SZ

ASK: Suche nach neuer Präsentation
Sehen mal ungewohnt

„Kleine Bühne“ heißt diese Arbeit von ASK-Neumitglied Gerlinde Liebing.
8Bilder
  • „Kleine Bühne“ heißt diese Arbeit von ASK-Neumitglied Gerlinde Liebing.

  • Foto: David Wagener
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

daw - Jan Backhaus, Gerlinde Liebing und Oliver Weingarten sind die neuen Mitglieder, die sich in der ASK-Herbstausstellung vorstellen..
daw Siegen.  Die Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler, kurz ASK, eröffnet nach einer Pause im Coronajahr 2020 ihre Ausstellung „Neu³“ in der Städtischen Galerie Haus Seel Siegen. Neben Arbeiten von langjährig im Verein aktiven Künstlern stellen auch die Neuzugänge Oliver Weingarten (seit 2020 dabei), Gerlinde Liebing (2021) und Jan Backhaus (2021) ihre Werke vor.
Alle Arbeiten sind im vergangenen Jahr entstanden. Für die Ausstellung hat der Verein sich eine neue Art der Präsentation einfallen lassen: Anstatt Bild an Bild zu hängen und Besucherinnen und Besucher so zu überfordern, wurde den Werken viel Raum und Luft gelassen.

Alte und neue Mitglieder der ASK sind in der Herbstausstellung der Arbeitsgemeinschaft vertreten.
  • Alte und neue Mitglieder der ASK sind in der Herbstausstellung der Arbeitsgemeinschaft vertreten.
  • Foto: David Wagener
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

daw - Jan Backhaus, Gerlinde Liebing und Oliver Weingarten sind die neuen Mitglieder, die sich in der ASK-Herbstausstellung vorstellen..
daw Siegen.  Die Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler, kurz ASK, eröffnet nach einer Pause im Coronajahr 2020 ihre Ausstellung „Neu³“ in der Städtischen Galerie Haus Seel Siegen. Neben Arbeiten von langjährig im Verein aktiven Künstlern stellen auch die Neuzugänge Oliver Weingarten (seit 2020 dabei), Gerlinde Liebing (2021) und Jan Backhaus (2021) ihre Werke vor.
Alle Arbeiten sind im vergangenen Jahr entstanden. Für die Ausstellung hat der Verein sich eine neue Art der Präsentation einfallen lassen: Anstatt Bild an Bild zu hängen und Besucherinnen und Besucher so zu überfordern, wurde den Werken viel Raum und Luft gelassen. Die Freiräume sind großzügig gewählt, sodass jeweils eine einzelne Betrachtung möglich ist.

Sehgewohnheiten werden befragt

Ebenso werden Sehgewohnheiten befragt, indem nicht alle Werke auf der gleichen Höhe hängen. Ein Gemälde wurde sogar im Einverständnis mit der Künstlerin Stella Kown-Mockenhaupt zerrissen und in zwei unterschiedlichen Höhen aufgehängt. Diese innovative Herangehensweise an die Zurschaustellung künstlerischer Arbeiten ermöglicht einen anderen Blick auf die Kunstwerke und fordert selbst geübte Kunstbetrachter heraus, einen neuen Blickwinkel einzunehmen und die Weise, wie Kunst betrachtet wird, neu zu denken.

Ein Bild ist mehreren Teilen, in unterschiedlichen Höhen an der Wand angebracht: Das Sehen muss sich umstellen (Stella Kwon-Mockenhaupt).
  • Ein Bild ist mehreren Teilen, in unterschiedlichen Höhen an der Wand angebracht: Das Sehen muss sich umstellen (Stella Kwon-Mockenhaupt).
  • Foto: David Wagener
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

Oliver Weingarten  und die neuen Medien

Im Untergeschoss der Galerie finden sich die Arbeiten der Neuzugänge. Während der sich mit Medienkunst beschäftigende Jan Backhaus nicht zugegen war, erläuterten Oliver Weingarten und Gerlinde Liebing im Gespräch ihre Arbeiten.

Mit dem "Fokus-Stacking-Verfahren" erreichen die Aufnahmen eine ungewöhnliche Tiefenschärfe.
  • Mit dem "Fokus-Stacking-Verfahren" erreichen die Aufnahmen eine ungewöhnliche Tiefenschärfe.
  • Foto: David Wagener
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

Weingarten ist im Bereich der digitalen Kunst zu Hause und hat aktuell an einem digitalen Experiment gearbeitet: einem Crossover von Foto, 3D-Grafik und Laserscan. Ausgestellt hat er Photogrammetrien, also dreidimensional und geometrisch exakte Rekonstruktionen aufgenommener Objekte, z. B. einen Negativlaserscan einer Buche, einen Zoetrope, den Vorgänger des Kinematographen, und drei mit dem Verfahren des „Focus stacking“ erstellte Bilder. Hierbei werden zigtausend Aufnahmen eines Objekts gemacht, um daraus digital ein Bild zu erstellen, das eine ungewöhnlich hohe Tiefenschärfe bietet.

Photogrammetrie nennt Oliver Weingarten dieses Arbeiten.
  • Photogrammetrie nennt Oliver Weingarten dieses Arbeiten.
  • Foto: David Wagener
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

Gerlinde Liebing und die Bühnen

Gerlinde Liebing hat ursprünglich plastische Arbeiten mit Malerei verknüpft. Im Haus Seel stellt sie überwiegend Papierarbeiten vor. Viele von ihnen sind „kleine Bühnen“, die zu einer 360°-Betrachtung einladen und bei der jeder neue Blickwinkel die Bühne ein klein wenig anders präsentiert. Hierbei ging es der Künstlerin darum, mit „Farbe Bewegung auszudrücken“, Dinge zusammenzufügen und nicht eindeutige Kunstwerke zu schaffen.

Gerlinde Liebing: Kleine Bühne
  • Gerlinde Liebing: Kleine Bühne
  • Foto: David Wagener
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

Inspiration holt Liebing sich oftmals in der Natur. So findet sich auf einer Bühne das bedrohlich wirkende Gestell eines Hochsitzes. Ein anderes Bild zeigt eine düstere Landschaftsstimmung, der durch ein wenig Rot etwas „Schreiendes“ hinzugefügt wird. Darüber hinaus präsentiert sie unter anderem noch mit Wachskreide erstellte Papierlithographien.

Oliver Weingarten und Gerlinde Liebing sind zwei der drei "Neuen" in der ASK.
  • Oliver Weingarten und Gerlinde Liebing sind zwei der drei "Neuen" in der ASK.
  • Foto: David Wagener
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

David Wagener

ASK: „Neu3“. Haus Seel, Kornmarkt 20, Siegen.
Bis 12- Dezember, dienstags bis sonntags
14 bis 18 Uhr, sonntags auch 11 bis 13 Uhr.
Vernissage: Donnerstag, 25. November, 19 Uhr.
Am Donnerstag, 9. Dezember, 19 Uhr hält Oliver Weingarten in der Schau einen Vortrag zum Thema „Das Experiment mit 3D-Scanning, Photogrammetrie und 3D-Rendering“.

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen