Familientragödie in Eiserfelder Seniorenheim (2. Update)
17-jähriger Tatverdächtiger in U-Haft

In diesem Eiserfelder Seniorenheim spielte sich die Familientragödie ab.
4Bilder
  • In diesem Eiserfelder Seniorenheim spielte sich die Familientragödie ab.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Marc Thomas

sz Eiserfeld. Der 17-jährige Tatverdächtige ist am Freitagnachmittag einem Haftrichter des Siegener Amtsgerichts vorgeführt worden. Der Richter ordnete die Untersuchungshaft an. Wegen des jugendlichen Alters des Tatverdächtigen werden keine weiteren Informationen veröffentlicht.

        ---Bisherige Informationen---

sz Eiserfeld. Tatverdächtig ist nach ersten Ermittlungen ein 17-jähriger Angehöriger, der selbständig die Polizei informiert hat. In der Nähe des Tatorts stellte sich der Jugendliche der Polizei, die ihn vorläufig festnahm. Die Hintergründe der Tat und insbesondere die Motivlage sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Diese werden von der Kriminalpolizei Siegen unter Leitung der Staatsanwaltschaft Siegen wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung geführt. Wegen des jugendlichen Alters des Tatverdächtigen werden zum derzeitigen Zeitpunkt keine weiteren Informationen veröffentlicht.

         ---Erstmeldung---

kay Eiserfeld. Notarzt, Rettungsdienst und Polizei wurden am Donnerstagnachmittag in die Eisenhutstraße zum Seniorenheim Haus Gilberghof gerufen. Nach ersten Informationen der SZ soll es dort zu einer Familientragödie gekommen sein. Ein jüngerer Mann soll einem in dem Seniorenheim lebenden älteren Mann einen Stich in den Hals zugefügt haben. Das Opfer wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der mutmaßliche Täter konnte festgenommen werden.

In diesem Eiserfelder Seniorenheim spielte sich die Familientragödie ab.
  • In diesem Eiserfelder Seniorenheim spielte sich die Familientragödie ab.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Marc Thomas

Warum es zu dieser Tat kam bzw. in welchem verwandtschaftlichen Verhältnis die beiden Personen zueinander stehen, ist bislang noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zur Aufklärung der genauen Hintergründe übernommen.

Autor:

Kay-Helge Hercher (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen