SZ

Rudolf Kowalski in „Ein Sommer an der Moldau“
ZDF: neue Staffel "Herzkino"

Marianne (Franziska Walser) und Paul (Rudolf Kowalski) verbringen ihren Urlaub an der Moldau. In „Ein Sommer an der Moldau“ (an diesem Sonntag im ZDF) decken sie ein Geheimnis aus vergangenen Tagen auf.
2Bilder
  • Marianne (Franziska Walser) und Paul (Rudolf Kowalski) verbringen ihren Urlaub an der Moldau. In „Ein Sommer an der Moldau“ (an diesem Sonntag im ZDF) decken sie ein Geheimnis aus vergangenen Tagen auf.
  • Foto: ZDF/Václav S. Sadilek
  • hochgeladen von Claudia Irle-Utsch (Redakteurin)

la Mainz. Er war Simon Abendroth, Lebensgefährte von Kommissarin „Bella Block“. Er war Kommissar Stolberg in der gleichnamigen ZDF-Reihe, und er war, zum Karrierestart, u. a. Staubsauger-Vertreter in Loriots „Weihnachten bei Hoppenstedts“: Rudolf Kowalski, der seit den 90er-Jahren in unzähligen Filmen und Serien spielte und der durch dieruhige und überzeugende Darstellung seiner Figuren besticht. Der Sohn eines Bergmanns, mit dem markanten Charakterkopf, stand auf der Bühne im Nationaltheater Mannheim, im Staatstheater Stuttgart oder im Schauspielhaus Köln, mal als Schauspieler, mal als Regisseur. Doch wenn man ihn auf dem Bildschirm sieht, fällt einem prompt ein: „Mensch, das war doch der Liebhaber von Bella (Hannelore Hoger).

la Mainz. Er war Simon Abendroth, Lebensgefährte von Kommissarin „Bella Block“. Er war Kommissar Stolberg in der gleichnamigen ZDF-Reihe, und er war, zum Karrierestart, u. a. Staubsauger-Vertreter in Loriots „Weihnachten bei Hoppenstedts“: Rudolf Kowalski, der seit den 90er-Jahren in unzähligen Filmen und Serien spielte und der durch dieruhige und überzeugende Darstellung seiner Figuren besticht. Der Sohn eines Bergmanns, mit dem markanten Charakterkopf, stand auf der Bühne im Nationaltheater Mannheim, im Staatstheater Stuttgart oder im Schauspielhaus Köln, mal als Schauspieler, mal als Regisseur. Doch wenn man ihn auf dem Bildschirm sieht, fällt einem prompt ein: „Mensch, das war doch der Liebhaber von Bella (Hannelore Hoger).“

An der Seite von Franziska Walser

Stört ihn diese Identifikation mit einer Rolle? „Nö“, sagt er im exklusiven Interview mit der SZ. „Es hat ja Spaß gemacht, und die Rolle und die Serie waren gut.“ An diesem Sonntag, 20.15 Uhr, spielt er in der 33. Folge der ZDF-„Herzkino“-Reihe in der Produktion „Ein Sommer an der Moldau“ die Rolle des Paul, der zusammen mit seiner Bekannten Marianne (Grimme-Preisträgerin Franziska Walser) ein Geheimnis aus längst vergangenen Tagen aufdeckt. Gedreht wurde vor Ausbruch der Pandemie in Prag und Umgebung im vergangenen Herbst.Für den gebürtigen Gladbecker (Jahrgang 1948), der mit seiner Frau, der Schweizer Schauspielerin Eva Scheurer (in „Kommissar Stolberg“ stand sie als Gerichtsmedizinerin Dr. Hannah Vosskort gemeinsam mit ihrem Mann vor der Kamera), in Sankt Augustin lebt, war es nicht der erste Aufenthalt in der Stadt an der Moldau. Rudolf Kowalski: „Das erste Mal war ich vor 30 Jahren da. Diesmal habe ich von der Stadt nur das Wenige gesehen, was die endlose Touristenmasse freigab. Mir gefällt die Mentalität der Prager, immer ein wenig luftig und leicht.“

An der schönen Moldau

„Ein Sommer an der Moldau“ verbindet wieder eines: bezaubernde Landschaftsaufnahmen und eine Geschichte. Mit der Schiffscrew begeben sich die Zuschauer auf eine Flusskreuzfahrt entlang der schönsten Ecken an der Moldau bis in die Goldene Stadt Prag. Privatermittlerin
Sophie (Alina Levshin, „Kriegerin“ und „Die Spezialisten – Im Namen der Opfer“) soll herausfinden, ob Kapitän Tomasz (Marko Cindric, „Game of Thrones“) seiner elfjährigen Tochter Katka (Ziva Marie Faske, „Weißensee“) ein kindgerechtes Leben bietet. Und zum Schluss gibt es in der Geschichte wie immer ein Happy End und solide Einschaltquoten – trotz „Tatort“-Konkurrenz.

Rudolf Kowalski: "Ich hab zu tun"

Der vielseitige Rudolf Kowalski sieht den Erfolg der „Herzkino“-Reihe mit der Nonchalance eines Schauspielers, der schon so viele Facetten seines Berufs gezeigt hat: „Wer wünscht sich das nicht? Nette Menschen mit lösbaren Problemen in malerischer Landschaft.“ Und er selbst, wo würde er gerne noch einmal drehen? „Vor 20 Jahren habe ich auf Island gedreht, da würde ich gerne noch mal hin. Aber die Nordsee täte es auch …“An TV-Rollenangeboten hat es ihm nie gemangelt, und auch die Corona-Krise, die viele Produktionen lahmlegte, hat ihn nicht aus der Bahn geworfen. „Ich hatte bisher Glück und dazu noch eine Rente. Theater, Funk, TV und eigene Bühnenprogramme. Ich kann mich nicht beklagen. Ich hab zu tun.“ Doch im Moment hat er frei. Und mit dem ihm ganz eigenen Humor sagt er: „Auch mal schön …“
Und wenn man dann die Augen schließt, dann sieht man Rudolf Kowalski mit dem etwas verschmitzten Lächeln vor sich, mit dem er schon Bellas Herz gewann.

Marianne (Franziska Walser) und Paul (Rudolf Kowalski) verbringen ihren Urlaub an der Moldau. In „Ein Sommer an der Moldau“ (an diesem Sonntag im ZDF) decken sie ein Geheimnis aus vergangenen Tagen auf.
Rudolf Kowalski
Autor:

Jörg Langendorf aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen