SZ

Blues Caravan machte Station im Kulturhaus Lÿz
Siegen erlebte geballte Blues-Power

Whitney Shay und Ryan Perry hatten die Blues-Fans im gut gefüllten Lÿz-Schauplatz nach Belieben im Griff.
2Bilder
  • Whitney Shay und Ryan Perry hatten die Blues-Fans im gut gefüllten Lÿz-Schauplatz nach Belieben im Griff.
  • Foto: Helmut Blecher
  • hochgeladen von Claudia Irle-Utsch (Redakteurin)

hel Siegen. Wenn die Blues Caravan, von Thomas Ruf (Ruf Records) vor inzwischen 15 Jahren ins Leben gerufen, durch die Lande tourt, werden auch im Siegener Kulturhaus Lÿz die Tore für die in großer Zahl angereisten Blues-Fans sperrangelweit geöffnet. So auch am Samstagabend, als auf Einladung des Jazzclubs Oase – wie schon in den Jahren zuvor – drei aufstrebende Talente die Schauplatzbühne rockten. Diesmal waren Sängerin Whitney Shay sowie die Gitarristen Ryan Perry und Jeremiah Johnson, die auch stimmlich gut disponiert waren, mit von der Partie.Es brauchte nicht viel, um die mehrheitlich schon etwas in die Jahre gekommenen Blues-Fans auf Touren zu bringen.

hel Siegen. Wenn die Blues Caravan, von Thomas Ruf (Ruf Records) vor inzwischen 15 Jahren ins Leben gerufen, durch die Lande tourt, werden auch im Siegener Kulturhaus Lÿz die Tore für die in großer Zahl angereisten Blues-Fans sperrangelweit geöffnet. So auch am Samstagabend, als auf Einladung des Jazzclubs Oase – wie schon in den Jahren zuvor – drei aufstrebende Talente die Schauplatzbühne rockten. Diesmal waren Sängerin Whitney Shay sowie die Gitarristen Ryan Perry und Jeremiah Johnson, die auch stimmlich gut disponiert waren, mit von der Partie.Es brauchte nicht viel, um die mehrheitlich schon etwas in die Jahre gekommenen Blues-Fans auf Touren zu bringen. Schon mit dem Opener, Canned Heats „Let’s Work Together“, den das Trio, unterstützt von einem präzisen und schnörkellos aufspielenden Rhythmus-Gespann aus Bass und Schlagzeug gab, erreichte man die optimale Betriebstemperatur, die anschließend auf das erste Set mit Ryan Perry übersprang.

Ein Energiebündel: Whitney Shay

So kraftvoll wie seine Statur ist auch die Saitenkunst des Mannes aus Tupelo/Mississippi, der auch als Sänger nichts anbrennen lässt, um mit rauer Stimme über das Heimweh, den Liebesschmerz und auch Alltagsthemen zu singen, die sich bestens im Zwölf-Takt-Blues-Schema transportieren lassen. Allerdings hätte Stücken wie „Hard Times“, „Oh, No!“ oder „Homesick“ etwas weniger Gitarrenfrickelei besser angestanden, um so der Leidenschaft und dem Gefühl seiner Songs mehr Gehalt zu geben. Rockiger, mehr dem R ’n’ B verpflichtet als Ryan Perry, war das aus San Diego stammende Energiebündel Whitney Shay. Mit feuerroten Haaren und noch mehr Feuer in der Kehle heizte die Sängerin der Blues-Gemeinde tüchtig ein. Ob funky, im Shuffle-Rhythmus, mit rollendem Groove oder schunkelnden Balladen – mit ihren Songs wie „Boy, Sit Down“ oder „P. S. It’s Not About You“ hatte sie das Publikum nach Belieben im Griff.

Jeremiah Johnson: geerdete Texte

Mit Jeremiah Johnson aus St. Louis betrat schließlich ein Mann die Bühne, der es mit smarten Hooklines und geerdeten Texten verstand, seinem Southern Bluesrock eine Klangkomponente zu geben, die sich von starren Blues-Traditionen entfernt hat. Echt handgefertigt, durchdrungen von einfachen Akkorden, aber dafür umso eingängiger, gaben seine Stücke wie „Long Away Home“ oder „Ecstasy“ dem lange Blues-Abend einen mächtigen Kick.

Klassiker von Alvin Lee als Zugabe

Am Ende war dem Publikum jede Konstellation recht: Whitney Shay mit Ryan Perry, Whitney Shay mit Jeremiah Johnson oder das gesamte Paket. Und als Zugabe gab es mit Johnsons Version von Alvin Lees „Rock & Roll Music To The Real“ den passenden Rausschmeißer für diese gelungene Blues Night.

Whitney Shay und Ryan Perry hatten die Blues-Fans im gut gefüllten Lÿz-Schauplatz nach Belieben im Griff.
Blues Caravan - ein Genuss für Blues-Fans im Jazzclub Oase Siegen.
Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen