SZ

Vera Becker, Udo Makulla, Reiner Olesch und Gabriele Zutz gründen eine Künstlergruppe
TYPUS 4 taucht auf!

Die neue Künstlergruppe TYPUS 4: Udo Makulla, Vera Becker, Reiner Olesch und Gabriele Zutz (v. l.) wollen künstlerisch kooperieren und sich auf viel Gruppendynamik einlassen.
  • Die neue Künstlergruppe TYPUS 4: Udo Makulla, Vera Becker, Reiner Olesch und Gabriele Zutz (v. l.) wollen künstlerisch kooperieren und sich auf viel Gruppendynamik einlassen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

pebe Siegen.  Da tut sich was in der Siegerländer Kunstszene – oder besser gesagt: Vier tun etwas in der Szene, auch wenn die zurzeit durch die Pandemie sehr in die Vereinzelung abgeglitten ist. Vera Becker, Gabriele Zutz, Reiner Olesch und Udo Makulla haben sich entschlossen, gemeinsam eine Künstlergruppe zu bilden.
Kunstkreis Siegerland "eine große Gruppe"Alle vier sind Mitglieder im Kunstkreis Siegerland und kennen sich. Die Idee zu einem Aufbruch auf einen gemeinsamen Weg hatten Udo Makulla und Reiner Olesch. „Der Kunstkreis ist eine große Gruppe“, erläutert Makulla gegenüber der SZ.

pebe Siegen.  Da tut sich was in der Siegerländer Kunstszene – oder besser gesagt: Vier tun etwas in der Szene, auch wenn die zurzeit durch die Pandemie sehr in die Vereinzelung abgeglitten ist. Vera Becker, Gabriele Zutz, Reiner Olesch und Udo Makulla haben sich entschlossen, gemeinsam eine Künstlergruppe zu bilden.

Kunstkreis Siegerland "eine große Gruppe"

Alle vier sind Mitglieder im Kunstkreis Siegerland und kennen sich. Die Idee zu einem Aufbruch auf einen gemeinsamen Weg hatten Udo Makulla und Reiner Olesch. „Der Kunstkreis ist eine große Gruppe“, erläutert Makulla gegenüber der SZ. Olesch und er hätten gemerkt, dass es für sie unabhängig vom Angebot des Kunstkreises und seiner Ausstellungstätigkeit andere Resonanzen bei einer Vielzahl von Themen gab: „Es treibt uns einfach noch anderes um.“ So habe sich nach und nach die Idee entwickelt, diesen anderen Themen in einer eigenen Gruppe einen stärkeren Akzent zu geben. „Natürlich bleiben wir auch Mitglied im Kunstkreis“, betont Makulla, dort gebe es schließlich auch weitere Gruppen.

Vier unterschiedliche Typen

Nach und nach hätten die vier sich auf die Gruppe geeinigt. Nach langem Überlegen – „mit Brainstorming und Notizen und allem, was dazugehört“, meint Makulla lachend – hätten sie sich den Gruppennamen TYPUS 4 gegeben – in Anspielung auf die vier unterschiedlichen Charaktere und Typen mit ihren ganz unterschiedlichen Arbeiten, sagen sie übereinstimmend. Zu den anvisierten Zielen der Gruppe gehören natürlich auch Ausstellungen in der Vierer-Spannung.

Vier unterschiedliche Ansätze

Makulla bewegt sich mit seiner Arbeit stark in der Abstraktion und intensiviert zurzeit experimentelle Fotografie. Das Experimentelle, in dem es um neue Semantiken von Farbe und Material geht, ist auch wesentlicher Bestandteil der Arbeiten von Reiner Olesch – seien es grafische Arbeiten, Malerei oder Objekte. Vera Becker interessiert stärker die „Textwerdung“ in der experimentellen Begegnung natürlicher Materialien, in der es reliefierte Überlagerungen, aber auch Unterscheidungen gibt und die sich zu ganz eigenen Bildräumen zusammensetzen. Gabriele Zutz wiederum geht bei ihren Arbeiten als Bildhauerin am stärksten in die dritte Dimension, Stein und Bronze sind ihre Materialien, bildlich-figurative Konzentration durch Reduktion und Herausarbeiten natürlicher Harmonie sind Ziele.

Makulla: "Viel Gruppendynamik drin"

„Wir möchten miteinander arbeiten“, erklärt Udo Makulla weiter. Es gehe unter anderem um die Erweiterung und vertiefte Reflexion künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten, wobei es sich von selbst verstehe, dass „alle ihre Eigenständigkeit bewahren“. Deshalb, so betont das Quartett, sei zum Beispiel auch kein gemeinsamer Arbeitsraum vorgesehen: „Jede und jeder arbeitet im eigenen Atelier, und so soll das bleiben.“ Vielmehr ständen regelmäßige, intensive Treffen im Vordergrund. „Wir sind ja noch in der Findungsphase“, meint Udo Makulla. Auf jeden Fall sei da „viel Gruppendynamik drin“.

Vera Becker: Austausch ist wichtig

Vier verschiedene Charaktere, vier verschiedene Arbeits- und Herangehensweisen: Kann das funktionieren? Vera Becker ist sich sicher: Ja! Es sei gerade der Wert einer Künstlergruppe, sich „mit und in den unterschiedlichsten Arbeitsweisen und den damit verbundenen Charakteren auszutauschen“, antwortet sie. Dieser Austausch sei für sie wichtig, sie wolle „andere Sichtweisen über die eigene Arbeit erfahren“. Daher passe der Gruppenname auch gut. Und? Harmonisieren die vier? Das, so meint Becker, werde sich im Lauf der Zeit herausstellen: „Ich bin jedoch sehr zuversichtlich“.

Gabriele Zutz: "In der Gruppe möchte ich finden"

So auch Gabriele Zutz: „Die Neugründung der Künstlergruppe ist eine Möglichkeit, über das Bestehende hinaus eine Verbindung einzugehen mit einer kleinen Anzahl von Mitgliedern; aktiv zu gestalten und Einfluss zu nehmen auf die künstlerischen Aktivitäten in der Region“, teilt sie auf Anfrage mit. Die Möglichkeiten der Gruppe fasst sie so zusammen: „Es geht um die Auseinandersetzung mit den Arbeiten der anderen, um kritische Betrachtung, um die Erweiterung des eigenen Horizonts; auch, um aus den eigenen Standards herauszukommen. Die Arbeit ist prozesshaft und benötigt immer wieder neue Impulse, um zu wachsen. Ich bin auf der Suche. In der Gruppe möchte ich finden.“ Es entstehe ein „Spannungsfeld im Kontext der Arbeiten untereinander“.

Olesch sucht Kontakt mit Künstlern

„Die Künstlergruppe ist für mich die Möglichkeit, sich auszutauschen und ständigen Kontakt mit anderen Künstlern zu haben, die ähnliche Ansprüche an ihre Kunst und den Umgang damit verbinden“, erklärt Reiner Olesch auf Nachfrage. Der Austausch sei ihm „sehr wichtig“, fährt er fort, „gerade weil wir unterschiedliche Herangehensweisen und Intentionen haben.“ Über Arbeiten diskutieren, über Techniken sich austauschen, von den handwerklichen Herangehensweisen lernen und darüber diskutieren – das sei der große Vorteil von TYPUS 4.

Autor:

Peter Barden (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen