SZ-Plus

Stefan Waghubinger im Lÿz: "Jetzt hätten die guten Tage kommen können“
Warten auf Wolfgang!

Sein drittes Soloprogramm "Jetzt hätten die guten Tage kommen können“ sorgte für ein volles Kleines Theater im Lÿz.
ba Siegen.  Eine Trennung kann einen weit bringen. Bis nach ganz oben auf den Dachboden des Elternhauses, auf dem man sich inmitten alter Relikte an frühere Zeiten erinnern kann. Am Samstagabend nutzte Kabarettist Stefan Waghubinger im Kleinen Theater des Lÿz die Gelegenheit, sich als Trennungsopfer geschmeidig im Spannungsfeld zwischen kindlichen Albträumen, Realität und Zukunftssehnsüchten zu bewegen.
Auf dem Dachboden erinnert er sichZeit dazu hatte er reichlich, musste er doch auf seinen Kumpel Wolfgang warten, der seine restlichen Sachen aus der einstmals ehelichen Wohnung dorthin schaffen wollte. Das dauerte.

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Bärbel Althaus (Freie Mitarbeiterin) aus Wilnsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen