Ludwig Frankovski präsentiert Menschen der Stadt
„Zeigt euch!“

Ludwig Frankovski präsentiert seine Fotocollage „Zeigt euch!“ im ehemaligen Ladenlokal „Hees privat“ in der Siegener Oberstadt.
  • Ludwig Frankovski präsentiert seine Fotocollage „Zeigt euch!“ im ehemaligen Ladenlokal „Hees privat“ in der Siegener Oberstadt.
  • Foto: Celine Khoschbin
  • hochgeladen von Claudia Irle-Utsch (Redakteurin)

cek Siegen. Aus vielen kleinen Fotos ist ein großes Bild entstanden. Darauf zu sehen: die Menschen der Stadt Siegen. Egal ob jung oder alt, dort sind alle vereint. „Zeigt euch!“ heißt das Projekt des Siegener Künstlers Ludwig Frankovski. Er hat im Rahmen des Urban Art Festivals in einem leer stehenden Ladenlokal an der Kölner Straße zwei Wochen lang Menschen eingeladen, sich von ihm fotografieren lassen, um mit vielen anderen Teil einer großformatigen Collage zu werden.„Die Kunst wird hinaus in die Öffentlichkeit getragen, um mehr Menschen dafür zu interessieren, um zu unterhalten, um inne zu halten, um darüber nachzudenken und auch um mitzumachen“, lautet die Zielsetzung Frankovskis. Er ist in der Siegener Kunstszene kein Unbekannter: Im vorigen Jahr erzielte er bei dem Wettbewerb „Künstlerische Gestaltung des Widerlagers der Oberstadtbrücke“ mit dem Entwurf „Ein lebender Traum“ den dritten Platz. Der 35-Jährige mit rumänischen Wurzeln machte eine Ausbildung als Gestaltungstechnischer Assistent und besuchte die Jugendkunstschule. Er verbrachte 2014 ein halbes Jahr in Amerika, wo er ebenfalls eine
Fotocollage mit Bildern von vielen Menschen erstellt hat. Er arbeitet mit verschiedensten Materialien, mit Öl- und Aquarellfarben oder mit Filzstiften.

Fertiges Bild aus über 100 Einzelfotos

Über sein aktuelles Projekt, gemeinsam mit der städtischen Arbeitsgruppe 2/4-1 Kulturförderung und -veranstaltungen geplant, sagt Frankovski: „Die Modelle konnten ihre Körperhaltung und die Wahl des Bildausschnittes selbst wählen.“ Wer das fertige Bild – aus über 100 Fotos zusammengesetzt – anschaut, sieht, dass die Menschen sich altersmäßig bunt mischen. Auf einigen Elementen ist eine einzelne Person zu sehen, auf anderen sind es bis zu vier Gäste. Manche tragen einen Mundschutz, andere haben darauf verzichtet. Frankovski: „Eike Jungheim von der Arbeitsgruppe 2/4-1 hat sich besonders vorbereitet und sich als Clown verkleidet. Die meisten Besucher kamen aber spontan.“
Die fertige Collage soll am 18. Oktober versteigert werden. Der Erlös wird an die Obdachlosenhilfe (Café Patchwork) in Siegen gespendet und damit an eine Einrichtung, die dem Künstler besonders am Herzen liegt. Zunächst heißt es noch „Zeigt euch!“ im einstigen „Hees privat“; neben der Collage sind weitere farbenfrohe Werke von Frankovski ausgestellt. - Celine Khoschbin

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.