TV-Kritik: "Barcelona-Krimi: Blutiger Beton" im Ersten
Spannend, aktuell und kräftig im Ton

Fina Valent (Anne Schäfer) und Xavi Bonet (Clemens Schick) werden zu einem Tatort auf eine der vielen Baustellen Barcelonas gerufen - daher der Krimi-Titel "Blutiger Beton".
  • Fina Valent (Anne Schäfer) und Xavi Bonet (Clemens Schick) werden zu einem Tatort auf eine der vielen Baustellen Barcelonas gerufen - daher der Krimi-Titel "Blutiger Beton".
  • Foto: Charlotte Jansen/ARD/Degeto
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

zel Frankfurt. Viel los im Raval! Immobilienhaie und Aktivisten gegen die Gentrifizierung – „jeder kämpft auf seiner Seite“, sagt Oberspekulant Nestor Rodriguez (Michael Rotschopf). Sein Geschäftspartner fürs Grobe fällt in diesem Kampf – daher der Titel „Blutiger Beton“ des vierten „Barcelona-Krimis“ (Donnerstagabend im Ersten). Es ist zwar merkwürdig, dass die Schauspieler in der katalanischen Metropole Deutsch sprechen, aber Charaktere dieser freigeistigen Protestierer und die Atmosphäre abseits von Gaudí-Architektur und Rambla, im rauen Szeneviertel Raval, haben Regisseurin Isabell Šuba, ihr Team und ihre Schauspieler trotzdem einzufangen vermocht. Das Drehbuch sah persönliche Verstrickungen der Kommissare Xavi (Clemens Schick) und Fina (Anne Schäfer) in den Fall vor, die tatsächlich glaubhaft erschienen. Spannend, aktuell und kräftig im Ton: „Blutiger Beton“ hat von vorn bis hinten Spaß gemacht. Das Touri-Disneyland Barcelona braucht auch kein Mensch.

Autor:

Regine Wenzel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen