1150 Menschen auf dem Stegskopf

Die ehemaligen Kasernengebäude auf dem Stegskopf bieten Flüchtlingen ein Dach über dem kopf. Foto: damo

damo - Und so ist die Aufnahmeeinrichtung noch immer im Wachsen, und nach wie vor müssen Baustellen abgearbeitet werden. Grund genug für ein aktuelles Update:

Das Gros der 1100 Menschen – knapp 700 – kommt aus Syrien, zweitgrößte Gruppe sind die Menschen aus Afghanistan. Nicht immer verläuft das Miteinander der Nationalitäten reibungslos, erklärt AfA-Leiter Winfried Conrad  – nach seiner Darstellung deshalb, weil auch im alltäglichen Leben spürbare kulturelle Unterschiede aufträten. 

Seit einigen Tagen laufen die Sprach- und Integrationskurse. Derzeit lernen 250 Menschen auf dem Stegskopf die deutsche Sprache. Problem dabei: Weil nur Flüchtlinge mit realistischer Chance auf ein Bleiberecht die Kurse besuchen dürfen, entsteht in dieser Hinsicht eine Zwei-Klassen-Gesellschaft – Syrer dürfen die deutsche Sprache lernen, Afghanen nicht. In den nächsten Tagen soll dieses Problem gelöst werden.

Seit vergangenem Donnerstag kann das Taschengeld ausgezahlt werden – damit wächst das Interesse an Fahrten in die benachbarten Unterzentren. Gut möglich, dass bald mehrere Shuttlebusse nach Rennerod und Bad Marienberg eingesetzt werden müssen. Daaden wird wegen der Baustellen auf der L 280 derzeit noch nicht angefahren.

 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen