SZ

Dr. Uwe Wintersohl mit "Unterwegs" in der IHK-Galerie
Von Holz, Struktur und Zufall

Abstrakte Acrylmalerei trägt Holzstruktur: Der Bergneustädter Künstler Dr. Uwe Wintersohl bringt beides zusammen – und noch viel mehr Arbeiten mit nach Siegen, wo er in der IHK-Galerie bis zum 24. September „Unterwegs“ ist.
2Bilder
  • Abstrakte Acrylmalerei trägt Holzstruktur: Der Bergneustädter Künstler Dr. Uwe Wintersohl bringt beides zusammen – und noch viel mehr Arbeiten mit nach Siegen, wo er in der IHK-Galerie bis zum 24. September „Unterwegs“ ist.
  • Foto: Regine Wenzel
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

zel Siegen. „Ich bin eigentlich ein Holzmensch“, sagt Dr. Uwe Wintersohl. Das „eigentlich“ ist so schnell geschrieben, wie es wieder gestrichen ist, denn Holz ist in einem Großteil seiner Arbeiten präsent. Plus: Struktur. Um sie geht es dem Künstler und Arzt aus Bergneustadt ebenfalls. Eigentlich ist Wintersohl ein Holz- und Strukturmensch. Und ein überlegender Mann, der seine Kunst doch hier und da dem Zufall überlässt. Er ist eigentlich ein Holz-Struktur-Zufallmensch. Unter dem Titel „Unterwegs – komm, wir gehen querfeldein“ zeigt Wintersohl von Donnerstag an bis zum 24. September Acrylmalerei, Druckgrafik, Assemblagen und Skulpturen in der IHK-Galerie in Siegen.Die Vernissage am Donnerstag um19 Uhr ist nur mit Anmeldung zu besuchen, ein paar Plätze waren am Dienstag noch frei.

zel Siegen. „Ich bin eigentlich ein Holzmensch“, sagt Dr. Uwe Wintersohl. Das „eigentlich“ ist so schnell geschrieben, wie es wieder gestrichen ist, denn Holz ist in einem Großteil seiner Arbeiten präsent. Plus: Struktur. Um sie geht es dem Künstler und Arzt aus Bergneustadt ebenfalls. Eigentlich ist Wintersohl ein Holz- und Strukturmensch. Und ein überlegender Mann, der seine Kunst doch hier und da dem Zufall überlässt. Er ist eigentlich ein Holz-Struktur-Zufallmensch. Unter dem Titel „Unterwegs – komm, wir gehen querfeldein“ zeigt Wintersohl von Donnerstag an bis zum 24. September Acrylmalerei, Druckgrafik, Assemblagen und Skulpturen in der IHK-Galerie in Siegen.Die Vernissage am Donnerstag um19 Uhr ist nur mit Anmeldung zu besuchen, ein paar Plätze waren am Dienstag noch frei. Der Neunkirchener Künstlerkollege Ingo Schultze-Schnabl spricht zur Eröffnung. Der Künstler Uwe Wintersohl bietet zwei Führungen an: am 23. Juli und 20. August, jeweils 15.30 Uhr. Anmeldung unter  events.ihk-siegen.de/veranstaltungen/365/.

Ein Jäger und Sammler

Dr. Uwe Wintersohl hat in seiner Hausarztpraxis zweimal im Jahr Kunstausstellungen gezeigt. Seit rund 20 Jahren ist er selbst künstlerisch tätig. Jetzt, wo er die eigene Praxis abgegeben hat und im SAPV-Netz für die Spezialisierte ambulante Palliativ-Versorgung arbeitet, kann er sich sowohl um die Menschen als auch um seine Kunst kümmern. Wintersohl, Mitglied im Künstlerbund Südsauerland (der übrigens das erste Mal in der IHK-Galerie präsent ist) und im Verein Engels-Art Engelskirchen, ist ein Jäger und Sammler von Eindrücken, Begegnungen mit Menschen und Gegenständen, wie er sagt. Und das ganze runde Bild dessen, was die Überlegungen und den Zufall, das Holz, das Jagen und Sammeln betrifft, was den Kosmos des Künstlers ausmacht, zeigt sich wunderbar in der Auswahl, die er für Siegen getroffen hat.

Gestaltung trifft Zufall

„Ich komme von der Druckgrafik“,erklärt der Künstler, die ausdrucksstarken Holzschnitte der Expressionisten haben ihn stark beeindruckt. Die Technik ist in vielen Arbeiten geblieben. Wintersohl präsentiert eine Reihe von abstrakten Acrylbildern, mit starken Farben und Strukturen versehen, die er mit Schwarz überdruckt hat. Die hölzernen Druckstöcke habe er nach der Struktur ausgesucht, etwa den Jahresringen: „Das Suchen und Finden ist ein kreativer Prozess“, sagt er. Bewusste Gestaltung und dynamische Prozesse, also der Überraschungseffekt beim Drucken, spielen hier zusammen. Eine andere Drucktechnik sind Monotypien, also einzelne Drucke. Dafür malt Uwe Wintersohl mit Acryl auf Glas oder Resopal (gerne „rund“) und nimmt dann den einmaligen Druck auf strukturiertem Papier ab. Von diesen Arbeiten gibt es viele in Schwarzweiß, sie funktionieren aber auch mit einer zweiten Farbe, einem tiefen, leuchtenden Blau oder Spuren von Rot in schwarzen Strukturen. Wer mag und Fantasie genug hat, sieht hier oder da etwas Gegenständliches darin.

Nachhaltig: "Da ist noch mehr drin"

Beim Weitergehen und -sehen kommen die farbigen Acryl-Holz-Drucke wieder ins Spiel. Hier hat Uwe Wintersohl Papier „rund“ gerissen und neu zusammengefügt, mal dichter, mal lockerer. Seine Überlegungen dazu: „Es kann in der Lebensplanung etwas kaputtgehen. Wir können es wieder neu zusammensetzen zu etwas Wertvollem, das uns im Leben gut tut.“ Und nachhaltig ist es auch. Arbeiten, die nicht so gelungen sind, dass er sie aufhängen würde, werden hier wiederverwendet: „Da ist noch mehr drin.“ Genau wie in den Holzblöcken, die Wintersohl mit derMotorsäge bearbeitet. Er möchte etwas schaffen, das einen zweiten Blick wert ist – im Wortsinn: nicht eindimensional.

Materialbilder zum Kriegsende

Der Jäger und Sammler, der Finder von Sachen aus Stein, Holz, Metall, verarbeitet seine Fundstücke in Assemblagen auf Blei. Manche sind „schön“, andere auch – aber wer von Uwe Wintersohl die Bedeutung der vier zusammengehörigen Arbeiten erklärt bekommt, kann die Rahmen mit Stacheldraht, Zange, Spritze, geschmolzenem Glas und krummen, zusammengepferchten Nägeln nicht mehr nur schön finden und wird sie nie mehr anders interpretieren: Diese Materialbilder entstanden zum 75. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager/75 Jahre Kriegsende.

Im Nagel den Menschen sehen

Im Nagel sieht Wintersohl den ganzen Menschen – mit Kopf, Körper und Haltung. Es ist tatsächlich so einfach. Seine Skulpturen mit Nägeln (von Weidezäunen, „mit herrlicher Patina“) machen betroffen, machen lächeln. Wieder anderen Skulpturen sind Nägel beigegeben, wenngleich sie hauptsächlich aus Stein und Blei geformt sind. Letzteres umschließt den Stein wie ein gefälteltes Blatt Papier. Es ist so schwer, und wirkt doch so leicht! Der „eigentliche“ Holzmensch kann auch anders.

Dr. Uwe Wintersohl: „Unterwegs – komm,
wir gehen querfeldein! Acrylmalerei, Druckgrafik,
Assemblagen und Skulpturen“.
Bis 24. September, IHK-Galerie, Siegen,
Koblenzer Str. 121, Montag bis Donnerstag von
8 bis 16.30 Uhr, Freitag von 8 bis 15.30 Uhr.

Abstrakte Acrylmalerei trägt Holzstruktur: Der Bergneustädter Künstler Dr. Uwe Wintersohl bringt beides zusammen – und noch viel mehr Arbeiten mit nach Siegen, wo er in der IHK-Galerie bis zum 24. September „Unterwegs“ ist.
Dr. Uwe Wintersohl (l.) zeigt seine Arbeiten in der IHK-Galerie in Siegen. Es ist das erste Mal, dass der Künstlerbund Südsauerland - im Bild Vorstandsmitglied Rolf Kluge - hier zu Gast ist, wie Dr. Christine Tretow (IHK) sagte. Wintersohls Ausstellung ist die 65. in der IHK-Galerie.
Autor:

Regine Wenzel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen