SZ

Dr. Karin Kolb ist als neue Leiterin des Siegerlandmuseums auserkoren
Sie hat zugesagt: in Meiningen und in Siegen?

 Neue „Schlossherrin“: Dr. Karin Kolb hat den Vertrag  als neue Direktorin das Siegerlandmuseum unterschrieben.
2Bilder
  • Neue „Schlossherrin“: Dr. Karin Kolb hat den Vertrag als neue Direktorin das Siegerlandmuseum unterschrieben.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

 gmz/sz - Zum 1. Oktober soll die Kunsthistorikerin die Nachfolge von Prof. Dr. Ursula Blanchebarbe antreten.
gmz/sz Siegen. Die Stadt Siegen hat eine Nachfolgerin für die langjährige, altersbedingt ausscheidende Leiterin des Siegerlandmuseums im Oberen Schloss, Prof. Dr. Ursula Blanchebarbe, gefunden: Neue Direktorin soll an 1. Oktober Dr. Karin Kolb werden, wie es in einer Mitteilung der Stadt heißt.
Ende vergangener Woche, so erläutert Astrid Schneider, Leiterin von Kultur-Siegen im Gespräch mit der SZ, hat Karin Kolb schriftlich zugesagt, der unterschriebene Vertrag ist im Laufe der Woche eingegangen. Aufseiten der Stadt Siegen ist man hocherfreut, eine äußerst qualifizierte und erfahrene Leitungskraft für das Siegerlandmuseum gewonnen zu haben.

 gmz/sz - Zum 1. Oktober soll die Kunsthistorikerin die Nachfolge von Prof. Dr. Ursula Blanchebarbe antreten.
gmz/sz Siegen. Die Stadt Siegen hat eine Nachfolgerin für die langjährige, altersbedingt ausscheidende Leiterin des Siegerlandmuseums im Oberen Schloss, Prof. Dr. Ursula Blanchebarbe, gefunden: Neue Direktorin soll an 1. Oktober Dr. Karin Kolb werden, wie es in einer Mitteilung der Stadt heißt.
Ende vergangener Woche, so erläutert Astrid Schneider, Leiterin von Kultur-Siegen im Gespräch mit der SZ, hat Karin Kolb schriftlich zugesagt, der unterschriebene Vertrag ist im Laufe der Woche eingegangen. Aufseiten der Stadt Siegen ist man hocherfreut, eine äußerst qualifizierte und erfahrene Leitungskraft für das Siegerlandmuseum gewonnen zu haben. Stadtrat Arne Fries, zuständig für Kultur, ist sich, wie es in einer Pressemitteilung heißt,

„sicher, dass es uns mit ihr und den Kompetenzen, die sie mitbringt, gelingen wird, das Siegerlandmuseum auf dem bereits begonnenen Weg der Modernisierung erfolgreich in die Zukunft zu führen“.

Museumsleiterin in Siegen? Oder in Meiningen?

So weit, so gut. Problem ist nur, dass die hochqualifizierte Kunsthistorikerin, die aus Offenburg stammt und in Tübingen und Halle-Wittenberg studiert hat, bei den Meininger Museen ebenfalls als „zukünftige Leiterin“ geführt wird, auf der Homepage der Museen (unter „Aktuelles“, Stand Freitag). Am 28. Mai ist ein Pressebericht über diese Personalie erschienen. Karin Kolb erklärte Astrid Schneider gegenüber Bericht und Homepage-Ankündigung mit den Worten, da sei jemand über ihren Kopf hinweggegangen.
Dass eine Mitteilung verfrüht oder fälschlicherweise an die Presse geht, kommt vor. Aber dass das Museum diese Mitteilung auf der offiziellen Homepage „grundlos“ seit dem 28. Mai hat stehen lassen?! Das wirft zumindest Fragen auf.

Begeisterte Zusage von Dr. Kolb für Siegen

Dazu Astrid Schneider: Die Stadt Siegen könne sich nur auf das verlassen, was Dr. Kolb gesagt hat.

„Sie hat zugesagt und den Vertrag unterschrieben.“

Und: „Dr. Karin Kolb steht bei uns im Wort, wir bei ihr.“ Dr. Kolb habe versichert, dass die Meininger Meldung ein Versehen sei. Dr. Kolb, so Schneider weiter, habe das Stellenangebot aus Siegen „begeistert“ aufgenommen. Die Veröffentlichung der Pressemitteilung über die Nachfolge habe die Stadt Siegen mit Karin Kolb abgestimmt. Und da die Stadt Siegen ja auch die anderen Kandidaten über die Entscheidung zu informieren habe, habe man handeln müssen. – Weder Dr. Kolb noch die Museen Meiningen waren am Freitag für eine Stellungnahme zu erreichen.

Erfahren  in analoger und digitaler Vermittlung

Die Entscheidung für die 48-Jährige ist gefallen, weil sie neben ihrer fachlichen Kompetenz auch durch ihre praxiserprobte Kenntnis von analogen und digitalen Vermittlungsstrategien qualifiziert sei, ist Arne Fries laut Pressemitteilung überzeugt. Seit 2017 hat Dr. Karin Kolb als Bereichsleiterin an der Stiftung Bauhaus Dessau gearbeitet. Dort war sie mitverantwortlich für die strategische Museumsplanung und die Entwicklung des 2019 neu eröffneten Bauhaus-Museums. Karin Kolb widmete ihre Promotion dem Thema „Cranach in Dresden“. Sie war als Projektleiterin und Kuratorin der Thüringer Landesausstellung „Goethe und Weimar“ oder „Cranach in Weimar“ tätig, hat in Dresden an der Gemäldegalerie Alte Meister gearbeitet und war im Auftrag der Staatlichen Kunstsammlungen in Abu Dhabi und Katar tätig. In New York war sie anderthalb Jahre am Metropolitan Museum of Art (Andrew W. Mellon Senior Fellowship) tätig.

Museumserweiterung eine reizvolle Aufgabe

Neben der fachlichen Kompetenz war dem Auswahlgremium wichtig, so Schneider, eine kuratorisch erfahrene Leiterin zu bekommen, die auch in Sachen Management so fit ist, dass sie die Museumserweiterung – das Siegerlandmuseum soll ja bekanntermaßen in den beiden Bunkern an der Burgstraße weitere Ausstellungsflächen erhalten – nicht nur inhaltlich, sondern auch organisatorisch und kommunikativ gut gestalten kann, dass sie Menschen auf dem Weg „ins Neue“ mitnehmen und begeistern kann: „Uns hat sie überzeugt“, sagt Astrid Schneider. Karin Kolbs Augenmerk muss auf der Vermittlung kulturellen Wissens liegen, in analoger wie auch vor allem in digitaler Form. Für diese wichtige Personalentscheidung hat sich die Stadt Siegen Kompetenz vom LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) ins Boot geholt, in Person der Leiterin des Museumsamtes, Dr. Ulrike Gilhaus. Arne Fries, Beigeordneter der Stadt Siegen, Dr. Ulrike Gilhaus und Astrid Schneider haben die 36 „äußerst qualifizierten“ Bewerbungen gesichtet und eine „Spitzengruppe“ von sieben Bewerberinnen und Bewerbern erstellt, die zum Gespräch eingeladen wurden. An dem nahmen neben den dreien natürlich auch die notwendigen weiteren Vertreter der Stadt teil.
Aus den daraus hervorgegangenen Favoriten wählte das Gremium dann nach reiflicher Abwägung und Überlegung Dr. Karin Kolb, die „begeistert zusagte“, weil natürlich die Museumserweiterung eine sehr reizvolle Aufgabe ist.

 Neue „Schlossherrin“: Dr. Karin Kolb hat den Vertrag  als neue Direktorin das Siegerlandmuseum unterschrieben.
Das   Obere Schloss in Siegen mit dem Siegerlandmuseum, soll ab 1. Oktober, nach dem altersbedingten Ausscheiden von Prof. Dr. Ursula Blanchebarbe, unter der Leitung von Dr. Karin Kolb stehen, wie am Freitag bekannt wurde.
Autor:

Dr. Gunhild Müller-Zimmermann (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen