Einsatzkräfte aus Siegen-Wittgenstein und Olpe nach Unwetter im Kreis Unna
120 Feuerwehrleute helfen in Fröndenberg

55 Einsatzkräfte und 14 Einsatzfahrzeuge machten sich vom Siegerland auf den Weg nach Fröndenberg.
  • 55 Einsatzkräfte und 14 Einsatzfahrzeuge machten sich vom Siegerland auf den Weg nach Fröndenberg.
  • Foto: kaio
  • hochgeladen von Marc Thomas

kaio Siegen/Olpe/Unna. Nach dem schweren Unwetter in Fröndenberg im Kreis Unna hat die Bezirksregierung Arnsberg Hilfsorganisationen aus Siegen-Wittgenstein, Olpe und dem Hochsauerlandkreis angefordert. 120 Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK sind am Montagvormittag aus drei Kreisen zu dem überörtlichen Hilfeleistungseinsatz aufgebrochen.

Kräfte aus dem Siegerland trafen sich nach der Alarmierung, die gegen 8.30 Uhr kam, beim Technischen Hilfswerk in der Siegener Numbach. Mit 55 Einsatzkräften und 14 Einsatzfahrzeugen ging es auf die Autobahn. Ab dem Kreis Olpe stießen weitere Fahrzeuge hinzu. Am Ende rollten 22 Fahrzeuge mit Blaulicht im Konvoi über die Autobahn. Grund für die Alarmierung ist das Unwetterereignis am vergangenen Wochenende gewesen. Im Rahmen der überörtlichen Hilfeleistung wurde durch die Bezirksregierung eine Bereitschaft zur Unterstützung der örtlichen Einsatzkräfte angefordert.

Einstzkräfte für Verpflegung der Helfer zuständig

Der Kreis Siegen-Wittgenstein stellt mit dem Kreis Olpe und dem Hochsauerlandkreis die erste Bereitschaft der geplanten überörtlichen Hilfe im Regierungsbezirk Arnsberg. Stefan Bieder saß als Bereitschaftsführer der 1. Feuerwehrbereitschaft auf dem Führungsfahrzeug und erklärte im Telefongespräch, dass die Einsatzkräfte unter anderem für die Verpflegung der dort bereits arbeitenden Helfer zuständig sein werden. Welche weiteren Aufgaben dort auf sie warten, erfahren sie vor Ort.

Da es bei den Unwettern am vergangenen Wochenende auf und an Landstraßen enorme Schäden gegeben hat, dürfte es genug Arbeit für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte aus den drei genannten Kreisen geben. Der Einsatz ist für 24 Stunden angelegt.

Autor:

Kai Osthoff (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen