TV-Kritik: "Praxis mit Meerblick"
Tanja Wedhorn praktiziert auf Rügen

Nette Geste: Doro (Julia Schäfle, r.) überrascht Inselärztin Nora (Tanja Wedhorn) mit einem alten Seemann. Eine Szene aus der „Alte-Freunde“-Folge der ARD-Reihe „Praxis mit Meerblick.“
  • Nette Geste: Doro (Julia Schäfle, r.) überrascht Inselärztin Nora (Tanja Wedhorn) mit einem alten Seemann. Eine Szene aus der „Alte-Freunde“-Folge der ARD-Reihe „Praxis mit Meerblick.“
  • Foto: Boris Laewen/ARD Degeto/dpa
  • hochgeladen von Claudia Irle-Utsch (Redakteurin)

la Hamburg. Handfester Streit der Nudisten mit „Bekleideten“ am FKK-Strand und eine offene Rechnung zwischen zwei Freunden aus der DDR-Zeit, diesen emotionalen Spagat muss man erst einmal dramaturgisch hinkriegen. Chapeau! In der siebten Folge der „Praxis mit Meerblick“ (Freitag, 20.15 Uhr, Das Erste) gibt es zwar nicht viel Neues, dafür macht das sympathische Ensemble einiges wett: Tanja Wedhorn als spontane „Ärztin ohne Doktortitel“, die sich vehement für ihre Patienten auf Rügen einsetzt, und ihr Kollege Dr. Hannes Stresow (Benjamin Grüter), der aus der Schweiz zurückgekehrt ist. Ein Schulleiter mit Herzproblemen und Kommunikations-Schwierigkeiten, eine zerbrochene Freundschaft und private Probleme mit dem Ex der Inselärztin hat Autor Michael Vershinin flott gemixt, und Regisseur Jan Ruzicka hat daraus einen Streifen mit Rügen-Flair gedreht, der einem kein Herzklopfen bereitet, für das man auch nicht die Inselärztin alarmieren würde. Vielmehr ist die Folge „Alte Freunde“ solide Freitagabend-Unterhaltung mit einem akzeptablen Skript. Fortsetzung folgt nächsten Freitag, wenn sich die Praxistür wieder öffnet und es dann im Untertitel „Sehnsucht“ heißt. Bis dahin gute Gesundheit.

Autor:

Jörg Langendorf aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen