SZ

Tournee-Premiere der Komödie „Das Himmelbett“ mit Mariella Ahrens und Tobias Herrmann
Wenn Liebe zur Gewohnheit wird

Die Theatergastspiele Fürth hatten am Samstag im fast ausverkauften Herdorfer Hüttenhaus Premiere mit der Komödie „Das Himmelbett“ mit Mariella Ahrens und Tobias Herrmann. Die Komödie wird am 28. März zum Abschluss der Theatersaison in Wilnsdorf wiederholt.
3Bilder
  • Die Theatergastspiele Fürth hatten am Samstag im fast ausverkauften Herdorfer Hüttenhaus Premiere mit der Komödie „Das Himmelbett“ mit Mariella Ahrens und Tobias Herrmann. Die Komödie wird am 28. März zum Abschluss der Theatersaison in Wilnsdorf wiederholt.
  • Foto: Jörg Langendorf
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

la Herdorf/Wilnsdorf. Maria Callas, Enfant terrible der Opernszene und eine der größten Sopranistinnen des 20. Jahrhunderts, hat einmal gesagt: „Ehen werden im Himmel geschlossen und in der Hölle gelebt.“ Sie wusste, wovon sie sprach. Für den Reeder Aristoteles Onassis verließ sie ihren Mann, wurde von ihrem Liebhaber mit der US-Präsidentenwitwe Jacqueline Kennedy betrogen, stürzte beruflich ab, bevor sie mit 53 Jahren starb.
Ein kurzweiliges EhegefechtUm das ewige Thema der Institution Ehe im Wandel der Jahre dreht sich auch die romantische Komödie „Das Himmelbett“ des niederländischen Autors Jan de Hartog. Die Theatergastspiele Fürth hatten am Samstagabend im fast ausverkauften Herdorfer Hüttenhaus Tournee-Premiere.

la Herdorf/Wilnsdorf. Maria Callas, Enfant terrible der Opernszene und eine der größten Sopranistinnen des 20. Jahrhunderts, hat einmal gesagt: „Ehen werden im Himmel geschlossen und in der Hölle gelebt.“ Sie wusste, wovon sie sprach. Für den Reeder Aristoteles Onassis verließ sie ihren Mann, wurde von ihrem Liebhaber mit der US-Präsidentenwitwe Jacqueline Kennedy betrogen, stürzte beruflich ab, bevor sie mit 53 Jahren starb.

Ein kurzweiliges Ehegefecht

Um das ewige Thema der Institution Ehe im Wandel der Jahre dreht sich auch die romantische Komödie „Das Himmelbett“ des niederländischen Autors Jan de Hartog. Die Theatergastspiele Fürth hatten am Samstagabend im fast ausverkauften Herdorfer Hüttenhaus Tournee-Premiere. Thomas Rohmer, der die Gastspiele 1992 gründete und genau mit dieser Komödie eröffnete, führte auch in der bearbeiteten Neuauflage Regie. In den Rollen des Zwei-Personen-Stücks: Mariella Ahrens als Agnes und Tobias Herrmann als Michael. Zwei Rollen, mit denen einst Lilli Palmer und Rex Harrison im gleichnamigen Film zu Weltruhm kamen. Das kurzweilige Ehegefecht wird noch einmal in der Region gezeigt: Zum Abschluss der Wilnsdorfer Theatersaison, am 28. März, dreht sich in der Aula des Gymnasiums wieder alles um „Das Himmelbett“.

Ein fast unsichtbares Band: die Liebe

Der Reigen in sechs Bildern beginnt 1955. Es ist die Hochzeitsnacht von Agnes und Michael. Und er endet 2010, als die Kinder aus dem Haus sind und die Wohnung für zwei Ältere viel zu groß ist. Sie ziehen aus, lassen das Himmelbett zurück für ein junges Paar, das ihre Wohnung gemietet hat. Und zwischen Anfang und Ende liegen Höhen und Tiefen einer Beziehung und Ereignisse, die das Paar durchlebt. Sie trauert um den verstorbenen Sohn, er geht fremd, weil er sich von einer anderen Frau besser verstanden fühlt, und sie will aus dem „goldenen Käfig“ Ehe ausbrechen und wirft ihm Egoismus vor. Sie hat nur einen Wunsch: „Ich möchte leben.“ Sie ist es leid, auf die Rolle der Mutter reduziert zu werden, seine Lügereien und Betrügereien zu ertragen und alles zu verzeihen. Und doch gibt es ein fast unsichtbares Band. Das ist die Liebe, und so stehen sie ihre Krebserkrankung durch und bleiben am Ende zusammen. Damit schließt sich der Kreis, und es dämmert die Erkenntnis: „Heiraten ist doch eine gute Sache!“

Kongeniale Partner: Ahrens und Herrmann

Der Inszenierung hätte etwas mehr Tempo gut getan. Die Pausen zwischen den Jahren, überbrückt durch Dia-Einspielungen, zogen sich und nahmen dem ehelichen Reigen immer wieder die Spannung. Mariella Ahrens (u. a. „In aller Freundschaft“ und zuletzt „Mirandolina“ in der Komödie im Bayerischen Hof in München) steigerte sich von Szene zu Szene, von der ängstlichen Braut in der Hochzeitsnacht, über die Frau, die aus der Ehe ausbrechen möchte, zur grauhaarigen alten Dame. Im Wahl-Berliner Tobias Herrmann (u. a. in der Web-Serie „Hamburg Heartbreak“) hatte sie einen kongenialen Partner.
Blumen und Beifall am Ende – und viel Glück für eine Theater-Tournee, die in den nächsten Wochen quer durch Deutschland geht.

Autor:

Jörg Langendorf aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen