsreihe – im August/September an jedem Wochenende mit einem Konzert – durchaus genehmigungsfähig sei, vorausgesetzt, das Gesundheitsamt gebe auch hygienetechnischen Gründen grünes Licht.

Einladung zur Party?!

Letzteres gab es, doch dann habe das Ordnungsamt „kalte Füße“ bekommen. So jedenfalls sehen es die Kulturmacher der Stadt. Die entscheidende Behörde habe das Konzept als „Einladung zur Party“ verstanden – auch im Zusammenhang wild-wüster, spontaner Wochenendevents auf städtischen Plätzen. Nach SZ-Informationen verhält sich die Stadt augenblicklich bewusst eher zurückhaltend, was Veranstaltungen in der Innenstadt angeht. Im Bereich der Stufenanlagen und der Oberstadt gebe es an den Wochenenden teilweise schon grenzwertig viele Besucher, die „Party machen“ wollten, hieß es aus der Verwaltungsspitze. Das wolle man nicht noch durch weitere Angebote forcieren, zumal es bei den Balkon-Konzerten keine regelrechte Abtrennung gegeben hätte.

Im schlimmsten Fall: Musik stoppen

Stephan Schliebs kann die Absage kaum nachvollziehen. Im Bereich des Zuschauerrangs Siegufertreppe wäre das Publikum mit Stehtischen und Bodenmarkierung sowie einem ordnenden Dienst in entspannter Atmosphäre durchaus zu „handeln“ gewesen. Man habe ja keine Veranstaltung mit „stadtfestartigen Zuständen“ durchführen wollen. Wäre eine Situation außer Kontrolle geraten, hätte man als Worst-Case-Maßnahme die Musik stoppen, das Konzert für beendet erklären können. Schliebs verweist auf seine rund 30-jährige Erfahrung im Festival-Geschäft: „Ich weiß mit Publikumsströmen umzugehen.“

"Nacht der 1000 Lichter" am Oberen Schloss

Eigentlich wäre im Herbst in Siegen wieder Zeit für Veranstaltungen im Spiegelzelt gewesen – dieses Projekt soll, „wenn alles klappt“, im nächsten Jahr umgesetzt werden. Das Sommerfestival kommt 2020 also recht schlank daher – mit dem Kindertheater im Schlossgarten, mit dem Gastspiel des NN Theaters und, so die Genehmigung dann auch auf der Basis der dann aktuellen Coronaschutzverordnung erfolgt, mit der „Nacht der 1000 Lichter“. Die soll im September stattfinden, räumlich beschränkt auf das Areal rund ums Obere Schloss.

An einem heißen Sommertag ein idyllischer Platz: das Siegufer in Siegen, wo sich Balkon und Treppenanlage beinahe „küssen“. Hier hätte die städtische Kultur-Abteilung im August/September gerne wochenends Konzerte angeboten. Zu heikel, befand das zuständige Ordnungsamt.
Über die Sieg geht der Blick zum Balkon am Kunstweg. Der könnte als Plattform für Bands dienen, finden die Siegener Kulturmacher. Das Ordnungsamt gab erst einmal keine Erlaubnis.
Autor:

Claudia Irle-Utsch (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen