SZ-Plus

TV-Kritik: ZDF-Miniserie "Die verlorene Tochter" mit Henriette Confurius
Verschiedene Perspektiven auf Isas Geheimnis

Isa von Gems (Henriette Confurius) hofft, von Robert (Max von der Groeben) etwas über ihre Vergangenheit zu erfahren, denn sie kann sich nicht erinnern. Die ersten beiden Folgen der Mini-Serie "Die verlorene Tocher" liefen am Montagabend im ZDF.
  • Isa von Gems (Henriette Confurius) hofft, von Robert (Max von der Groeben) etwas über ihre Vergangenheit zu erfahren, denn sie kann sich nicht erinnern. Die ersten beiden Folgen der Mini-Serie "Die verlorene Tocher" liefen am Montagabend im ZDF.
  • Foto: ZDF/Alexander Fischerkoesen
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

zel Mainz. Was ist nach dem Schulfest passiert? Wo war Isa all die Jahre? Warum erinnert sie sich an nichts? „Die verschwundene Tochter“, so der Titel der sechsteiligen Miniserie von Kai Wessel, die das ZDF seit Montag, 20.15 Uhr, zeigt, erzählt den „Fall“ aus verschiedenen Perspektiven und auf verschiedenen Zeitebenen. Jede Folge beginnt mit dem Schulfest, immer ein bisschen anders. Ein All-Star-Ensemble ist dabei, jede der Figuren hatte bzw. hat mit Isa zu tun, war/ist Vater, Mutter, Bruder, Freund, Freundin oder der damals ermittelnde Kommissar. Henriette Confurius spielt die 16-jährige Schülerin so wahrhaftig wie die totgeglaubte, in die nordhessische Provinz wiedergekehrte 26-Jährige auf der Suche nach ihrer Vergangenheit.

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Regine Wenzel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen