14-Jährigen mehrfach geschlagen

Ein 22-Jähriger ist am Mittwoch vom Jugendschöffengericht verurteilt worden. Archivfoto: kalle

db - Das Jugendschöffengericht hat am Mittwoch einen 22-Jährigen zu einer Bewährungsstrafe von sechs Monaten und zwei Wochen, einem Schmerzensgeld von insgesamt 1000 Euro und zu jeder Menge Sozialstunden verurteilt.

Am Abend des 15. November 2014 war der 22-Jährige mit Freunden in Kreuztal unterwegs. Gemeinsam hielten sie sich am Marktplatz auf und konsumierten Bier und härtere Alkoholika. Dann, so hatte der Angeklagte bereits an einem früheren Verhandlungstag erklärt, habe er „Bock bekommen, jemanden zu schlagen“. Wenn er besoffen sei, werde er einfach aggressiv. Er sprach einen 14-Jährigen an – und schlug unvermittelt zu. Vier oder fünf Backpfeifen soll er dem Jugendlichen verpasst haben - ohne Grund. Wie sich später herausstellen sollte, sind Täter und Opfer sogar um einige Ecken miteinander verwandt.

Die Freundin des 14-Jährigen verständigte per Handy einen Erwachsenen. Als dieser am Ort des Geschehens eintraf, waren auch zwei Freunde des Täters zugegen. Der Helfer sprach die drei angetrunkenen jungen Männer an. Auf die zunächst verbale Auseinandersetzung folgt eine handfeste. Zu dritt schlugen sie auf den Mann ein. Ob auch Tritte auf den Helfer einprasselten, dazu machten die Zeugen widersprüchliche Aussagen.

Für Richterin Antonia Kuhli und ihre Schöffen hat sich der 22-Jährige an diesem Novemberabend jedenfalls der einfachen und der gefährlichen (weil gemeinschaftlichen) Körperverletzung schuldig gemacht. Kurz nach seiner Tat und auch später hatte sich der 22-Jährige übrigens bei dem Jugendlichen entschuldigt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen