Kunstwechsel zieht ins Internet um
Plätze auf Online-Plattform frei

Der Siegener Kunstwechsel, bislang ein Kunstmarkt mit Rahmenprogramm in wechselnden leerstehenden Gebäuden der Stadt, wechselt coronabedingt ins Internet und wird zum Kunstwechsel 2.0.
  • Der Siegener Kunstwechsel, bislang ein Kunstmarkt mit Rahmenprogramm in wechselnden leerstehenden Gebäuden der Stadt, wechselt coronabedingt ins Internet und wird zum Kunstwechsel 2.0.
  • Foto: Gruppe 3/55
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

sz Siegen. „Trotz des ganzen Weltdurcheinanders“ soll auch in diesem Jahr wieder ein Kunstwechsel stattfinden, teilen die Organisatoren von der Künstlergruppe 3/55 mit. Der Kunstwechsel ist ein Kunstprojekt, das seit 1998 einmal im Jahr in Siegen an immer wechselnden Orten stattfindet: ein Kunstmarkt mit Musik, Film, Literatur und mehr. Ein Wochenende lang zeigen Kunstschaffende ihre Arbeiten, eingebettet in ein Rahmenprogramm. In der Vergangenheit wurden auf diese Weise leerstehende Gebäude wiederbelebt, etwa die ehemalige Landeszentralbank.

Internet-Plattform für die Kunst

„Wir haben auch in diesem Jahr einen passenden Ort gefunden und begeben uns in den virtuellen Kosmos. Der Kunstwechsel wird digital“, heißt es in der Mitteilung: „Kunstwechsel 2.0“. Es werde eine Internet-Plattform vorbereitet, auf der die beteiligten Künstler einen virtuellen Raum zur freien Gestaltung erhalten. Es können Fotos, Filme oder Audiodateien auf die Plattform gestellt werden, auf der die Besucher mit der Computer-Maus spazieren gehen und mit den Künstlern in Kontakt treten können.
Drumherum soll es ein Kunstwechsel-Programm geben. Angedacht sind eine Online-Versteigerung, eventuell Live-Musik aus dem Wohnzimmer, Küchentischliteratur, ein „Café“ als zentraler Treffpunkt, eventuell via Live-Chat.

Bewerbung bis zum 30. Oktober möglich

Die Bewerbungsfrist für Künstler läuft bis zum 30. Oktober (wie bisher mit ein paar Arbeitsproben und – falls schon vorhanden – persönlichen Konzeptideen für den virtuellen Raum). Der Kunstwechsel 2.0 findet vom 27. bis 29. November statt. Die digitale Ausstellung geht darüber hinaus bis mindestens 30. Dezember. Weitere Infos über www.gruppe3-55.de oder www.kunstwechsel.de.

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen