21 Zeugnisse und eine Ehrung

 Gruppenbild mit Zeugnissen vor dem Bildungszentrum Wittgenstein: Diese jungen Leute haben eine Hürde ihres beruflichen Fortkommens erfolgreich gemeistert. Foto: Nicole Klappert
  • Gruppenbild mit Zeugnissen vor dem Bildungszentrum Wittgenstein: Diese jungen Leute haben eine Hürde ihres beruflichen Fortkommens erfolgreich gemeistert. Foto: Nicole Klappert
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

nik - Das war ein guter Tag für 21 junge Damen und Herren: Die frischgebackenen Verfahrensmechaniker, Maschinen- und Anlagenführer, Industriemechaniker und Werkzeugmechaniker bekamen im Bildungszentrum Wittgenstein (BZW) ihre Facharbeiterbriefe überreicht.

Ausbildungsleiter Werner Dreisbach begrüßte die Runde in einer kleinen Feierstunde mit Glückwünschen: „Ab heute könnt ihr euch mit Stolz Facharbeiter nennen.“ Einsatz und Lernbereitschaft hätten sich gelohnt, doch sollten sich die „hochqualifizierten Facharbeiter“ jetzt nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen: „Bleibt offen und neugierig für Neues, stellt euch neuen Herausforderungen und übernehmt Verantwortung in euren Betrieben!“

Die Absolventen beschäftigten sich im BZW unter anderem mit den Eigenschaften verschiedener Materialien, mit den Grundlagen der Zerspanung, vertieften ganz praktisch Berufsschultheorie und lernten auch das, was auf Neudeutsch „soft skills“ sind – also Pünktlichkeit, Ordnung, Sauberkeit und Disziplin. So war es denn auch kein böser Wille, dass einige der Zeugnisempfänger verspätet eintrudelten, hatte es doch bei den Einladungen ein Missverständnis gegeben.

Da landete eine weitere Ehrung kurzerhand auf Platz eins der Tagesordnung: Hans Knichalla wurde für seine jahrzehntelange Prüfertätigkeit gewürdigt, die er nun mit dieser letzten Prüfung in Wittgenstein und einer allerletzten in Siegen niederlegt. Werner Dreisbach dankte Knichalla, der sein Amt „mit Elan und Sachverstand“ ausgeführt und viele Facharbeiter-Briefe unterschrieben und verteilt hätte, mit einem Präsent.

Und nachdem schließlich alle erfolgreichen Prüflinge beisammen waren, schritten die Verantwortlichen zur Tat. Ihre Zeugnisse erhielten:

Verfahrensmechaniker: Sven Grauel (Elsoff), Daniel Seibel (Bad Berleburg), Katharina Schlaf (Bad Berleburg), Dominik Walle ( Schwarzenau; alle Agrodur Bad Berleburg), André Dreisbach (Berghausen), Florian Römer (Wingeshausen), Thorsten Roth (Raumland; alle Busch-Jaeger Elektro), Verfahrensmechaniker Fensterbau Kevin Hilz (Bad Laasphe; Otto Blecher GmbH), Tim Wrzossok (Birkefehl; EJOT), Tobias Kalfa (Berghausen; SCS Deutschland).

Maschinen- und Anlagenführer: Christopher Saft (Schameder; AST Kunststoffverarbeitung), Stefan Rotärmel (Bad Berleburg), Pascal Saßmannshausen (Aue), Marcel Segner (Oberndorf; alle Dekor-Kunststoffe), Christian Afflerbach (Röspe; Knebel Amaturenbau), Alexander Kettler (Röspe), Sam Müller (Röspe; beide Rolf Kuhn GmbH), Daniel Sagave (Niederlaasphe; Prüf- und Technikzentrum Brandschutz), Ann-Christin Müsse (Bad Berleburg; EJOT/BZW).

Industriemechaniker: Dino-Ritchie Schauerte (Bad Laasphe; EJOT).

Mit Jonas Klaas war auch ein Werkzeugmechaniker vertreten; der Hilchenbacher absolvierte seine Ausbildung bei Johnson Controls in Hilchenbach und zog seine Prüfung um ein halbes Jahr vor. Als Prüfungsbester wurde André Dreisbach besonders belobigt, er hatte mit einem glatten „Sehr gut“ abgeschnitten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.