TV-Kritik: "Tatort: Der letzte Schrey" (Das Erste)
Weimar wandelt auf Münsteraner Spuren...

Die Kommissare Lessing (Christian Ulmen) und Kira Dorn (Nora Tschirner) kommen auf dem Bauernhof an, von dem der Anruf der Entführer kam. Was versteckt sich im Heu?
  • Die Kommissare Lessing (Christian Ulmen) und Kira Dorn (Nora Tschirner) kommen auf dem Bauernhof an, von dem der Anruf der Entführer kam. Was versteckt sich im Heu?
  • Foto: MDR/Steffen Junghans
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

la Weimar.  Der „Tatort“ aus Weimar „Der letzte Schrey“ (Montagabend, im Ersten) mit Christian Ulmen und Nora Tschirner als Kommissare Lessing/Dorn macht dem Münsteraner Ermittler-Duo Jan Josef Liefers und Axel Prahl als Frank Thiel/Prof. Karl-Friedrich Boerne gewaltig Konkurrenz. Frei nach der Devise: Wer ist der lustigste „Tatort“? Wer Hardcore- und düstere Schweden-Krimis liebt, dem gehen die schnodderigen Dialoge und die skurrilen Typen gepflegt gegen den Strich. Wer unterhalten werden und dann noch einen Entführungsfall gelöst haben will, dessen Auslöser in der DDR-Vergangenheit liegt, der hatte seinen Pfingstspaß. Murmel Clausen schrieb das Drehbuch, bei dem er sich nicht ganz entscheiden konnte, soll es ein Krimi, ein Familiendrama in der Strick-Schickeria von Apolda sein sollte oder eine Komödie mit allen Irrungen und Wirrungen, Da war die Wiederholung des Kölner „Tatort – Bausünden“ (Sonntagabend) mit den Wurstbuden-Stammkunden Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) von 2018 klarer gestrickt. Der konservative Auftritt und die Geschichte waren keine Lachnummer und schon gar nicht ein Münsteraner Abklatsch. Ein kleines schauspielerisches Kabinettstückchen lieferte in „Der letzte Schrey“ Jörg Schüttauf, einst selbst „Tatort“-Kommissar Fritz Dellwo in Frankfurt, in der Rolle des maroden Unternehmers Gerd Schrey. Schüttauf spielt den Rest des Ensembles locker an die Wand.

Autor:

Jörg Langendorf aus Wilnsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen