SZ

Sonja Baum feiert im ZDF-Vorabend Einstand als neue SOKO-Köln-Chefin
Wer schoss auf Helena Jung?

Nachdem Helena Jung (Sonja Baum), neue Chefin der SOKO Köln, zum zweiten Mal fast einem Mord zum Opfer gefallen wäre, stellt sich heraus: Bodo Neuer (Roman Knika), ihr Ex-Chef vom LKA, hat als Doppelagent gearbeitet …
  • Nachdem Helena Jung (Sonja Baum), neue Chefin der SOKO Köln, zum zweiten Mal fast einem Mord zum Opfer gefallen wäre, stellt sich heraus: Bodo Neuer (Roman Knika), ihr Ex-Chef vom LKA, hat als Doppelagent gearbeitet …
  • Foto: ZDF/Martin Rottenkolber
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

la Köln. Die Frau kennt sich mit Teamarbeit aus. Beruflich und privat: Sonja Baum, rheinische Schauspielerin, die als neue SOKO-Chefin in Köln, Kriminalhauptkommissarin Helena Jung, vor der Kamera steht und heute, 18 Uhr im ZDF, ihren spektakulären Einstand gibt. Dass das Debüt nicht tödlich endet, hat sie ihrem Team – Matti Wagner (Pierre Besson), Jonas Fischer (Lukas Piloty), Vanessa Haas (Kerstin Landsmann) und Lilly Funke (Tatjana Kästel) – zu verdanken.
„Teamarbeit“, sagt die gebürtige Bonnerin, „ist wichtig“, oder wie es Helena Jung ausdrückt: „Ohne euch würde ich nicht hier stehen.“ Teamarbeit ist aber auch privat angesagt. „Wir leben“, so Sonja Baum, „in einer großen Patchwork-Familie.“ Dazu gehören, neben ihrem zweiten Mann, vier Sprösslinge im Alter zwischen sechs und 21 Jahren.

la Köln. Die Frau kennt sich mit Teamarbeit aus. Beruflich und privat: Sonja Baum, rheinische Schauspielerin, die als neue SOKO-Chefin in Köln, Kriminalhauptkommissarin Helena Jung, vor der Kamera steht und heute, 18 Uhr im ZDF, ihren spektakulären Einstand gibt. Dass das Debüt nicht tödlich endet, hat sie ihrem Team – Matti Wagner (Pierre Besson), Jonas Fischer (Lukas Piloty), Vanessa Haas (Kerstin Landsmann) und Lilly Funke (Tatjana Kästel) – zu verdanken.
„Teamarbeit“, sagt die gebürtige Bonnerin, „ist wichtig“, oder wie es Helena Jung ausdrückt:

„Ohne euch würde ich nicht hier stehen.“

Teamarbeit ist aber auch privat angesagt. „Wir leben“, so Sonja Baum, „in einer großen Patchwork-Familie.“ Dazu gehören, neben ihrem zweiten Mann, vier Sprösslinge im Alter zwischen sechs und 21 Jahren. „Ich bin nicht jemand“, so die Schauspielerin im SZ-Interview, „der ständig über sämtliche Köpfe hinweg Entscheidungen trifft. Viele Dinge muss man gemeinsam besprechen. Aber ich scheue mich auch nicht, klare Entscheidungen zu treffen.“

Baum steigt in der 19. Staffel der "SOKO Köln" als Chefin ein

Sonja Baum löst in der 19. Staffel des erfolgreichen ZDF-Dauerbrenners Diana Staehly ab, die als Anna Maiwald die „SOKO Köln“ verließ. Dafür kommt Helena Jung, die vom LKA Düsseldorf in ihre Heimatstadt Köln wechselt.
Im ersten Fall wird sie angeschossen, und ihr Team kann gleich in zwei Fällen ermitteln: dem versuchten Mord an Helena und dem Tod des Kellners Jens Vollmer (Sebastian Schlemmer), der von einem Schuss im Biergarten tödlich getroffen wurde. Für die „SOKO Köln“ steht sie nicht das erste Mal vor der Kamera. Doch neu ist, dass sie jetzt Chefin ist. Eine Frau, die im Wohnwagen lebt, etwas von einer Einzelgängerin hat und ihre Freiheit liebt.

Helena Jung: Einfühlsam und unabhängig

„Helena Jung“, sagt Sonja Baum, „ist eine Frau, die keinem Mann hinterherweint und sich bewusst gegen Kinder entschieden hat. Aber sie ist auch eine Frau, die gerne ausgeht, die den Kontakt zu ihren Mitmenschen sucht, die einfühlsam ist und sich in die Figur der Opfer hineinversetzen kann.“ Sonja Baum, die viele Telenovela-Fans noch aus „Julia – Wege zum Glück“ kennen, wo sie als Marie Vermont zu sehen war, und danach aus zahlreichen TV-Produktionen vom „Tatort“ bis zu „Unsere wunderbaren Jahre“ und „Morden im Norden“, war über das Angebot, in die ZDF-Erfolgsserie einzusteigen, glücklich. „Ich habe mich total gefreut, in der Stadt zu arbeiten, in der auch mein Lebensmittelpunkt ist.“
Die heutige Einstiegsfolge „Helena“, die ganz auf sie zugeschnitten ist, wurde im Anschluss an vier Episoden gedreht, für die die Bücher schon vorlagen. Dann kam die Corona-Pandemie und damit eine Drehpause. Doch jetzt wird wieder gedreht, und die neuen Drehbücher liegen schon auf dem Tisch.

Auch in ARD-Anwaltsserie "Falk" zu sehen

Engt sie die Arbeit als Kripo-Chefin ein, andere Rollen anzunehmen? „Es ist nicht ganz leicht, da die Planungen ja weit im Voraus laufen.“ Deshalb hat sie sich ganz besonders gefreut, dass die Film- und Fernsehproduktion Network Movie Köln, die die SOKO-Folgen im Auftrag des ZDF dreht, ihr entgegenkam, als sie das Angebot bekam, auch in der zweiten Staffel der ARD-Anwalts-Serie „Falk“ wieder die Rolle der Dr. Kanzow zu spielen, die Dandy-Anwalt Falk (Fritz Karl) jeden Tag aufsucht, um sich zu versichern, dass er bei „klarem Verstand“ ist. Sonja Baum: „Es wurde glücklicherweise größtenteils zeitversetzt gedreht.“
Zum Einstand gibt sie ihren neuen Kollegen von der SOKO ein Kölsch aus, doch die müssen heute erst einmal klären: Warum wurde im Biergarten auf ihre Chefin geschossen? Oder war es nur ein Fehlschuss?

Autor:

Jörg Langendorf aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen