SZ

1,2 Millionen Euro vom Land
2400 mobile Endgeräte für Schüler in Siegen

Städte und Gemeinden dürfen sich über Unterstützung bei der Beschaffung digitaler Endgeräte freuen. Allein in der Stadt Siegen sind es gut 2400 Exemplare.
  • Städte und Gemeinden dürfen sich über Unterstützung bei der Beschaffung digitaler Endgeräte freuen. Allein in der Stadt Siegen sind es gut 2400 Exemplare.
  • Foto: Pixabay (Symbolbild)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

juka Siegen/Kreuztal. Um das digitale Lernen auch von zuhause aus zu ermöglichen und im Falle einer erneuten Schließung vieler Schulen den Betrieb aus der Distanz aufrecht zu erhalten, unterstützt die NRW-Landesregierung die Schulen umfänglich bei der Ausstattung ihrer Schüler mit digitalen Endgeräten. Profitieren sollen davon insbesondere Kinder und Jugendliche, die aufgrund der finanziellen Verhältnisse des Elternhauses bislang nicht auf solche zugreifen können. Insgesamt 178 Millionen Euro werden für diese Maßnahme zur Verfügung gestellt, die von den Schulträgern direkt bei den Bezirksregierungen beantragt werden können.

juka Siegen/Kreuztal. Um das digitale Lernen auch von zuhause aus zu ermöglichen und im Falle einer erneuten Schließung vieler Schulen den Betrieb aus der Distanz aufrecht zu erhalten, unterstützt die NRW-Landesregierung die Schulen umfänglich bei der Ausstattung ihrer Schüler mit digitalen Endgeräten. Profitieren sollen davon insbesondere Kinder und Jugendliche, die aufgrund der finanziellen Verhältnisse des Elternhauses bislang nicht auf solche zugreifen können. Insgesamt 178 Millionen Euro werden für diese Maßnahme zur Verfügung gestellt, die von den Schulträgern direkt bei den Bezirksregierungen beantragt werden können.

Siegen stehen 1,2 Millionen Euro für mobile Endgeräte zur Verfügung

Die angeschafften Endgeräte verbleiben in der Folge im Besitz des Trägers, der zudem einen Eigenanteil von zehn Prozent erbringen muss, und werden den Schülern leihweise zur Verfügung gestellt. Bei der Verteilung der Mittel auf die Schulträger würden neben der Schülerzahl auch soziale Faktoren berücksichtigt, heißt es von der Landesregierung.
Der Stadt Siegen stehen dabei gut 1,2 Millionen Euro zur Verfügung, von denen knapp 120 000 Euro eigenständig übernommen werden müssen. Damit können rund 2400 mobile Endgeräte geordert werden. „Die Anzahl der anzuschaffenden Geräte ist durch die Höhe der bereitgestellten Fördermittel weitestgehend vorgegeben“, heißt es aus dem Rathaus. Denn pro Gerät ist der maximale Preis auf 500 Euro festgesetzt. Die erforderlichen Vergabeverfahren für die Anschaffungen befinden sich nach Angaben der Stadt momentan in Arbeit, die Geräte sollen schnellstmöglich ausgeschrieben werden. Man gehe davon aus, dass die Bestellung und Lieferung fristgerecht erfolgen werde, erklärt die Stadt.
Um eine einvernehmliche Lösung zur Verteilung der Anschaffungen zu finden, habe man als Träger das Gespräch mit allen Schulleitungen gesucht. „Mehrheitlich wird von den Schulleitungen die prozentuale Verteilung anhand der Schülerzahlen favorisiert“. Wenn dann eine Gruppe coronabedingt nach Hause geschickt werden müsse, sollen die Geräte an diese herausgegeben werden. „Im Falle von angeordneten Quarantänemaßnahmen, Schul- oder Klassenschließungen sollen alle betroffenen Schüler so am Lernen auf Distanz teilnehmen können.“ Über den konkreten Verteilmechanismus in den jeweiligen Klassen entscheiden allerdings die Schulen vor Ort.

Auch Kreuztal profitiert

Doch nicht nur die Stadt Siegen, auch weitere Kommunen profitieren von dem Sofortausstattungsprogramm. So erhält beispielsweise die Stadt Kreuztal eine Zuwendung in Höhe von fast 170 000 Euro, zusätzlich stehen für den Schulzweckverband der Städte Kreuztal, Hilchenbach, Bad Laasphe rund 8300 Euro zur Verfügung. Zehn Prozent müssen jeweils selbst getragen werden.
Mittels eines Verteilschlüssels wurde hier die Umlegung auf die Schulen vorgenommen. 65 Prozent werden dabei anhand der Schülerzahlen, 35 Prozent anhand des prozentualen Anteils der ausländischen Schüler festgemacht. Diese Vorgehensweise sei mit allen Schulleitungen abgestimmt worden und habe ungeteilte Zustimmung gefunden, heißt es von der Stadt. Insgesamt wird man in Kreuztal wohl 387 Geräte anschaffen. Zudem habe man vom Landesschulministerium die Information erhalten, dass der Fördermittelanteil des Bundes, und wohl auch des Landes, auf 2021 übertragen werden. Das würde bedeuten, dass keine Kommune auf den Kosten sitzen bleiben würde, die zum Beispiel durch eine verspätete Lieferung erst im kommenden Jahr entstehen würden.

Autor:

Julian Kaiser (Volontär) aus Siegen

Julian Kaiser (Volontär) auf Facebook
Julian Kaiser (Volontär) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen